DPR veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2016

Gestern hat die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2016 veröffentlicht. Die Fehlerquote, die sich bei der Überprüfung der Jahres- und Konzernabschlüsse deutscher kapitalmarktorientierter Unternehmen durch die DPR ergeben hat, liegt im Jahr 2016 mit 16% auf einem ähnlichen Niveau wie in den vergangenen drei Jahren. Insgesamt wurden 96 Unternehmen von der DPR überprüft, bei denen in fünfzehn Fällen ein Fehler in der Rechnungslegung festgestellt wurde. Die Fehlerquote bei den Stichprobenprüfungen blieb mit 11% konstant zum Vorjahr, bei den abgeschlossenen Anlass- und Verlangensprüfungen liegt die Fehlerquote bei um die 50% und bleibt damit unvermindert hoch. Die Fehlerquote bei kleineren Unternehmen ohne Indexzugehörigkeit liegt bei 25% (Vorjahr: 20%) und ist somit deutlich höher als bei Unternehmen mit Indexzugehörigkeit (5%, Vorjahr: 8%).

Die festgestellten Fehler lassen sich erneut auf den Umfang und die Anwendungsschwierigkeiten bei den IFRS bei der Abbildung komplexer Geschäftsvorfälle sowie der unzureichenden Berichterstattung im Anhang und Lagebericht zurückführen. Im Anhang waren in zwei Fällen die Angaben zur Segmentberichterstattung fehlerhaft, in einem Fall die Angaben zu einem Unternehmenserwerb. Die drei Einzelfehler im Lagebericht betrafen die Angaben zu Financial Covenants sowie die Prognose- und Risikoberichterstattung. Bei der Abbildung komplexer Geschäftsvorfällen bezogen sich die Fehler vor allem auf die Themen Finanzinstrumente und Unternehmenserwerb und -verkauf / Goodwill. Bei den Finanzinstrumenten waren unter anderem die Ansatzvoraussetzungen für eine Forderung sowie der Ansatz einer Verbindlichkeit aus einer Verkaufsoption im Rahmen einer Unternehmenstransaktion fehlerhaft. Zudem hat die DPR vier Einzelfehler zu Unternehmenserwerb, -verkauf / Goodwill festgestellt, in zwei Fällen bezog sich das auf die Kaufpreisallokation.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.