Accounting FS Blog

IFRS 16 – Webinar zur neuen Leasingbilanzierung

Nutzen Sie die Chance und lassen sich über die wesentlichen Neuerungen der neuen Leasingbilanzierung informieren. Erfahren Sie, was sich für Leasingnehmer und Leasinggeber ändert und welche Herausforderungen der neue Standard beinhaltet.

Lassen Sie sich von unseren Experten in einem einstündigen Webinar die Kernpunkte des IFRS 16 erklären. Bereits mehrere hundert PwC-Mandanten sind angemeldet.

Registrieren Sie sich unter folgendem Link und nehmen am 24.Februar um 10 Uhr an der Online-Veranstaltung teil.
www.pwc-event.com/leasing

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

EFRAG – Update zur IFRS 9 Endorsierung

Die europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) hat das erwartete Datum für die Übertragung des IFRS 9 Finanzinstrumente in europäisches Recht auf das zweite Halbjahr 2016 verschoben (Stand 3. Februar 2016). Bisher war das Endorsement für das erste Halbjahr 2016 vorgesehen.

Aktuelle Informationen zum Stand der Endorsierung aller noch nicht endorsierten Standards finden Sie auf der Website der EFRAG unter folgendem Link: http://www.efrag.org/Front/c1-306/Endorsement-Status-Report_EN.aspx

 

EBA plant Impact Assessment von IFRS 9 bei Banken in der EU

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) plant die Durchführung einer Auswirkungsanalyse durch die Einführung des IFRS 9. Geplant ist eine Befragung von circa 50 europäischen Banken.

Ziel hierbei ist es die erwarteten Auswirkungen auf aufsichtsrechtliche Eigenmittelanforderungen einschätzen sowie mögliche Wechselwirkungen zu anderen aufsichtsrechtlichen Anforderungen beurteilen zu können.

Da die EBA davon ausgeht, dass sich die Qualität der gewonnenen Informationen über die Implementierungsphase des IFRS 9 verbessern wird, sind weitere Auswirkungsanalysen über diesen Zeitraum geplant.

Die Pressemitteilung der EBA finden Sie unter folgendem Link: http://www.eba.europa.eu/-/eba-launches-an-impact-assessment-of-ifrs-9-on-banks-in-the-eu

Der neue Leasingstandard ist veröffentlicht

Das IASB hat heute den neuen Leasingstandard IFRS 16 veröffentlicht.

Die Erstanwendung ist für den 01.01.2019 vorgesehen. Eine vorzeitige Anwendung kann zusammen mit IFRS 15 zum 01.01.2018 erfolgen.

Für Leasingnehmer wird damit die grundsätzliche On-Balance-Bilanzierung von Leasingverhältnissen verpflichtend. Für die Bestimmung der Betroffenheit durch den neuen Standard sollten Leasingnehmer eine Bestandsaufnahme ihrer Leasingverhältnisse durchführen. Für Leasinggeber verbleibt es grundsätzlich bei der bestehenden Finance und Operating Lease Bilanzierung. Änderungen ergeben sich jedoch in den Details (z.B. bei der Bestimmung der Mindestleasingzahlungen, in Bezug auf Modifikationen und bei der Trennung von Leasing- und Nicht-Leasingkomponenten).

 

Zusatzinformation zum Impairment Transition Resource Group Meeting im Dezember

Am 11. Dezember 2015 fand das dritte Meeting der Impairment Transition Resource Group (ITG) des IASB in diesem Jahr statt.

Grundsätzlich ist die Impairment Transition Resource Group den Ausführungen in den Staff Papern gefolgt und hat diesen zugestimmt. Eine detaillierte Zusammenfassung der Ergebnisse ist in der PwC Publikation ITG IFRS 9 Impairment in transition_December 2015 anbei dargestellt. Das Dokument können Sie auch über PwC Inform abrufen.

Das IASB plant derzeit keine weiteren ITG Meetings.

Basler Ausschuss veröffentlicht finale Leitlinien zur Bilanzierung erwarteter Kreditverluste

Nach dem ersten Entwurf der Guidance zur Bilanzierung erwarteter Kreditverluste im Februar hat der Basler Ausschuss (Basel Committee on Banking Supervision – BCBS) nun kurz vor Weihnachten die finalen Leitlinien dazu veröffentlicht.

Sie finden diese unter http://www.bis.org/bcbs/publ/d350.pdf sowie als Beilage“BCBS_Guidance on credit risk and accounting for expected credit losses„.

PwC wird im Januar dazu eine Publikation veröffentlichen, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen.

Weihnachtsgrüße

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Die internationale Rechnungslegung war von Diskussionen rund um den Standard für Versicherungsverträge IFRS 4 sowie für Finanzinstrumente IFRS 9 geprägt. Insbesondere das Auseinanderfallen des Erstanwendungszeitpunkts beider Standards war das beherrschende Thema im Versicherungsbereich. Die Implementierung der IFRS-9-Anforderungen ist in der Financial Services Industry unverändert ein wesentlicher Schwerpunkt der Umsetzungstätigkeit in der Finanzfunktion, wobei die Auswirkungen der neuen Impairment-Vorschriften die größten Implikationen haben. Darüber hinaus birgt das Niedrigzinsumfeld weiterhin große Herausforderung für viele Banken, Sparkassen und Versicherungen.

Für das kommende Jahr erwarten wir weitere spannende Accounting-Themen, über die wir Sie gerne informieren werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Ihre

Judith Gehrer        Katja de la Viña      Peter Flick

IASB issues Exposure Draft to amend IFRS 4: Insurance Contracts

In December 2015 the IASB issued an Exposure Draft (ED/2015/11) to amend IFRS 4: Insurance Contracts (IFRS 4) to address the accounting consequences arising from the application of IFRS 9 Financial Instruments (IFRS 9) prior to the application of the new insurance contracts Standard. The IASB has proposed two potential solutions to address the financial and operational concerns of the affected entities: a temporary exemption from applying IFRS 9 and the Overlay Approach.

Temporary exemption from applying IFRS 9

EBA startet Konsultationsprozess zu Anpassungen der FinRep-Meldung aufgrund von IFRS 9

Am 8.12.2015 hat die EBA ihren Konsultationsprozess zur Anpassung der FinRep-Tabellen für IFRS-Anwender aufgrund des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 9 gestartet. Die vorgeschlagenen Anpassungen, einhergehend mit dem Wegfall und der Ergänzung einzelner Spalten bzw. einzelner FinRep-Tabellen, beziehen sich insbesondere auf:

  • Die im Vergleich zu IAS 39 neuen Kategorisierungsvorschriften nach IFRS 9
  • Die neuen Impairmentvorschriften nach IFRS 9, welche im Vergleich zu IAS 39 die Bildung von Risikovorsorge auf Basis eines 3-stufigen „Expected Loss Models“ vorsehen
  • Die Anpassungen der Vorschriften zu Hedge Accounting

Von den Anpassungen sind zunächst ausschließlich IFRS-Anwender betroffen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Notwendigkeit von Anpassungen der FinRep-Tabellen für Nicht-IFRS Anwender geprüft werden.