Kategorie: Regulierung

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Regulierung RSS-Feed

Mehr-/Mindermengen-Abrechnung – Veränderung mit Hürden

Ausgangssituation

Seit dem Rechnungsstellungsdatum 01. April 2016 gelten die neuen Anforderungen an die Abrechnung von Mehr-/Mindermengen (MeMi) für die Sparten Strom und Gas. Der Gesetzgeber sieht dabei unter anderem vor, dass die MeMi-Abrechnung sowohl für künftige als auch für bereits vergangene Abrechnungszeiträume ab dem Zeitpunkt der Einführung lieferstellenscharf durchzuführen ist.

KWK-Förderung von Wärmenetzen und -speichern erfordert seit diesem Jahr einen zusätzlichen Wirtschaftlichkeitsnachweis

Seit Inkrafttreten des novellierten Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) zum 1. Januar 2017 müssen Betreiber von Wärmenetzen und Wärmespeichern zur Förderung darlegen, dass die beantragte Zuschlagszahlung für die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens erforderlich ist. Der sogenannte Wirtschaftlichkeitsnachweis muss dieses Jahr erstmalig dem Zulassungsantrag von Wärmenetzen und -speichern bei dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bis zum 30. Juni 2017 beigefügt werden.

VDE-Anwendungsregel zur Kaskadierung tritt in Kraft

Am 1. Februar trat die VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4140 „Kaskadierung von Maßnahmen für die Systemsicherheit von elektrischen Energieversorgungsnetzen“ in Kraft. Gegenüber den bestehenden Regelungen und Verbandsempfehlungen kommt es an vielen Stellen der Anwendungsregel zu Konkretisierungen, aber auch zu Verschärfungen der Vorgaben für Verteilnetzbetreiber.

Vereinfachtes Verfahren Strom: Effizienzwert liegt in der dritten Regulierungsperiode bei 96,69 %

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat am 5. Januar 2017 den Effizienzwert veröffentlicht, der im vereinfachten Verfahren Strom in der dritten Regulierungsperiode (2019 bis 2023) zur Anwendung kommt. Kleine Verteilnetzbetreiber, an deren Stromnetz weniger als 30.000 Kunden angeschlossen sind, können bis zum 31. März 2017 die Teilnahme am vereinfachten Verfahren beantragen.