Bekanntmachung der ersten Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land

Die Bundesnetzagentur hat die erste Ausschreibungsrunde nach dem EEG 2017 für die Förderung von Windkraftanlagen an Land auf ihrer Website bekannt gemacht.

Der erste Gebotstermin ist nach § 28 Abs. 1 Nr. 1 lit. a EEG 2017 der 01.05.2017. Weil der 1. Mai ein Feiertag ist, verschiebt sich das Fristende auf Dienstag, den 02.05.2017. Die Gebote können an diesem Tag bis 00:00 Uhr bei der Bundesnetzagentur an der Pforte abgegeben werden. Das Ausschreibungsvolumen beträgt 800 MW, davon bis zu 258 MW im sog. Netzausbaugebiet, das Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Teile Niedersachsens umfasst.

Wie bereits bei den Ausschreibungen für Freiflächen-Photovoltaikanlagen müssen Gebote zwingend schriftlich eingereicht werden, eine elektronische Gebotsabgabe oder eine Gebotsabgabe per Fax ist unzulässig. Bei der Gebotsabgabe müssen die von der Bundesnetzagentur veröffentlichten Formulare verwendet werden. Die Formulare liegen im PDF-Format vor, müssen am Computer ausgefüllt und dann ausgedruckt werden. Handschriftlich ausgefüllte Formulare werden von der Ausschreibung ausgeschlossen.

Außerdem muss bis zum Gebotstermin die Gebühr für die Teilnahme an der Ausschreibung in Höhe von 522 € bezahlt werden und eine Sicherheit in Höhe von 30 € je Kilowatt gestellt werden. Die Sicherheit kann entweder als Bürgschaft eines Kreditinstituts oder Kreditversicherers (unter zwingender Verwendung des von der Bundesnetzagentur vorgegebenen Formulars) gestellt werden oder als Barsicherheit zusammen mit der Gebühr überwiesen werden.

Grundsätzlich müssen alle Anlagen, die nicht bis zum 31.12.2016 in Betrieb gegangen sind, an den Ausschreibungen teilnehmen. Anlagen, die bereits bis zu diesem Termin genehmigt worden sind, können allerdings eine Förderung ohne Ausschreibung erhalten, wenn sie nicht bis zum 28.02.2017 auf die gesetzliche Förderung verzichtet haben. Insgesamt sind bei der Bundesnetzagentur entsprechende Verzichtserklärungen für 52 Genehmigungen mit zusammen etwa 475 MW Leistung eingegangen.

Die nächsten beiden Gebotstermine sind dann am 1. August und am 1. November diesen Jahres.

 Ansprechpartner

Micha Klewar

PwC Legal

Tel.: +49 89 5790 6294

E-Mail: micha.klewar@de.pwc.com

Dominik Martel

PwC Legal

Tel.: +49 521 96497 902

E-Mail: dominik.martel@de.pwc.com

 

 

Ein Kommentar zu “Bekanntmachung der ersten Ausschreibung für Windenergieanlagen an Land

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.