PwCPlus Blog

FS Frauen an die Front?!

Wahrheit oder Mythos: Wollen die sogenannten “Female Millennials” wirklich eine internationale Karriere? Und wenn ja, was sonst wollen sie noch, bzw. wenn nein, was wollen sie überhaupt?

  • Warum ist Diversity ein Muss im Finanzdienstleistungsbereich?
  • Was zeichnet “Female Millennials” im FS-Bereich aus?
  • Wie kann man “Female Millennials” für das eigene Geschäft gewinnen?

Eine internationale PwC-Umfrage unter mehr als 8.000 Teilnehmerinnen, darunter 600 aus dem Finanzdienstleistungsbereich, gibt Einblick in Vorstellungen, Erwartungen und Charakteristika der nachwachsenden Frauengeneration.

Poster Aufsichtsrecht für Asset Manager

Mit der Umsetzung der AIFM-Richtlinie und der Einführung des KAGB hat das Investmentrecht eine grundlegende Neuordnung erfahren. Welche aufsichtsrechtlichen Vorgaben das im Einzelnen sind, stellt das Poster – ausgehend vom Investmentdreieck – transparent und verständlich dar.

Das Poster ist kostenfrei zu bestellen. Für Details einfach das Bild anklicken.

Aufsichtsrechtliche Anforderungen im Asset Management

Aufsichtsrechtliche Anforderungen im Asset Management

PwCPlus-Abonnenten/innen finden diese und weitere fortlaufende Updates zum Thema unter dem Topic “Risk & Regulation/Aufsichtsrecht Asset Management“.

Not macht erfinderisch

Oder, um es im englischen Originalton eleganter auszudrücken:

Necessity is the mother of reinvention.

Zu diesem Schluss kommt die aktuelle PwC-Umfrage “Insurance 2020 & beyond“, die zusammenfasst, was die Branche in den letzten 10 Jahren bewegt, herausfordert, vorantreibt und voraussichtlich verändern wird.

Aus dem Inhalt:

  • The key STEEP drivers
  • Social: The power of connectivity
  • Technological: Shaping the organisation around information advantag
  • Environmental: Reshaping catastrophe risks and insured values

Business Intelligence Innovation Day

  • Wie können Sie Ihr Unternehmen auch im digitalen Zeitalter erfolgreich steuern?
  • Welche Chancen halten Big Data-Analysen für Sie bereit?

Mit diesen und weiteren Fragen um Big Data beschäftigt sich der “Business Intelligence Innovation Day“, eine Gemeinschaftsveranstaltung von PwC cundus und SAP, die am 18. Juni 2015 im Frankfurter Tower 185 stattfindet.

Anmeldungen sind noch bis zum 15. Juni über unseren Veranstaltungskalender möglich.

Übrigens: Updates zu den Herausforderungen und Chancen der Datenanalyse lesen PwCPlus-Abonnenten/innen unter dem gleichnamigen Schlagwort in der Knowledgebase.

Alle rüsten sich fürs Digitale – auch die Städte!

Dass sich Branchen und Unternehmen auf die digitale Zukunft einstellen, hatte ich im März geschrieben.

Dass auch Deutschlands Städte digital werden, zeigt eine gleichnamige PwC-Studie, die mit der Universität Bonn erstellt wurde und am 21. Mai auf der Metropolitan Solutions in Berlin präsentiert wird.

 

Deutschlands Städte werden digital

Deutschlands Städte werden digital

 

Die Studie “Deutschlands Städte werden digital” kann auf unserer Website unentgeltlich bestellt werden.

Mehr digitale Updates zum Thema?

Mit dem PwCPlus-Modul “Public Services” bleiben Sie auf dem Laufenden. Hier geht es zur Anmeldung.

Einen (Regulierungs-) Schritt voraus!…

..sind Sie mit der Teilnahme an der Bankenaufsichtskonferenz 2015, denn:

Die Fachkonferenz des Bank-Verlags mit PwC-Beteiligung am 18. Juni 2015 in Köln beleuchtet die aktuellen Entwicklungen im bankaufsichtsrechtlichen Meldewesen nach dem Motto: “Heute wissen, was morgen wichtig ist.”

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Meldewesen, Risikomanagement, Accounting, Treasury, Controlling, Interne Revision und Compliance.

Geleitet wird sie von Prof. Dr. Schulte-Mattler, Hochschule Dortmund, und PwC-Aufsichtsrechtsfachmann Thorsten Manns.

Regel- und Sonderprüfungen nach §§ 35, 36 WpHG

Das Fach-Seminar des Finanz Colloquium Heidelberg mit PwC-Beteiligung widmet sich folgenden Themen: 

  • Präzise Vorbereitung zwecks Vermeidung unangenehmer „Überraschungen“ im Prüfungsverlauf aus Sicht eines erfahrenen Wirtschaftsprüfers
  • Anwendungsbereich der §§ 36 und 35 WpHG – Voraussetzungen für Prüfungsschwerpunkte oder Sonderprüfungen
  • Keine Angst vor Interviews – Erwartung von Wirtschaftsprüfern rechtssicher erfüllen
  • Umgang mit Feststellungen aus Regel- und Sonderprüfungen – wichtige „Nacharbeiten“ aus Compliance- und Wirtschaftsprüfersicht

PwC-Wirtschaftprüferinn Julia Butzke verfügt über langjährige Prüfungserfahrung und referiert im Seminar über Erfolgsfaktoren für eine professionelle Regel- oder Sonderprüfung aus Prüfersicht.

Ditch the product pitch – Menschen statt Produkte…

Ditch the product pitch: Winning through customer-focused Content” heißt eine kürzliche Ausgabe der Reihe FS Viewpoint. Sie zeigt wie Finanzdienstleister ihre Inhalte erfolgreicher an den Mann und die Frau bringen können, indem sie sich in der Kommunikation auf Menschen konzentrieren anstatt wie bisher noch häufig üblich auf Produkte.

Great brands are built on emotion, ist eine Kernaussage der Publikation.

Was damit gemeint ist, zeigt u.a. dieses Video:

Intelligente Bankautomaten mit Video-Chat-Funktion?

Auf der ganzen Welt sind spannende Banking-Trends zu beobachten. Unsere Fachleute haben Erfolgsbeispiele anderer Unternehmen – kurz „Pattern“ – analysiert und präsentieren diese in einer neuen Publikationsreihe:

Future of Banking – Today!

 

Die aktuelle Ausgabe vom April 2015 heißt

“Service ganz neu erleben – Intelligente Bankautomaten mit Video-Chat-Funktion”.

 

Hier wird gezeigt, wie eine amerikanische Privatkundenbank die technischen Möglichkeiten ihrer Bankautomaten erweitert und das Serviceerlebnis ihrer Kunden persönlicher gestaltet hat: mit Bankautomaten der nächsten Generation – intelligent und mit einer Video-Chat-Funktion ausgestattet.

Corporate Reporting 4.0

PwC lädt ein zur Veranstaltung

„Corporate Reporting 4.0 – Trends und Perspektiven in der externen Unternehmensberichterstattung: integriert, reguliert, effizient und transparent?“

Thema der Veranstaltung ist die regelmäßige Berichterstattung über Leistung und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen gegenüber ihren Kapitalgebern und Stakeholdern. Darüber hinaus sollen aktuelle Entwicklungen im Reporting, die aus Regulierung, Trends und Markterfordernissen resultieren, beleuchtet und diskutiert werden

Wann?

18. Mai 2015, 10:00 bis 17:00 Uhr

Wo?

PricewaterhouseCoopers AG WPG
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main