Roboter im Maschinenraum von Banken?

Das klingt für manche Ohren schlimmer als Mäuse in der Küche. Dabei sind die Kleinen wirklich drollig. Und man kann ihnen kaum böse sein, selbst. wenn man besorgen sollte, dass sie einem den Arbeitsplatz wegnehmen – oder nicht?

Damit es gar nicht erst zu solchen Missverständnissen kommt, raten unsere Fachleute für Robotic Process Automation, kurz RPA, die Mitarbeiter/innen rechtzeitig ins Boot zu holen und von den Vorteilen der neuen Technologie zu überzeugen. Denn vereinfachte Prozesse und Befreiung von Routine-Tätigkeiten verschafft ihnen neue Freiräume, die sie für andere Tätigkeiten nutzen können.  

Die Kernaussage der Experten lautet, dass RPA oder Robotics eine Grundvoraussetzung für die Etablierung digitaler Geschäftsmodelle gerade von Kreditinstituten ist, und dass nur auf Basis vollständig automatisierter Abwicklungsprozesse für den Regelbetrieb eine Echtzeitbearbeitung möglich wird, womit an den Einsatz von digitalen Leistungen im Frontoffice erst gedacht werden kann.

Für alle, die mehr wissen wollen, bietet der Beitrag „Robotic Process Automation (RPA): Roboter im Maschinenraum“ auf unserer Reimagine-FS-Seite einen guten Einstieg in die Materie – und einen ersten Kontakt für vertiefende Gespräche.

Wer die Entwicklung zunächst einmal virtuell verfolgen möchte, kann sich in PwCPlus auch über das Schlagwort „Digitalisierung“ regelmäßig über Neuigkeiten zum Thema informieren lassen.

Sie haben keinen PwCPlus-Zugang?

Mehr Informationen gibt es unter www.pwcplus.de.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com