Rechercheapplikation CIS – was bedeutet das?

Die CIS-Geschichte kurzgefasst geht so: Vor mehr als zehn Jahren verblüfften unsere Prüfer/innen immer wieder auf Arbeitssitzungen beim Kunden damit, dass sie angefragte Fachinformationen, Rundschreiben der Aufsichtsämter, Statistiken der Zentralbank, Zinssätze, etc. mit wenigen Klicks parat hielten. “Woher nehmen Sie das so schnell und können wir das auch bekommen?” wurden sie gefragt. Und Sie bekamen CIS.

 

Auf CIS greift zu, wer Fach-Informationen zu einem spezifischen Thema recherchieren möchte.

 

Beispiel Regulatory:

 

Die neuen Regelungen des Baseler Ausschusses zu Kapital- und Liquiditätsanforderungen. Unter der Rubrik Aufsichtsrecht\Banken\International finden Sie die Informationen im Kontext: Nicht nur ein PwC-Statement zu den Regelungen nebst detaillierten Hinweisen, sondern auch die Links auf die passenden Referenzdokumente von BIS, CEBS, Deutscher Bunddesbank und EU.

Das erspart das “Abgrasen” verschiedener Websites (s. auch mein Beitrag Für kostenfreie Informationen Geld bezahlen?) und die Herausforderung, Informationen systematisch und im Kontext abzulegen.

 

Wer nur schnell wissen möchte, was es Neues gibt, für den lohnen sich die freitäglichen CIS News.

 

Wenn Sie sich allerdings schrittweise mit einem Thema vertraut machen möchten, sollten Sie eher auf eine Trainingsapplikation zurückgreifen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>