PwCPlus Blog

CIS Abonnement nach Maß – Beispiele für Module

Im letzten Beitrag habe ich erklärt, was Module eigentlich sind und weshalb wir sie anbieten. Im Folgenden ein paar praktische Beispiele zum einfacheren Verständnis:

Beispiele:

  1. Schwerpunkt Rechnungslegung: Ein Abteilungsleiter Rechnungswesen eines großen Kreditinstituts bezieht das Modul „Accounting, Reporting & Structured Finance“ aus der Knowledgebase sowie die Onlinekommentierung „IFRS für Banken“ aus dem Bereich der Kommentierungen.

  2. Schwerpunkt Corporate Governance: Die Spezialistin für Compliance einer Kapitalanlagegesellschaft abonniert das Kombinationsmodul „Corporate Governance und Regulatory“, weil ihr Thema einen Schnittstellenbereich umfasst: Interne Revision als Aspekt von Corporate Governance und Compliance als Teilbereich von „Regulatory“.

CIS Abonnement nach Maß oder „was sind Module?“

Wer leert schon die ganze Bäckerei, wenn er nur Frühstücksbrötchen möchte?

So auch, wenn Sie das Client Information System nutzen: dann benötigen Sie möglicherweise nicht das gesamte Informationspaket?

Deshalb gibt es in CIS die Option, sich für einzelne Themenbereiche zu entscheiden, die sogenannten "Module". Sowohl innerhalb der Knowledgebase als auch im Bereich der Onlinekommentierungen werden Module angeboten. Die wichtigsten Themenbausteine für Finanzdienstleister haben wir als separate Module ausgekoppelt, die am häufigsten nachgefragten Modulkombinationen ebenfalls. So können Sie einzeln abonnieren oder in Kombination.

Aktuelles in der CIS Knowlegebase – Auswahl Dezember

Hier erhalten Sie eine Auswähl neuer Beiträge in der CIS Knowledgebase.

Die Auswahl soll Ihnen einen Eindruck davon geben, wie die CIS Knowledgebase funktioniert: Gliederung nach Themen, Verfassern und Daten für den Überblick sowie für die Recherche detaillierte Verschlagwortung und Verlinkung der Inhalte mittels Querverweisen.

Damit ersparen Sie sich sowohl die zeitaufwändige Abfrage zahlreicher Websites, als auch die Mühen der inhaltlichen Verzahnung und systematischen Sortierung abgefragter Inhalte.  

Accounting, Reporting & Structured Finance Services 

29.12.2009

PwC unter den Gewinnern des MAKE award 2009

 MAKE steht für "Most Admired Knowledge Enterprises" und ist eine Studie, die dieses Jahr zum zwölften Mal führende Organisationen für ihre Fährigkeit auszeichnete, Unternehmenswissen in intellektuelles Kapital und damit in Vermögenswert umzuwandeln. Durchgeführt wird die Studie von Teleos, einem Unternehmen, das im Bereich Wissensmanagement und intellektuelles Kapital arbeitet, und dem KNOW Network. Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.knowledgebusiness.com

Compliance-Praxis in Europa – Ein PwC-Fortschrittsbericht

Nicht erst seit der ersten Studie „Protecting the brand“ vom Mai 2005 verfolgt PwC die wachsende Bedeutung von Compliance für den Finanzsektor. Der neue Fortschrittsbericht zur Compliance Praxis in Europa „Realising the full value of compliance – protecting the brand 2009“ belegt diesen Trend. Die Umfrage der PwC Experten, an der sich 76 Finanzinstitute aus 16 europäischen Ländern beteiligt haben, beschäftigt sich mit fünf Kernthemen.

 

PwC-Beiträge zum Thema Wissenstransfer

Wissenstransfer ist nicht nur ein klassisches Schnittstellenthema, sondern steht auch fortwährend vor der Herausforderung, sich von anderen Themenbereichen abzugrenzen.

 

Einerseits muss nicht alles, was mit einem Fragezeicheen endet, an die Experten vom Wissenstransfer (oder Wissensmanagement) weitergegeben werden (was gerne gemacht wird..), andererseits gibt es sehr wohl Unternehmensbereiche, für die effektiver Wissenstransfer aufgrund der hohen Informationsdichte eine zentralere Bedeutung haben muss als für andere. Und es gibt Themen, bei denen die Zusammenarbeit mit mit dem Wissensmanagement sehr befruchtend sein kann.

Die CIS News – (fast) immer freitags

Während ein wachsender Nutzerkreis unser CIS Extranet ins Tagesgeschäft eingebaut hat und ganz selbstverständlich unter der Ansicht „Aktuelles“ nach den neuesten Einträgen sucht, wissen weniger web-affine Interessenten den wöchentlichen Newsletter sehr zu schätzen.

Immer freitags liefert er die Einträge der letzten sieben Tage in die Mailbox – mit Titel, Datum und direktem Link versehen und nach Themenbereich geordnet. Meist begleitet von kurzen redaktionellen Hinweisen, zum Beispiel auf die Konfigurierbarkeit (welchen Themenbereich möchten Sie abonnieren?), auf neue Module (Accounting, Reporting & Structured Finance Services) oder neue Services (den Regulatory Blog).

Was sind Onlinekommentierungen?

Onlinekommentierungen oder (intern) einfach „Onkos“ genannt, sind bereits vor mehr als zehn Jahren aus dem Wunsch unserer Verfasser/innen entstanden, umfangreiche Fachbücher wie zum Beispiel „IFRS für Banken“ , welche Gesetze oder Standards kommentieren, einem interessierten Leserkreis auch in elektronischer Form verfügbar zu machen. Dabei sollten inhaltliche Änderungen sukzessive und nicht schubweise mit der nächsten Buchauflage publiziert werden können. Anders als das heutige „E-Book“  ist die Olinekommentierung eine browserbasierte Webapplikation, die die Struktur des Buches zwar abbildet, jedoch vom Nutzer lediglich durch eine URL aufgerufen wird, also keinen Speicherplatz auf dem Rechner verbraucht und nicht vom Nutzer selbst aktualisiert werden muss.

Für kostenfreie Informationen Geld bezahlen?

Die CIS-Knowledgebase enthält größtenteils Dokumente, die im Web frei verfügbar sind. Dennoch kostet die Nutzung Gebühr. Warum? Weil die CIS-Redaktion die Informationen nicht nur tagesaktuell recherchiert, sondern auch so aufbereitet und verzahnt, dass sie im Kontext recherchierbar sind.

Recherchieren ist die eine Heausforderung, aus den Informationen Wissen zu machen, die weit größere: Aufbereiten, zuordnen, verschlagworten, Querverweise herstellen, gezielt abrufbar machen, kurz, den Service aus einer Hand zu bieten.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com