PwC

PwC Blog

    PwC Blog Feed

    Earlier
    Unser aktueller Newsletter informiert über Änderungen im russischen Steuerrecht, die zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten sind. Tax and Legal News Februar 2017 Der Beitrag Newsletter Februar 2017 erschien zuerst auf Russland-News. [...]
    Mon, Feb 20, 2017
    Source: Russland News
    Entwürfe zum Beschluss, den Erhebungsbögen sowie den Anforderungen an den im Rahmen der Kostenprüfung Strom einzureichenden Bericht nach § 28 StromNEV stehen zum Download bereit. Stellungnahmen sind bis zum 17. März 2017 möglich. Am 17. Februar 2017 veröffentlichte die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Entwürfe zu den Beschlüssen (BK8-17-0001-A, BK8-17-0004-A bis BK8-17-0008-A), zu den Datenerhebungsbögen sowie zu den Anforderungen an den Bericht nach § 28 StromNEV für die Kostenprüfung der 3. Regulierungsperiode Strom (2019 bis 2023) für Stromnetzbetreiber in ihrer Zuständigkeit. Unternehmen können bis zum 17. März 2017 Stellung nehmen. Zur Datenabgabe in der Kostenprüfung sind neben Netzbetreibern auch alle Unternehmen in der Rolle [...]
    Mon, Feb 20, 2017
    Source: Auf ein Watt
    Für das IASB Board Meeting am 22. und 23. Februar 2017 empfiehlt das IASB Staff weitere Änderungen an der aktuellen Entwurfsfassung von IFRS 17, insbesondere in Bezug auf das Unlocking der CSM sowie die Anforderungen an die Gruppenbildung von Versicherungsverträgen. Die Agenda Papiere fassen die Erkenntnisse aus der externen redaktionellen Durchsicht (external editorial review) des aktuellen Entwurfs von IFRS 17 zusammen – dem „second pre-ballot draft of IFRS 17“ – und beinhalten folgende Aspekte: In Agenda Papier 2A Änderungen der vertraglichen Service Marge diskutiert das IASB Staff erneut, für welche Sachverhalte ein Unlocking der CSM erfolgen soll. Dies beinhaltet unter anderem [...]
    Fri, Feb 17, 2017
    Source: Accounting FS
    Die Steuerschuldnerschaft eines Bauträgers entfällt unabhängig davon, ob der Bauträger als Leistungsempfänger die Umsatzsteuer an den Bauleistenden erstattet. Dieser Meinung ist das Finanzgericht Münster in einem aktuellen Urteil und befindet sich damit möglicherweise in Widerspruch zu einer Entscheidung der obersten Steuerrichter. Die Klägerin war als Bauträgerin tätig und allein zu dem Zweck gegründet worden, auf einem Grundstück Eigentumswohnungen errichten zu lassen und diese anschließend zu veräußern. In ihrer Umsatzsteuervoranmeldung meldete sie für die von ihr bezogenen Bauleistungen gemäß § 13b Umsatzsteuergesetz (UStG) die von ihr geschuldete Umsatzsteuer an. In der Umsatzsteuerjahreserklärung gab sie die Umsatzsteuer hingegen unter Berufung auf die zwischenzeitlich [...]
    Thu, Feb 16, 2017
    Source: Steuern und Recht
    Gewinne aus der Veräußerung von Mitunternehmeranteilen sind nicht in die erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung für Grundstücksunternehmen einzubeziehen. Ausgangslage: Nach § 9 Nr. 1 Satz 2 Gewerbesteuergesetz (GewStG) tritt an Stelle der Kürzung nach Satz 1 (pauschal 1,2 % des Einheitswerts des Grundbesitzes) auf Antrag bei Unternehmen, die ausschließlich eigenen Grundbesitz verwalten und nutzen, die (erweiterte) Kürzung um den Teil des Gewerbeertrags, der auf die Verwaltung und Nutzung eigenen Grundbesitzes entfällt. An der A-KG war zunächst als einzige Kommanditistin die B-AG beteiligt. Diese veräußerte im Streitjahr 2004 mehrere Teile ihres Kommanditanteils und hielt zuletzt noch einen Anteil von 6 %. Die A-KG verwaltete im [...]
    Thu, Feb 16, 2017
    Source: Steuern und Recht
    Nimmt eine Kapitalgesellschaft, die Investmentanteile an einem in US-Dollar geführten Aktienfonds erworben hat, aufgrund einer ungünstigen Entwicklung des Wechselkurses eine Teilwertabschreibung auf die Investmentanteile vor, führt dies zu einer außerbilanziellen Hinzurechnung. Hintergrund: Vor den Steuergerichten war die Frage zu entscheiden, ob Währungsverluste aus der Bewertung von Investmentanteilen bei der Ermittlung des körperschaftsteuerlichen Einkommens zu berücksichtigen sind. Die Klägerin (eine GmbH) hatte die Investmentanteile zu den Bilanzstichtagen (zulässigerweise) mit dem niedrigeren Teilwert bewertet. Sie veräußerte die Investmentanteile mit einem rechnerischen Kursgewinn. Durch fallende Umrechnungskurse ergab sich in Euro jedoch ein Verlust. Das Finanzamt hatte die Teilwertabschreibung als solche anerkannt, jedoch den Verlust [...]
    Thu, Feb 16, 2017
    Source: Steuern und Recht
    Das EEG 2017 gestaltet die Förderung von Strom aus erneuerbaren Energien grundlegend um. Wir stellen Ihnen in loser Folge die Änderungen vor. Heute: Mieterstrom Für die Eigentümer selbstgenutzter Immobilien ist es attraktiv, ihren Strombedarf teilweise durch eine Photovoltaikanlage auf dem Hausdach zu decken, da für den eigenerzeugten Strom die EEG-Umlage ganz oder teilweise vermieden werden kann. Für vermietete Gebäude kommt diese Möglichkeit häufig nicht in Betracht: Wenn der Vermieter eines Mehrfamilienhauses die Mieter mit Strom aus einer Photovoltaikanlage versorgt, muss dafür die EEG-Umlage in voller Höhe abgeführt werden. Durch eine neue Verordnungsermächtigung im EEG 2017 erhält die Bundesregierung allerdings die Möglichkeit, zukünftig [...]
    Thu, Feb 16, 2017
    Source: Auf ein Watt
    Für Anteile an offenen Immobilienfonds im Umlaufvermögen darf bei Aussetzung der Anteilsrücknahme keine Teilwertabschreibung auf den Zweitmarktwert vorgenommen werde. So argumentiert das Finanzgericht Münster in einer – allerdings nicht rechtskräftigen – Entscheidung. Die Klägerin ist eine Bank, die Anteile an offenen Immobilienfonds in ihrem Umlaufvermögen hielt. Die Fonds befanden sich zum Bilanzstichtag in Liquidation und nahmen keine Ausgaben und Rücknamen mehr vor. Dies führte dazu, dass ein Handel mit den Anteilen nur noch im Freiverkehr an verschiedenen Börsen zu einem niedrigeren Preis (dem sog. Zweitmarktwert) möglich war. Aus diesem Grund nahm die Klägerin eine Teilwertabschreibung auf den Zweitmarktwert vor. Dies erkannte [...]
    Wed, Feb 15, 2017
    Source: Steuern und Recht
    Der Föderale Steuerdienst der Russischen Föderation wies darauf hin, dass die Berechnung der Verjährungsfrist für steuerliche Nachzahlungen erst mit der nachfolgenden Steuerperiode beginnt, also nach derjenigen Periode, in der die Rechtsverletzung begangen wurde. Diese Meinung hat die Föderale Steuerbehörde im Rahmen einer Überprüfung einer Beschwerde geäußert. In dieser behauptete der Steuerpflichtige, dass man ihn aufgrund der angeblich abgelaufenen Verjährungsfrist nicht wegen einer steuerlichen Nachzahlung belangen könne. Er hatte die Gewinnsteuer für das Jahr 2012 nicht vollständig gezahlt. Die Zahlung konnte bis zum 28. März 2013 erfolgen (dies ist das Datum der letztmöglichen Steuerzahlung für das Jahr 2012 in Russland). Die Rechtsverletzung erfolgte [...]
    Wed, Feb 15, 2017
    Source: Russland News
    Pünktlich zum 1. Januar sind wie geplant das EEG 2017 sowie das KWKG 2017 in Kraft getreten. Letzteres wurde durch den Gesetzgeber sozusagen „in letzter Minute“ verabschiedet. Wie nahezu in jedem Jahr sind Industrieunternehmen insofern auch ganz aktuell wieder mit zahlreichen Neuerungen im Bereich der Energiewirtschaft konfrontiert. Daher freut es uns sehr, dass wir auch im Jahr 2017 wieder unser Ganztagesseminar „Richtige Antragstellung nach §§ 63 ff. EEG…“ anbieten können – wie gewohnt mit zahlreicher und kompetenter externer Unterstützung. Mit unseren Tagesseminaren, die von der Fachverlag Moderne Wirtschaft GmbH veranstaltet werden, geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich innerhalb kurzer Zeit über die [...]
    Wed, Feb 15, 2017
    Source: Auf ein Watt