Auswirkungen von IFRS 15 auf die Real Estate Industrie

Mit IFRS 15 werden zum 1.1.2018 die bisher für die Immobilienwirtschaft relevanten Regelungen des IAS 11, IAS 18 und IFRIC 15 abgelöst. Mit IFRS 15 wird nunmehr ein einheitliches Konzept zur Erfassung von Umsatzerlösen eingeführt. Insbesondere die Regelungen des IFRIC 15 zur Unterscheidung, ob der Verkauf von Immobilien aus Transfer eines Gutes oder Erbringung einer Dienstleistung anzusehen ist, entfällt damit.

Vor dem Hintergrund der Besonderheiten verschiedener Industrien wurde nun auch ein Supplement für die Real Estate Industrie veröffentlicht. Dieses Supplement enthält erste Analysen zu Zweifelsfragen im Zusammenhang mit Immobilien und soll Sie dabei unterstützen, die Auswirkungen der Regelungen des IFRS 15 zu analysieren. Das Real Estate Supplement finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.