Kategorie: SREP

Bleiben Sie auf dem laufenden - der SREP RSS-Feed

Die Sieben Grundsätze der EZB zum ILAAP

Aufbauend auf unseren Blog Beiträgen vom 6. April und vom 23. Mai 2017 zu den sieben ICAAP-Grundsätzen stellen wir in diesem Blog Beitrag die 7 Grundsätze der EZB zum ILAAP dar. Diese Darstellung basiert auf dem von der EZB veröffentlichten Brief (20. Februar 2017) über das mehrjährige Projekt zur Entwicklung umfassender SSM-Leitfäden zum ICAAP und ILAAP für bedeutende Institute. Diese ICAAP- und ILAAP-Grundsätze, konnten Institute bis zum 31. Mai 2017 kommentieren.

Nachfolgend stellen wir Ihnen die 7 Grundsätze zum ILAAP (Internal Liquidity Adequacy Assessment Process) vor:

Weitere Details zu den sieben ICAAP-Grundsätzen

Am 20. Februar 2017 hat die EZB-Bankenaufsicht einen Brief bezüglich des mehrjährigen Projekts zur Entwicklung umfassender SSM-Leitfäden zum ICAAP und ILAAP für bedeutende Institute veröffentlicht. Im Zuge dessen hat die EZB detaillierte ICAAP- und ILAAP-Grundsätze herausgegeben, welche die Institute bis zum 31. Mai 2017 kommentieren können (vgl. hierzu unseren Blogbeitrag vom 6. April 2017).

Zukünftige Ausgestaltung der Risikotragfähigkeit, des ICAAP und des ILAAP – Ein Tapetenwechsel?

Am 20. Februar 2017 hat die EZB-Bankenaufsicht ihre ersten Überlegungen bezüglich eines mehrjährigen Projekts zur Entwicklung umfassender SSM-Leitfäden zum ICAAP und ILAAP für bedeutende Institute veröffentlicht. Im Zuge dessen hat die EZB detaillierte ICAAP- und ILAAP-Grundsätze herausgegeben, welche die Institute bis zum 31. Mai 2017 kommentieren können. Auf Basis dieser Überlegungen und der SREP-Erfahrungen aus 2017 plant die EZB Anfang 2018 einen überarbeiteten Entwurf zur Konsultation zu stellen.

Allgemeinverfügung der BaFin zur Festlegung von Kapitalzuschlägen für Zinsänderungsrisiken finalisiert

Die BaFin hat am 23. Dezember 2016 ihre vorab konsultierte Allgemeinverfügung zur Unterlegung von Zinsänderungsrisiken im Anlagebuch mit regulatorischen Eigenmitteln final veröffentlicht. Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf unseren Blogbeitrag vom 14. November 2016.

Finale „Guidelines on ICAAP and ILAAP information collected for SREP purposes“ veröffentlicht!

Am 3. November 2016 hat die Europäische Bankenaufsicht (EBA) die finale Fassung der „Guidelines on ICAAP and ILAAP information collected for SREP purposes“ (EBA/GL/10/2016) veröffentlicht. In diesem Papier wird die Informationsbasis konkretisiert, anhand derer die Aufsicht die Zuverlässigkeit der bankinternen Verfahren zur Beurteilung der Angemessenheit des internen Kapitals (ICAAP) und der internen Liquidität (ILAAP) im Rahmen des Supervisory Review and Evaluation Process (SREP) bewerten sollte.

Erklärung der EZB-Bankenaufsicht zur internen Governance und zum Risikoappetit

Die Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank hat im Rahmen einer kürzlich veröffentlichten Erklärung ihre Vorstellungen zur internen Governance und zur Risikobereitschaft der von ihr direkt beaufsichtigten bedeutenden Institute konkretisiert. Basis für die Veröffentlichung war ein von der EZB im Jahr 2015 durchgeführter thematischer Review zur Beurteilung der Leitungsorgane und der Risikobereitschaft der bedeutenden Institute des Euroraums.

Verfahren zur Festlegung eines SREP-Kapitalzuschlags bei weniger bedeutenden Instituten

BaFin und Deutsche Bundesbank haben die Grundzüge des nationalen SREP bekannt gegeben, der sich in Teilen deutlich von dem von der EZB praktizierten Verfahren unterscheidet. Basierend auf dieser nationalen Methodik wird die BaFin im Juni damit beginnen, an einen ersten Teil der direkt unter ihrer Aufsicht stehenden Institute Anhörungsschreiben zur Festlegung einer SREP-Kapitalquote zu versenden. Insgesamt werden die Anhörungsschreiben in drei Tranchen über einen Zeitraum von drei Jahren versendet werden.