Kategorie: Handelsgeschäfte

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Handelsgeschäfte RSS-Feed

Bilaterale Besicherungspflicht für nicht über CCP gehandelte OTC-Derivate

Mit dem RTS (ESA 2016/23) für „Risk Mitigation Techniques for OTC derivative contracts not cleared by a central counterparty“ wird der Austausch von Initial und Variation Margins für bestimmte nicht über CCP gehandelter OTC-Derivate verpflichtend. Die Verpflichtung bezieht sich ausschließlich auf Neugeschäfte und gilt sowohl für Kreditinstitute als auch für Großunternehmen (Corporates) ab bestimmten Schwellenwerten.

Abweichung zwischen europäischen und deutschen Trennbankenregeln

Die Deutsche Trennbankenregelung ist im Gesetz zur Abschirmung von Risiken und zur Planung der Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Finanzgruppen vom 7. August 2013 enthalten. Danach müssen die Institute ab dem 1. Juli 2015 prüfen, ob sie die Schwellenwerte überschreiten und ggf. bis zum Jahresende eine umfassende Risikoanalyse erstellen.

Die Europäische Regelung macht Fortschritte, der erste Anstoß durch den Liikanen-Report wurde bereits im Oktober 2012 gegeben, im Januar 2014 wurde der erste Vorschlag für die Verordnung über strukturelle Maßnahmen zur Erhöhung der Widerstandsfähigkeit von Kreditinstituten von der Europäischen Kommission angenommen. Aktuell steht eine überarbeitete Fassung des Vorschlags erneut zur Diskussion.

Kontrahentenrisiko: SA-CCR ersetzt CEM und SM

Zur Messung des Counterparty Credit Risk Exposures bei Derivatetransaktionen bestanden bislang im Wesentlichen zwei Verfahren – „Current Exposure Method“ (CEM) und „Standardised Method“ (SM). Verschiedene Kritikpunkte, u.a. fehlende Differenzierung zwischen margined und unmargined Transaktionen oder die unzureichende Abbildung der Volatilität für Stresszeiträume, haben nunmehr zu einer Überarbeitung der bisherigen Methodik geführt.

In diesem Zuge hat der Baseler Ausschuss ein neues Verfahren „Standardised Approach for Measuring Counterparty Credit Risk Exposure“ (SA-CCR) entwickelt und damit die bisherigen Verfahren CEM und SM ersetzt.