BMF-Referentenentwürfe zur Aufhebung bisheriger VO und dem Erlass von VO nach dem VAG 2016

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 29. September 2015 die Referentenentwürfe für eine „Verordnung zur Aufhebung von Verordnungen aufgrund des Versicherungsaufsichtsgesetzes“ und eine „Verordnung zum Erlass von Verordnungen nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz“ veröffentlicht.[1]

Die umfassende Neuausrichtung des VAG 2016 mit entsprechenden Verordnungsermächtigungen sowie die inhaltlichen Änderungen erfordern, dass aktuelle Verordnungen auf Basis des aktuellen VAG aufgehoben und künftig neu gefasst werden. Mit Inkrafttreten von Solvency II soll dies durch die „Verordnung zur Aufhebung von Verordnungen aufgrund des Versicherungsaufsichtsgesetzes“ erfolgen. Die Wirkung der Aufhebung soll sich zum 1. Januar 2016 bzw. für bestimmte Verordnungen erst zum 1. April 2016 (KapAusstV, PrüfBV, VerBerV) entfalten.

Darüber hinaus steht es dem BMF durch entsprechende Verordnungsermächtigungen im VAG 2016 (z.B. in §§ 34, 39, 88 ff. VAG 2016) frei, auf dieser Grundlage weitere nationale Verordnungen zu erlassen. Das BMF veröffentlichte daher im gleichen Zuge den Entwurf einer „Verordnung zum Erlass von Verordnungen nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz“. Der Verordnungsentwurf umfasst bereits die folgenden ersten Verordnungstexte (einschl. Nachweisungen) für die Anwendung ab 2016:

Artikel gem. Verordnungserlass Verordnung 2016
Artikel 1 Versicherungs-Meldeverordnung (MeldeV)
Artikel 2 Verordnung über die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Vergütungssysteme im Versicherungsbereich (Versicherungs-Vergütungsverordnung – VersVergV)
Artikel 3 Verordnung über die Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichts von Versicherungsunternehmen durch einen unabhängigen Sachverständigen (Sachverständigenprüfverordnung – SachvPrüfV)
Artikel 4 Verordnung über die versicherungsmathematische Bestätigung, den Erläuterungsbericht und den Angemessenheitsbericht des Verantwortlichen Aktuars (Aktuarverordnung – AktuarV)
Artikel 5 Verordnung über Rechnungsgrundlagen für die Deckungsrückstellungen  Deckungsrückstellungsverordnung – DeckRV)
Artikel 6 Verordnung über die Anlage des Sicherungsvermögens von Pensionskassen, Sterbekassen und Kleinen Versicherungsunternehmen (Anlageverordnung – AnlV)
Artikel 7 Verordnung über die Kapitalausstattung von Kleinen Versicherungsunternehmen, Sterbekassen und Pensionskassen (Kapitalausstattungs- Verordnung– KapAusstV)
Artikel 8 Verordnung über die Mindestbeitragsrückerstattung in der Lebensversicherung (Mindestzuführungsverordnung – MindZV)
Artikel 9 Verordnung betreffend die Aufsicht über die Geschäftstätigkeit in der privaten Krankenversicherung (Krankenversicherungsaufsichtsverordnung – KVAV)
Artikel 10 Verordnung über Finanzrückversicherungsverträge und Verträge ohne hinreichenden Risikotransfer (Finanzrückversicherungsverordnung– FinRVV)
Artikel 11 Verordnung betreffend die Aufsicht über Pensionsfonds (Pensionsfonds- Aufsichtsverordnung – PFAV)
Artikel 12 Verordnung über die Finanzierung des Sicherungsfonds für die Lebensversicherer (Sicherungsfonds-Finanzierungs-Verordnung (Leben) – SichLVFinV)

[1] Link zur Mitteilung des BMF vom 29.9.2015: http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Gesetzestexte/Referentenentwuerfe/2015-09-29-versicherungsaufsichtsgesetz.html

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.