PwC

Steuern & Recht

Steuern & Recht

Umsatzsteuerliche Behandlung von Provisionen auf Wertpapierbestände bei Depotüberträgen


Das Bundesfinanzministerium geht in einem Schreiben der Frage nach, unter welchen Voraussetzungen eine steuerfreie Vermittlungsleistung im Wertpapiergeschäft vorliegt, wenn ein Kunde sein Depot auf ein anderes Kreditinstitut überträgt und dieses bei Depotübergang keine der im Depot befindlichen Fondsanteile an diesen Kunden vermittelt hat. Weiterlesen

Steuerliche Behandlung von Cum/Cum-Transaktionen


Das Bundesfinanzministerium hat ein aktuelles Anwendungsschreiben zur steuerlichen Behandlung von Cum/Cum-Geschäften veröffentlicht und erläutert, welche Szenarien begrifflich darunter zu verstehen sind. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen werden die steuerlichen Folgen verdeutlicht. Die Finanzämter können damit Cum/Cum-Transaktionen aufgreifen, die vor einer diesbezüglichen Gesetzesänderung bis zum 31. Dezember 2015 durchgeführt wurden. Weiterlesen

Anforderungen an den länderbezogenen Bericht multinationaler Unternehmensgruppen


Das sogenannte heimliche Jahressteuergesetz 2017 zur Stärkung der Transparenz gegen die Kürzung und Verlagerung von Gewinnen hatte u. a. die Verpflichtung multinationaler Unternehmen zur Abgabe länderbezogener Berichte zum Inhalt (Country-by-Country Reports). Die Finanzverwaltung klärt in einem Anwendungsschreiben, was es für die Erstellung und Abgabe von länderbezogenen Berichten im Sinne des § 138a der Abgabenordnung zu beachten gilt. Weiterlesen

Arbeitslohn bei Übernahme einer Pensionszusage gegen Ablösungszahlung


Das Bundesfinanzministerium nimmt in einem Anwendungsschreiben zu zwei Urteilen des Bundesfinanzhofs betreffend die Übernahme von Pensionszusagen gegen Ablösungszahlung und der Frage des Zuflusses von Arbeitslohn Stellung. Die dort erörterten Grundsätze sind in allen offenen Fällen anzuwenden. Weiterlesen

Beteiligung einer juristischen Person des öffentlichen Rechts an einer Personengesellschaft


Aufgrund eines früheren Urteils des Bundesfinanzhofes vom März 2015 zur Frage der steuerlichen Behandlung der Beteiligung einer juristischen Person des öffentlichen Rechts an einer gewerblich tätigen Personengesellschaft hatte die Finanzverwaltung in 2016 zeitnah ein Anwendungsschreiben für die Jahre bis einschließlich 2008 veröffentlicht. Aktuell befasst sich das Bundesfinanzministerium nun – wie damals selbst angekündigt – mit den Zeiträumen ab 2009. Weiterlesen

Beschränkte Steuerpflicht und Steuerabzug bei grenzüberschreitender Überlassung von Software


Das Bundesfinanzministerium hat einen Entwurf zur beschränkten Steuerpflicht und Steuerabzug bei grenzüberschreitender Überlassung von Software und Datenbanken erarbeitet und diesen an die Verbände zur Stellungnahme bis zum 7. Juli 2017 übersandt. Weiterlesen

Organschaft und Vorsteuerabzug bei Beteiligungsverwaltung


Bundesfinanzhof und Europäischer Gerichtshof hatten sich in der Vergangenheit mit verschiedenen Urteilen zu Fragen der umsatzsteuerrechtlichen Organschaft sowie zum Umfang des Vorsteuerabzugs beim Erwerb sowie im Zusammenhang mit dem Halten von Beteiligungen geäußert. Die Finanzverwaltung zieht nun die Konsequenzen aus dieser Rechtsprechung und hat insoweit die betreffenden Passagen im Umsatzsteuer-Anwendungserlass (UStAE) geändert beziehungsweise ergänzt. Weiterlesen