PwC

Steuern & Recht

    Steuern & Recht

    Notwendigkeit eines häuslichen Arbeitszimmers bei einem Selbständigen


    Nicht jeder nur außerhalb von regulären Praxiszeiten nutzbare Schreibtischarbeitsplatz in einem Praxisraum steht zwangsläufig als ein „anderer Arbeitsplatz“ zur Nutzung zur Verfügung mit der Folge, dass das Abzugsverbot für ein häuslich eingerichtetes Arbeitszimmer greift. Die Beurteilung, ob ein außerhäuslicher Arbeitsplatz zumutbar ist, ist als klassische Tatsachenfrage den konkreten Umständen des Einzelfalls vorbehalten.

    Kein Abzug der Aufwendungen für häusliches Arbeitszimmer bei gemischt genutzten Räumen


    Der Begriff des häuslichen Arbeitszimmers setzt voraus, dass der jeweilige Raum ausschließlich oder nahezu ausschließlich für betriebliche bzw. berufliche Zwecke genutzt wird. Eine Aufteilung und anteilige Berücksichtigung im Umfang der betrieblichen oder beruflichen Verwendung scheidet aus. Dies hat der Große Senat des Bundesfinanzhofes in einer Grundsatzentscheidung bekanntgegeben.