PwC

Steuern & Recht

    Steuern & Recht

    Keine Besteuerung bei anstelle eines Ausgleichsanspruchs ausgezahlten Altersversorgungsbeträgen


    Leistungen aus einer kapitalgedeckten Lebensversicherung, dessen Kapitalwert aus Billigkeitsgründen auf den Ausgleichsanspruch nach § 89b HGB anzurechnen ist, sind weder als laufende noch als nachträgliche Betriebseinnahmen bei den Einkünften aus Gewerbebetrieb zu erfassen.

    Erwerb eines Anspruchs aus Direktversicherung durch Lebensgefährten unterliegt der Erbschaftsteuer


    Der Erwerb eines Anspruchs aus einer vom Arbeitgeber zugunsten des Erblassers mit dessen Einverständnis abgeschlossenen Direktversicherung unterliegt der Erbschaftsteuer, wenn der Bezugsberechtigte nicht die persönlichen Voraussetzungen für eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung des Erblassers erfüllt.

    Lebensversicherungsprämien für Angehörigen eines Gesellschafters als Betriebsausgabe


    Schließt eine Personengesellschaft eine Lebensversicherung für den Angehörigen eines Gesellschafters ab, kommt es für die Frage der Zuordnung zum Betriebsvermögen auf den Zweck der vertraglichen Gestaltung an. Besteht er darin, Mittel für die Tilgung betrieblicher Kredite anzusparen und tritt das für Lebensversicherungen charakteristische Element der Absicherung des Todesfallrisikos in den Hintergrund, können die Prämien Betriebsausgaben sein.