Webcast – Einführung in die EU-Taxonomie und deren Umsetzung

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt über die europäischen Regulierungsaktivitäten zunehmend an Bedeutung. Die EU-Taxonomie ist künftig für Unternehmen, die verpflichtet sind nichtfinanzielle Angaben nach der CSR-Richtlinie zu veröffentlichen, anzuwenden. Ab dem 1. Januar 2022 verlangt die EU-Taxonomie-Verordnung den Ausweis von taxonomiekonformen „grünen“ Umsatzerlösen, sowie „grünem“ Capex und Opex in der nichtfinanziellen Berichterstattung von Industrieunternehmen. Darüber hinaus sind auch Banken und Versicherungen verpflichtet, Ihre Finanzprodukte zu klassifizieren. Aus dieser Verpflichtung heraus werden sich auch für die bisher nicht unter die Berichtspflichten der CSR-Richtlinie fallenden Unternehmen zusätzliche Informationspflichten ergeben.

Um der neuen Berichts- und Informationspflicht nachkommen zu können, müssen rechtzeitig Analysen durchgeführt, zusätzliche Daten erhoben und verarbeitet werden. Die Ergebnisse sind dann in das bestehende Reporting einzubeziehen. Aktuelle Prozesse und Systeme werden dabei regelmäßig nicht ausreichen, um dem künftig geforderten Informationsbedarf nachzukommen. Vor diesem Hintergrund stehen betroffene Unternehmen aktuell in den Startlöchern zur praktischen Umsetzung.

Um Sie für das Thema der EU-Taxonomie und die Fallstricke in Ihrer jeweiligen Industrie zu sensibilisieren und Ihnen die Informationsbedürfnisse von Banken und Versicherungen näher zu bringen, möchten wir Sie zu unserem Webcast zum Thema EU-Taxonomie einladen.

Was? Webcast zum Thema „Einführung in die EU-Taxonomie und deren Umsetzung“
Wann? 15. März 2021, 9:30 bis 12:00 Uhr

Der Webcast zielt darauf ab, Ihnen die grundlegenden Inhalte und Anforderungen der EU-Taxonomie aufzuzeigen und zudem gemeinsam die Umsetzung der Taxonomie in der Praxis zu diskutieren. Im Rahmen des Webcasts bieten wir Ihnen eine Plattform zum Austausch mit anderen Industrieteilnehmern in Breakout-Sessions, die wir moderieren.

Bei entsprechenden Anmeldungen werden wir folgende Industrie-Breakouts anbieten:

  1. Automotive,
  2. Chemicals, Pharma & Healthcare,
  3. Energy,
  4. Retail & Consumer,
  5. Industrial Manufacturing,
  6. Technology, Media & Telecommunication,
  7. Transportation & Logistics,
  8. Banking,
  9. Insurance.

Die Veranstaltung schließt mit einer Diskussionsrunde im digitalen Plenum zum Thema „Herausforderungen für das Reporting“ ab.

Weitere Informationen sowie einen Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.