ESMA bereitet auf IFRS 9 vor

Die European Securities and Markets Authorities (ESMA) hat eine Stellungnahme zur Umsetzung von IFRS 9 veröffentlicht. Darin betont die ESMA die Bedeutung einer konsistenten und qualitativ hochwertigen Umsetzung des IFRS 9 sowie die Notwendigkeit der Transparenz hinsichtlich der Auswirkungen für die Finanzberichtsadressaten. Deshalb fordert die ESMA bereits für den Jahresabschluss 2016 sowie den Zwischenabschluss 2017 erste Einschätzungen zu den Auswirkungen des neuen Standards, auch wenn der Standard erst für Geschäftsjahre ab 1. Januar 2018 anzuwenden ist (vgl. Blogbeitrag zu den Prüfungsschwerpunkten der ESMA).

IFRS 9 ersetzt zum Großteil IAS 39 Financial Instruments: Recognition and Measurement und enthält neue Regelungen zur Erfassung von Wertminderungen und Änderungen zur Klassifizierung und Bewertung finanzieller Vermögenswerte.

Die Stellungnahme finden Sie hier auf der Internetseite der ESMA.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */