Monatliche Archive: Januar, 2014

Führung von Gesellschafterkonten als erlaubnispflichtiges Bankgeschäft?

Vielfach unterhalten Gesellschafter von Personenhandelsgesellschaften Guthaben auf Privat-, Verrechnungs- oder Darlehenskonten bei der Gesellschaft (z.B. stehen gelassene Gewinnansprüche oder gewährte Darlehen). Dabei handelt es sich nach Auffassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) um ein genehmigungspflichtiges Bankgeschäft in Form des Einlagengeschäfts, falls bestimmte Bagatellgrenzen (> 5 Einzelanlagen bei einem Gesamtbetrag > 12.500 Euro oder betragsunabhängig > 25 Einzelanlagen) überschritten werden (vgl. hierzu Merkblatt der BaFin „Hinweise zum Tatbestand des Einlagengeschäfts“). Dies gilt nur dann nicht, wenn […]

IASB beabsichtigt Klarstellung zur Zwischengewinneliminierung aus „Downstream“-Transaktionen mit assoziierten Unternehmen oder Gemeinschaftsunternehmen

Im Rahmen seiner Januar-Sitzung kündigte der IASB an, noch im 1. Quartal 2014 den Entwurf einer Änderung des IAS 28 zu veröffentlichen. Hierin soll klargestellt werden, dass Zwischengewinne aus „Downstream“-Transaktionen zwischen einem Partnerunternehmen und seinen assoziierten Unternehmen oder Gemeinschaftsunternehmen immer in voller Höhe des auf das Partnerunternehmen entfallenden Anteils zu eliminieren sind. Dies soll auch dann gelten, wenn der beim Partnerunternehmen im Rahmen der Equity-Methode erfasste Beteiligungsbuchwert niedriger als der zu eliminierende Gewinn ist. Der […]

Klassifizierung von Bau-ARGEN als Gemeinschaftsunternehmen nach IFRS 11

Gemäß IFRS 11 „Gemeinsame Vereinbarungen“ ist es für die Klassifizierung einer gemeinsamen Vereinbarung (joint arrangement) und der sich hieran anschließenden Bilanzierung entscheidend, ob die beteiligten Parteien, die gemeinschaftlich die Führung ausüben, direkte Rechte an den der Vereinbarung zuzurechnenden Vermögenswerten und Verpflichtungen für deren Schulden haben oder ob sie lediglich Rechte am Nettovermögen der Vereinbarung besitzen. In diesem Zusammenhang hat sich der Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer (HFA des IDW) zur Klassifizierung von typisch deutschen Bau-ARGEN […]

/* */