Monatliche Archive: September, 2014

IASB stellt die Anwendung der Angabepflichten des IFRS 7 für servicing contracts klar

IFRS 7 fordert bei Übertragungen finanzieller Vermögenswerte (z.B. bei Verkauf von Forderungen im Rahmen einer Factoring-Vereinbarung) umfassende Anhangangaben, selbst dann, wenn der Vermögenswert nach IAS 39 auszubuchen ist. Insbesondere muss der Verkäufer angeben, inwiefern auch nach der Übertragung in Bezug auf den Vermögenswert bestimmte Rechte oder Verpflichtungen zurückbehalten wurden bzw. neu entstanden sind (bspw. Ausfallgarantien). Der Standard verwendet für diese Rechte bzw. Pflichten den Begriff „continuing involvement“. Zu beachten ist, dass der Begriff „continuing involvement“ in IFRS 7 […]

Neuer Entwurf einer IDW-Verlautbarung zur handelsrechtlichen Behandlung von Kreditderivaten veröffentlicht

Am 11. September 2014 wurde der Entwurf einer Neufassung der Stellungnahme des Bankenfachausschusses des IDW zur handelsrechtlichen Behandlung von Kreditderivaten im Nichthandelsbestand (IDW ERS BFA 1 n.F.) veröffentlicht. Deren Ausführungen gelten – abgesehen von geschäftszweigspezifischen Besonderheiten – für alle Kaufleute entsprechend. Im Unterschied zur bisherigen Fassung der Stellungnahme ist für die handelsrechtliche Behandlung beim Sicherungsgeber und beim Sicherungsnehmer künftig danach zu unterscheiden, ob es sich bei dem Finanzinstrument um ein freistehendes Kreditderivat handelt, beim Sicherungsgeber […]

Neue Standardänderungen beseitigen Inkonsistenz zwischen IFRS 10 und IAS 28

Der IASB hat gestern Änderungen an IFRS 10 „Konzernabschlüsse“ und IAS 28 „Anteile an assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmens“ veröffentlicht. Hierdurch wird eine bislang bestehende Inkonsistenz zwischen den Standards im Hinblick auf die Erfassung von Gewinnen und Verlusten, die sich aus einer Veräußerung von Vermögenswerten eines Investors an eines seiner assoziierten Unternehmen oder Gemeinschaftsunternehmen (bzw. Einbringung in diese Unternehmen) ergibt, beseitigt. Nicht thematisiert wird eine derartige Veräußerung bzw. Einbringung in eine gemeinschaftliche Tätigkeit (Joint Operation). Aus […]

Neuer Entwurf einer IDW-Verlautbarung zur Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz

Am 8. September 2014 wurde der Entwurf einer Stellungnahme des Immobilienwirtschaftlichen Fachausschusses des IDW zur Zugangs- und Folgebewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz (IDW ERS IFA 2) veröffentlicht. Die Stellungnahme soll zwei bisherige Stellungnahmen des Wohnungswirtschaftlichen Fachausschusses des IDW zu speziellen Fragen der Folgebewertung von Wohngebäuden (IDW St./WFA 1/1993 und IDW RS WFA 1) ersetzen. Der Entwurf regelt u.a. Folgendes: Wie bisher sind Grund und Boden einerseits sowie Gebäude andererseits, sofern sie dem […]

/* */