Monatliche Archive: Juni, 2015

Handelsrechtliche Auffassung zur Bilanzierung bei verbilligtem Handyverkauf geändert

Am 23. Juni hat das Institut der Wirtschaftsprüfer (IdW) über die 240. Sitzung des Hauptfachausschusses (HFA) berichtet. In dieser wurde unter anderem ein BFH-Urteil vom 15. Mai 2013 diskutiert. Danach muss ein Mobilfunkunternehmen für die verbilligte Abgabe von Mobilfunkgeräten bei gleichzeitigem Abschluss von Mobilfunkdienstleistungsverträgen mit 24-monatiger Mindestlaufzeit steuerlich einen aktiven Rechnungsabgrenzungsposten bilden. Bislang vertrat der HFA die Auffassung, der Verlust aus einem solchen Handyverkauf sei handelsrechtlich sofort aufwandswirksam zu erfassen. Nunmehr kommt stattdessen die Aktivierung […]

Handelsrechtliche Bewertung von Altersversorgungsverpflichtungen auf dem Prüfstand

In der Sitzung des Bundestags am 18. Juni 2015 hat dieser die Bundesregierung aufgefordert, kurzfristig zu prüfen, ob der bisherige 7-Jahres-Durchschnittszeitraum, über den der Abzinsungssatz für Rückstellungen zu ermitteln ist, angepasst werden muss und ggf. eine angemessene Neuregelung vorzuschlagen. Hintergrund dieser vom Bundestag angenommenen Beschlussempfehlung des Rechtsausschusses des Bundestags ist das derzeitige niedrigere Zinsniveau. Dieses lässt den Abzinsungssatz für Rückstellungen künftig weiter sinken und führt entsprechend zu einer Erhöhung des Wertes der Rückstellungen. Nach der […]

Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) im Bundestag verabschiedet

Am 18. Juni 2015 wurde das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) im Bundestag verabschiedet. Im Gegensatz zum bisherigen Regierungsentwurf dürfen die meisten Neuregelungen nicht mehr freiwillig vorzeitig angewendet werden, sondern erst in Geschäftsjahren, die nach dem 31. Dezember 2015 beginnen. Etwas anderes gilt nur für die Anhebung der Schwellenwerte. Diese dürfen, zusammen mit der erweiterten Definition der Umsatzerlöse, bereits für Geschäftsjahre angewendet werden, die nach dem 31. Dezember 2013 beginnen, vorausgesetzt, die Abschlüsse sind noch offen, wenn das […]

Institut der Wirtschaftsprüfer veröffentlicht neue Anwendungshinweise zum Werthaltigkeitstest nach IAS 36 (IDW RS HFA 40)

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 2. Juni 2015 die Verabschiedung der finalen Fassung des IDW RS HFA 40 „Einzelfragen zu Wertminderungen von Vermögenswerten nach IAS 36“ bekanntgegeben (siehe IDW-Website). Die finale Fassung der Stellungnahme weist gegenüber der im Juni 2014 veröffentlichten Entwurfsfassung keine wesentlichen Änderungen auf. Mit der neuen Stellungnahme werden die bisher in IDW RS HFA 16 „Bewertungen bei der Abbildung von Unternehmenserwerben und bei Werthaltigkeitsprüfungen nach IFRS“ enthaltenen […]

/* */