Monatliche Archive: April, 2016

Geänderte Bewertung von Pensionsrückstellungen: BMF sieht nach inoffiziellen Informationen des IDW keine Abführungssperre bei Vorliegen eines Gewinnabführungsvertrags

In diesem Blog habe ich Sie in den vergangenen Wochen und Monaten über die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Änderung der Bewertungsregeln für Pensionsrückstellungen, insbesondere die Einführung des 10-Jahresdurchschnittszinssatzes statt des 7-Jahresdurchschnittszinssatzes für die Abzinsung sowie die Einführung einer Ausschüttungssperre für den Unterschiedsbetrag, auf dem Laufenden gehalten. Zuletzt haben wir auch in unserer Publikationsreihe HGB direkt darüber berichtet, wie der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer zu wichtigen Auslegungsfragen im Zusammenhang mit diesen Neuregelungen Stellung genommen hat. […]

Implementierung von IFRS 16 „Leasingverhältnisse“

Im Rahmen der Implementierungsphase des neuen Leasingstandards IFRS 16, der erstmals verpflichtend für Geschäftsjahre anzuwenden ist, die am oder nach dem 1. Januar 2019 beginnen, veröffentlicht der IASB verschiedene, über den eigentlichen Standard hinausgehende Materialien und führt Informationsveranstaltungen durch, die dem Anwender die Umsetzung von IFRS 16 erleichtern sollen. Insbesondere stellt der Board eine Reihe von Webcasts zur Verfügung, die verschiedene Teilbereiche von IFRS 16 erläutern. Neben den bereits im März dargestellten Übergangsregeln wurden kürzlich […]

Neuer Vorschlag der EU-Kommission zur Veröffentlichung länderspezifischer Ertragsteuerinformationen

Seit letzter Woche liegt ein neuer Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Richtlinie zur Änderung der EU-Bilanzrichtlinie (Richtlinie 2013/34/EU) auf dem Tisch. Dieser sieht keine Änderung der Regelungen für Abschlüsse und Lageberichte von Unternehmen vor, sondern die Veröffentlichung eines separaten sogenannten Ertragsteuerinformationsberichtes auf der Unternehmens-Website für mindestens fünf Jahre. Zielsetzung ist eine verstärkte öffentliche Kontrolle der Ertragsteuerbelastung bestimmter Unternehmensgruppen, um damit Steuervermeidung und aggressive Steuerplanung zu bekämpfen. Es soll erreicht werden, dass Unternehmen Steuern in […]

Finale Klarstellungen zu IFRS 15 veröffentlicht

Der IASB hat Anfang dieser Woche die aus seiner Sicht finalen Klarstellungen zu IFRS 15 „Umsatzerlöse aus Kundenverträgen“ veröffentlicht, die Folgendes konkretisieren: Identifikation von Leistungsverpflichtungen und Prüfung der Separierbarkeit im Vertragskontext: Es wird hervorgehoben, dass auf die “nature of promise“ abzustellen ist. Dies wird durch die Aufnahme von zusätzlichen Beispielen veranschaulicht. Abgrenzung zwischen einer Prinzipal- oder Agentenstellung: Die Feststellung, ob ein Unternehmen als Prinzipal oder Agent tätig ist, entscheidet darüber, ob Umsatzerlöse brutto (Prinzipal) oder […]

/* */