Monatliche Archive: September, 2017

DRSC verabschiedet DRÄS 8 zur Änderung des DRS 20 Konzernlagebericht

Am 22. September 2017 hat das DRSC den Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandards Nr. 8 (DRÄS 8) verabschiedet. DRÄS 8 passt in erster Linie DRS 20 Konzernlagebericht im Hinblick auf die erweiterten Berichterstattungspflichten der Unternehmen durch das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz, über das ich zuletzt in meinem Blogbeitrag vom 19. April 2017 berichtet habe, an. Bereits im Juni 2017 hatte das DRSC den Entwurf eines Änderungsstandards (E-DRÄS 8) veröffentlicht (https://www.drsc.de/app/uploads/2017/06/170620_E-DRAES_8_website-1.pdf). Ergebnis des öffentlichen Konsultationsprozesses sind mehrere Änderungen in der endgültigen […]

DRSC veröffentlicht E-DRS 33 „Währungsumrechnung im Konzernabschluss“

Das DRSC hat am 1.9.2017 E-DRS 33 „Währungsumrechnung im Konzernabschluss“ veröffentlicht. Die neuen Regelungen sollen verpflichtend in (handelsrechtlichen) Konzernabschlüssen, die in den nach dem 31.12.2018 beginnenden Geschäftsjahren aufgrund gesetzlicher Verpflichtung (§ 290 HGB oder § 11 PublG) oder freiwillig aufgestellt werden, angewendet werden. Regelungsinhalt des E-DRS 33 ist zunächst die Umrechnung von Fremdwährungsgeschäften in den Handelsbilanzen II von einbezogenen Unternehmen als Teil der konzerneinheitlichen Bewertung nach § 308 HGB einschließlich der Umrechnung von Vermögens- und […]

/* */