IASB veröffentlicht neue Annual Improvements und Änderung des IAS 40

Der IASB hat gestern die Annual Improvements (Zyklus 2014-2016) sowie eine Änderung des IAS 40 veröffentlicht. Hierdurch erfolgen folgende Klarstellungen:

  • IAS 28: Die Entscheidung über die erfolgswirksame Bewertung bestimmter assoziierter Unternehmen oder Gemeinschaftsunternehmen zum beizulegenden Zeitwert kann für jedes Investment separat erfolgen.
  • IFRS 12: Die Angabepflichten des IFRS 12 gelten auch für Anteile, die nach IFRS 5 als zur Veräußerung klassifiziert sind.
  • IFRS 1: Kurzfristige Befreiungen von der Anwendung bestimmter Regelungen der IFRS für Erstanwender, die durch Zeitablauf nicht mehr relevant sind, wurden gestrichen.
  • IAS 40: Eine Übertragung in oder aus dem Bestand der als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien erfolgt nur dann, wenn eine nachweisbare Nutzungsänderung vorliegt. Die in IAS 40.57 angeführten Indizien für das Vorliegen einer Nutzungsänderung stellen dabei keine abschließende Aufzählung dar.

Verpflichtender Anwendungszeitpunkt für die Änderungen an IFRS 1, IAS 28 und IAS 40 ist der 1. Januar 2018 (mit freiwilliger vorzeitiger Anwendbarkeit hinsichtlich IAS 28 und IAS 40) und für die Änderungen an IFRS 12 der 1. Januar 2017.  

/* */