IFRS Foundation: Arbeitsgruppe zur weiteren Konvergenz der globalen nichtfinanziellen Berichterstattung eingesetzt

Am 30.09.2020 hatte die IFRS Foundation ein viel beachtetes Konsultationspapier zu Sustainability Reporting veröffentlicht. Über die Inhalte des Papiers sowie über erste Ergebnisse der öffentlichen Konsultation habe ich in meinen Blogbeiträgen am 02. Oktober 2020 sowie am 05. Februar 2021 berichtet.

Am 22. März 2021 hat die IFRS Foundation als nächsten Schritt nun die Bildung einer Arbeitsgruppe beschlossen, die aus etablierten Standardsettern für nicht-finanzielle Berichterstattung bestehen soll. Zielsetzung der Arbeitsgruppe soll es sein, die Konvergenz der globalen Standards zur nichtfinanziellen Berichterstattung zu beschleunigen und auch Vorbereitungen für ein unter dem Dach der IFRS Foundation möglicherweise einzurichtendes Sustainability Reporting Standards Board zu treffen.

Die Arbeitsgruppe soll hierbei technische Empfehlungen geben, wie auf bestehenden Initiativen aufgesetzt werden kann, um Standards für die klimabezogene Berichterstattung und andere Nachhaltigkeitsthemen zu entwickeln. Geprüft werden soll auch, wie technische Expertise auf das neue Board übertragen werden könnte, um eine Konsolidierung der bestehenden Initiativen zu fördern und das derzeit fragmentierte Bild an Nachhaltigkeitsstandards zu verringern.

Vorsitzen soll der künftigen Arbeitsgruppe die IFRS Foundation. Auch das IASB soll einbezogen werden, um die Wechselwirkungen mit der Finanzberichterstattung zu berücksichtigen. Die internationale Organisation der Wertpapieraufsichtsbehörden IOSCO soll zudem eine Rolle als Beobachter einnehmen. Als Mitglieder der Arbeitsgruppe sollen die Financial Stability Board’s Task Force on Climate related Financial Disclosures (TCFD), die Value Reporting Foundation (die künftig aus dem Zusammenschluss des International Integrated Reporting Council (IIRC) und des Sustainability Accounting Standards Board (SASB) entstehen wird), das Climate Disclosure Standards Board (CDSB) und das World Economic Forum (WEF) bereits im April 2021 ihre Arbeit aufnehmen. Auch soll es eine enge Zusammenarbeit mit der Global Reporting Initiative (GRI) und dem Carbon Disclosure Project (CDP) geben.

Neben der Arbeitsgruppe soll zudem ein beratendes Gremium (“multi-stakeholder expert consultative committee”) innerhalb der Struktur der IFRS Foundation ins Leben gerufen werden, dessen Aufgabe die Zusammenarbeit eines künftigen Sustainability Reporting Standards Board mit relevanten globalen Stakeholdern der Nachhaltigkeitsberichterstattung sein soll.