Impairment Transition Group diskutiert IFRS 9 – Anwendungsfragen

Ende April 2015 fand erstmalig ein Meeting der neu gegründeten IFRS Transition Resource Group for Impairment of Financial Instruments (kurz: ITG) statt. Die ITG besteht aus Vertretern von Bilanzerstellern und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften verschiedener Länder. Ziel der ITG ist es, Fragen, die sich bei der Implementierung der IFRS 9-Impairment-Regelungen ergeben, im Rahmen eines öffentlichen Forums zu analysieren und zu diskutieren. Der IASB soll von der ITG fortlaufend über die diskutierten Themen informiert werden, um entsprechend auf die adressierten Punkte reagieren zu können.

In diesem ersten Meeting der ITG wurden u.a. folgende Themen erörtert:

  • Bestimmung des maximalen Zeitraums, für den die erwarteten Verluste zu ermitteln sind
  • Anwendung der Impairment-Regelungen für Kreditzusagen auf Zusagen von Finance Leases
  • Berücksichtigung von Garantien sowie künftiger wirtschaftlicher Entwicklungen bei der Prüfung, ob ein signifikanter Anstieg des Kreditrisikos am Berichtsstichtag vorliegt
  • Ermittlung der erwarteten Verluste für modifizierte finanzielle Vermögenswerte
  • Zeitpunkt der Erfassung von erwarteter Verluste

Eine Zusammenfassung der Diskussionen zu diesen Themen sowie weiterer sich ergebender Praxisfragen finden Sie in unserer Broschüre „In transition – The latest on IFRS 9: Impairment implementation“.

https://inform.pwc.com/inform2/show?action=informContent&id=1535245804164399

/* */