Fortschrittsbericht zum CSRD-Entwurf veröffentlicht: Mitgliedstaaten äußern politische Bedenken

Die Europäische Kommission strebt mit ihrem umfassenden Vorschlag für die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) einen Paradigmenwechsel in der Nachhaltigkeitsberichterstattung an. Ich hatte hierzu in meinem Blogbeitrag vom 22. April 2021 berichtet.

Nach Veröffentlichung des Entwurfs für die CSRD im April 2021 fanden zwischenzeitlich politische Verhandlungen auf europäischer Ebene statt. Hierzu hat nun die slowenische Ratspräsidentschaft einen Fortschrittsbericht veröffentlicht, in dem über die von den Mitgliedstaaten vorgebrachten politischen Bedenken zum Entwurf informiert wird. Diese betreffen zahlreiche Aspekte des Richtlinienvorschlags, u.a.:

  • den Kreis der berichtspflichtigen Unternehmen, für den von einigen Staaten eine weitergehende Ausweitung gefordert wird;
  • die geplante Erstanwendung bereits für Geschäftsjahre beginnend ab dem 1.1.2023, die als ehrgeizig und unrealistisch kritisiert wird;
  • die zwingende Verortung der Nachhaltigkeitsberichterstattung im Lagebericht und
  • die Einführung des digitalen Berichtsformats.

Im Anschluss an diesen Austausch hat die Ratspräsidentschaft einen Kompromisstextvorschlag ausgearbeitet, der im Rahmen eines Arbeitsgruppentreffens am 8. Dezember 2021 vorgestellt wird und den Weg für die Verabschiedung des Vorschlags im Jahr 2022 ebnen soll.

Des Weiteren wurde eine Zusammenfassung der Rückmeldungen zur öffentlichen Konsultation zum CSRD-Entwurf veröffentlicht, welche Sie hier finden können. Auch dieses Feedback spiegelt die Bedenken hinsichtlich der geplanten Erstanwendung wider. Ein weiterer zentraler Aspekt betrifft die European Sustainability Reporting Standards, die zahlreichen Rückmeldungen zufolge auf bereits bestehenden internationalen Initiativen und Rahmenwerken aufbauen sollen.

Man darf gespannt sein, inwieweit die Anmerkungen der Mitgliedstaaten und das Feedback aus der öffentlichen Konsultation Eingang in die Überarbeitung des Entwurfs und die weiteren Verhandlungen finden werden. Ich halte Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.