Schlagwort: Corporate Social Responsibility

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Corporate Social Responsibility RSS-Feed

√Ėffentliche Konsultation zur √úberarbeitung der CSR-Richtlinie

Am 20. Februar 2020 hat die EU-Kommission eine √∂ffentliche Konsultation zur √úberarbeitung der CSR-Richtlinie (EU-Richtlinie 2014/95/EU) gestartet. Bereits am 30. Januar 2020 hatte die EU-Kommission eine erste Folgenabsch√§tzung zur √úberpr√ľfung der Regelungen f√ľr die nichtfinanzielle Berichterstattung ver√∂ffentlicht, √ľber die ich in meinem Blogbeitrag vom 3. Februar 2020 berichtet habe.

Die Konsultation umfasst insgesamt 45 Fragen, die sich auf die folgenden Themenbereiche beziehen:

  • Qualit√§t und Umfang der offenzulegenden nichtfinanziellen Informationen,
  • Standardisierung der Berichterstattung,
  • Anwendung des Grundsatzes der Wesentlichkeit,
  • Pr√ľfungspflicht und Pr√ľfungsumfang,
  • Digitalisierung,
  • Format der Berichterstattung (Bestandteil des Lageberichts vs. gesonderter Bericht),
  • Anwendungsbereich der Berichtspflicht,
  • Vereinfachung und Reduzierung des Verwaltungsaufwands f√ľr die Unternehmen.

R√ľckmeldungen zur Konsultation sind bis zum 14. Mai 2020 m√∂glich (online Anmeldung erforderlich).

EU-Kommission: √úberarbeitung der Regelungen zur nichtfinanziellen Berichterstattung

Am 30. Januar 2020 hat die EU-Kommission einen Fahrplan zur √úberarbeitung der Regelungen zur nichtfinanziellen Berichterstattung angek√ľndigt.

Hintergrund der geplanten √úberarbeitung ist der wachsende Bedarf von Investoren und zivilgesellschaftlichen Organisationen an nichtfinanziellen Informationen, der √ľber die bestehenden Berichterstattungspflichten hinausgeht. Derzeit sind bestimmte gro√üe Unternehmen mit mehr als 500 Arbeitnehmern aufgrund der CSR-Richtlinie (EU-Richtlinie 2014/95/EU) verpflichtet, Angaben in Bezug auf Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozialbelange, Achtung der Menschenrechte sowie Bek√§mpfung von Korruption und Bestechung zu machen. Mit der geplanten √úberarbeitung sollen zugleich unn√∂tige Belastungen der Unternehmen durch die nichtfinanzielle Berichterstattung reduziert werden. Zur Erreichung dieser Ziele hat die EU-Kommission zun√§chst die folgenden Optionen bestimmt:

  1. Ausbau und Erweiterung der bestehenden Leitlinien f√ľr die Berichterstattung √ľber nichtfinanzielle Informationen, √§hnlich dem Nachtrag zur klimabezogenen Berichterstattung von 2019, √ľber den ich im letzten Jahr berichtet habe;
  2. Entwicklung eines freiwilligen nichtfinanziellen Berichtsstandards;
  3. Überarbeitung der CSR-Richtlinie, u.a. Anpassung des Anwendungsbereichs, genauere Definition der berichtspflichtigen nichtfinanziellen Angaben, verpflichtende Anwendung eines nichtfinanziellen Berichtsstandards, Stärkung des Enforcement-Verfahrens.

Zur Unterst√ľtzung des weiteren Verfahrens ist eine Folgenabsch√§tzung in Vorbereitung. In diesem Zusammenhang kann die interessierte √Ėffentlichkeit bis zum 27. Februar 2020 Feedback zur Initiative der EU-Kommission geben.

/* */