EIOPA Analyse zu IFRS 17 Insurance Contracts

Die European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA) ver√∂ffentlicht ihren Bericht √ľber ihre Analyse des IFRS 17 Insurance Contracts (EIOPA-18-717 18/10/2018):

https://eiopa.europa.eu/Pages/News/EIOPA-analyses-the-benefits-of-IFRS-17-Insurance-Contracts.aspx

Die EIOPA f√ľhrte diese Studie unter Ber√ľcksichtigung der anstehenden Implementierung von IFRS¬†17 durch, um zu einem besseren Verst√§ndnis der Implikationen und potenziellen Einfl√ľsse des Standards auf europ√§ische Erst- und R√ľckversicherungsgesellschaften beizutragen sowie um Einblicke in das zuk√ľnftige Wechselspiel zwischen der finanziellen und der aufsichtsrechtlichen Berichterstattung der Versicherer zu liefern.

√úbergreifend kommt die EIOPA zu dem Ergebnis, dass die durch IFRS 17 erwartungsgem√§√ü erh√∂hte Transparenz und Vergleichbarkeit der Abschl√ľsse der Versicherer das Potenzial haben, die Finanzstabilit√§t im Europ√§ischen Wirtschaftsraum zu erh√∂hen. EIOPA sieht die Implementierung damit als vorteilhaft f√ľr das europ√§ische Gemeinwohl an. Die im IFRS¬†17 verankerte aktuelle, marktnahe und risikosensitive Bewertung von versicherungstechnischen Verpflichtungen reflektiere die √∂konomische Realit√§t. Dies unterst√ľtze ein effizientes Risikomanagement und erlaube Stakeholdern Einblicke in das Gesch√§ftsmodell, die Exposures und die Gesch√§ftsentwicklung zu erlangen.

Weiterhin hält EIOPA als Ergebnis ihrer Analyse fest,

  • dass die Anforderungen des IFRS 17 an die Festlegung des Diskontsatzes und des Risk Adjustments ein angemessenes Level an unternehmensspezifischem Input √ľberschritten haben k√∂nnten und damit zu deutlich unterschiedlichen und potenziell unvergleichbaren Ergebnissen f√ľhren k√∂nnten,
  • dass in manchen Bereichen die L√∂sungen des IFRS 17 nicht optimal ausgestaltet seien und damit zu erh√∂hter Komplexit√§t der Abschl√ľsse f√ľhren k√∂nnten und
  • dass f√ľr die letztendliche Implementierung von IFRS 17 wesentliche Effizienzpotentiale aus Input-Gr√∂√üen und Prozessen, die f√ľr Solvency II entwickelt wurden, genutzt werden k√∂nnten aber in unterschiedlichem Ma√üe Anpassungen bed√ľrfen.

Ihre Ansprechpartner:

WP Michele Färber, CFA
PwC | Director | Financial Services Capital Market Accounting & Advisory Services
Phone: +498957905869 | Mobile: +4915123623919

WP Kristina Stiefel
PwC | Senior Manager | Risk & Regulation Insurance
Phone: +496995852975 | Mobile: +491717640010

Matthias Paul Peitz 
PwC | Manager | M.Sc. | Financial Services Capital Market Accounting & Advisory Services
Phone: +492119811655 | Mobile: +491705624886

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */