IASB/FASB Weichenstellung zur Leasingbilanzierung

In ihrem letzten Meeting haben IASB und FASB die Weichen fĂĽr den neuen Leasingstandard nochmals umgestellt. Der lange diskutierte duale Ansatz und damit die Einstufung als „other than finance lease“ scheint nun vom Tisch zu sein. Ziel ist eine einheitliche Behandlung der Leasinggeschäfte in der GuV.

Damit kommt man wieder auf den Stand des Entwurfs zur Leasing-Bilanzierung zurück. Bei der geplanten Erleichterung für kurzfristige Verträge hat sich die Diskussion dahin entwickelt, dass hier die Wesentlichkeit ausschlaggebend sein soll für die Frage der Erfassung der Leasinggeschäfte in der Bilanz. Angesichts solcher Veränderungen werden die Zweifel an einem baldigen Abschluss des Reformprojektes wieder größer.

Zu weiteren Einzelheiten lesen Sie auch den Eintrag in unserem Real Estate Blog: https://blogs.pwc.de/real-estate/accounting/leasing-man-kommt-sich-vor-wie-in-der-achterbahn/48/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */