Kategorie: FinRep

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der FinRep RSS-Feed

Weihnachtsgr├╝├če

Liebe Leserinnen und Leser,

ein ungew├Âhnliches Jahr liegt hinter uns. Wir haben den Lockdown im Fr├╝hjahr gut gemeistert, w├Ąhrend den Lockerungen im Sommer sicherlich etwas aufgeatmet und bleiben im aktuellen Lockdown optimistisch.

Wir w├╝nschen Ihnen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest. F├╝r das neue Jahr w├╝nschen wir Ihnen Gesundheit, Gl├╝ck und Zufriedenheit! 

Wir freuen uns schon, Sie im Jahr 2021 weiterhin ├╝ber aktuelle Themen rund um die Bilanzierung und Finanzfunktion informiert zu halten. 

Ihre
Judith Gehrer, Joachim Krakuhn und Peter Sch├╝z

EBA ver├Âffentlicht Reporting Anforderungen zu COVID 19

Die EBA hat heute Reporting-Anforderungen im Zusammenhang mit COVID-19 ver├Âffentlicht. Zum einen sollen Meldeanforderungen zu COVID-19 in das aufsichtsrechtliche FinRep/CoRep Datenmodell (DPM 2.10) integriert werden, d.h. neue Tabellen F90 bis F93 sollen erg├Ąnzt werden. Au├čerdem sollen die Anforderungen an die Offenlegung um COVID-19 spezifische Tabellen erg├Ąnzt werden.

Inhaltlich erfordern die neuen Reportinganforderungen u.a. folgende Aspekte:

  • Angaben zu gew├Ąhrten Ma├čnahmen im Rahmen von EBA-konformen Moratorien (gesetzlich/nicht gesetzlich): Anzahl der betroffenen Vertr├Ąge, Bruttobuchwert und Aufteilung nach Dauer der Moratorien
  • Forbearance-Ma├čnahmen im Zusammenhang mit COVID-19
  • Im Zusammenhang mit COVID-19 ausgegebene Kredite mit staatlichen Garantien
  • Aufteilung nach Non-Performing und Performing im Zusammenhang mit Ma├čnahmen im Rahmen von COVID-19
  • Aufteilung nach NACE-Code von durch COVID-19 Ma├čnahmen betroffenen Krediten
  • Angaben zu Zinsertrag und Provisionsergebnis aus von COVID-19 Ma├čnahmen betroffenen Krediten
  • Staatliche Garantien

Die Tabellen im Rahmen von DPM 2.10 sollen quartalsweise zu berichten sein. Als erster Berichtsstichtag (reporting reference date and the disclosure reference date) ist der 30. Juni 2020 vorgesehen. Die Vorgaben der EBA m├╝ssen noch von den nationalen Aufsichtsbeh├Ârden ├╝bernommen werden. M├Âgliche Vereinfachungen nach dem Proportionalit├Ątsprinzip sind ebenfalls durch die nationalen Aufsichtsbeh├Ârden festzulegen.

Die Tabellen inkl. der Ausf├╝llanleitungen finden Sie unter folgendem Link: https://eba.europa.eu/eba-issues-guidelines-address-gaps-reporting-data-and-public-information-context-covid-19

EZB ver├Âffentlicht Verordnung zum Meldeumfang unter FinRep DPM 2.9

Die EZB hat am 09.04.2020 eine Verordnung (ECB/2020/22) zur ├änderung der Verordnung 2015/534 ├╝ber die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen ver├Âffentlicht. Die ├änderungen beziehen sich auf die Festlegung des Meldeumfangs unter FinRep DPM 2.9 f├╝r Simplified, Over-Simplified und Datapoints FinRep-Anwender.

F├╝r Simplified und Over-Simplified FinRep-Anwender ergibt sich folgender angepasster Meldeumfang:

  • Die im Rahmen von FinRep DPM 2.9 erg├Ąnzten Tabellen 18.1 (NPE Inflow/Outflow) und 18.2 (Aufgliederung nach LTV-Ratio) sind an die Aufsicht zu melden.
  • Tabelle 16.8 (Aufgliederung von Verwaltungsaufwendungen) ist nicht zu melden.
  • Eine Meldepflicht f├╝r die im Zusammenhang mit FinRep DPM 2.9 erg├Ąnzten Tabellen 23 bis 26 (NPE Module 2) besteht f├╝r Simplified und Over-Simplified FinRep-Anwender nicht.
  • Der bestehende Meldeumgang f├╝r Simplified und Over-Simplified FinRep-Anwender bleibt unver├Ąndert. Die Anpassungen der bestehenden Tabellen sind zu ber├╝cksichtigen.
  • Informationen zu in Besitz genommenen Sicherheiten (Tabelle 13.2.1 und 13.2.2) sind nur von Simplified FinRep-Anwendern zu melden.

Der Meldeumfang f├╝r Datapoints FinRep-Anwendern bleibt unver├Ąndert.

Die Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Ver├Âffentlichung im Amtsblatt der Europ├Ąischen Union in Kraft. Der Erstanwendungszeitpunkt ist der 01.06.2020.

Das EZB-Verordnung, inklusive der Anh├Ąnge I-IV, ist unter folgendem Link abrufbar.

Weihnachtsgr├╝├če

Liebe Leserinnen und Leser,

wir w├╝nschen Ihnen und Ihren Familien ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und f├╝r das neue Jahr Gesundheit, Gl├╝ck und Zufriedenheit.

Wir freuen uns schon, Sie im kommenden Jahr weiterhin ├╝ber aktuelle Themen im Accounting und in der Finanzfunktion zu informieren.

Ihre
Judith Gehrer, Mich├Ęle F├Ąrber, Peter Flick, Joachim Krakuhn, Sven Meyer und Peter Sch├╝z