Monatliche Archive: Oktober, 2011

IASB und FASB beschließen die Entwicklung eines prinzipienbasierten Impairmentmodells

Als Reaktion auf das uneinheitliche Feedback aus der Praxis haben die beiden Boards entschieden, ein prinzipienbasiertes Impairment-Modell auf Basis des relativen Kreditrisikomodells (Bucket 1 Approach) zu entwickeln. Das in der Sitzung des IASB vom September präferierte absolute Kreditrisikomodell (Credit Quality Approach) wird nun doch nicht weiterverfolgt. Bei der Entwicklung des prinzipienbasierten Impairment-Modells sollen insbesondere die folgenden Punkte berücksichtigt werden:   Abgrenzung der Buckets Indikatoren für ein Impairment Anhangangaben Die beiden Boards haben den Staff beauftragt, […]

Re-Exposure für Impairment zum Jahresende rückt in weite Ferne

Das IASB wird zwei Agenda Paper zum Thema Impairment im Board Meeting im Oktober diskutieren: Agenda Paper 3A: Originated financial assets at lower credit qualities Agenda Paper 3B: Purchases and business combinations, including those of assets at lower credit qualities Die genannten Themen wurden im letzten Board Meeting im September identifiziert. Agenda Paper 3A: Das IASB Board hat sich im letzten Board Meeting für die weitere Verfolgung des absoluten Kreditrisikomodells ausgesprochen (jetzt als Credit Quality […]

/* */