Schlagwort: Klassifizierung von Finanzinstrumenten

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Klassifizierung von Finanzinstrumenten RSS-Feed

IASB veröffentlicht ED zur Anpassung von IFRS 9 hinsichtlich negativer Vorfälligkeitsentschädigungen

Nach der Ank√ľndigung im Januar [siehe Blog-Beitrag vom 24.¬†Januar 2017] hat sich das IASB entschlossen, IFRS¬†9 bzgl. der Klassifizierung von Finanzinstrumenten mit vertraglich vereinbarten Vorf√§lligkeitsentsch√§digungen anzupassen. Nach der bisherigen Regelung des IFRS¬†9 konnten Finanzinstrumente mit einer negativen Vorf√§lligkeitsentsch√§digung nur dann zu fortgef√ľhrten Anschaffungskosten (oder FVOCI) bilanziert werden, wenn derjenige, der von seinem K√ľndigungsrecht Gebrauch macht, eine angemessene Entsch√§digung entrichten muss.

Mit dem am 21. April 2017 ver√∂ffentlichten √Ąnderungsentwurf des IASB (ED/2017/3) stimmte das IASB den Schlussfolgerungen des Interpretations Committee betreffend negativer Vorf√§lligkeitsentsch√§digungen („Prepayment Features with Negative Compensation“) zu. Dies bedeutet, dass auch im Falle einer K√ľndigung und einer dadurch verursachten Zahlung einer Vorf√§lligkeitsentsch√§digung vom Gl√§ubiger an den¬†Schuldner eine Bilanzierung zu fortgef√ľhrten Anschaffungskosten (oder FVOCI) m√∂glich ist. Voraussetzung daf√ľr ist jedoch, dass der beizulegende Zeitwert des K√ľndigungsrechts beim erstmaligen Ansatz des finanziellen Verm√∂genswerts unwesentlich ist.

Die √Ąnderung soll zeitgleich mit dem Inkrafttreten des IFRS¬†9 am 1.¬†Januar 2018 verpflichtend anzuwenden sein. Die Kommentierungsfrist des Exposure Drafts endet am 24.¬†Mai 2017.

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Seite des IASB.

IFRS 9 soll vor Inkrafttreten nochmal angepasst werden

Das IASB hat in seiner Sitzung am 18. Januar 2017 vorl√§ufig entschieden, eine √Ąnderung des IFRS¬†9 vorzuschlagen. Konkret geht es um die Klassifizierung von Finanzinstrumenten mit vertraglich vereinbarten Vorf√§lligkeitsentsch√§digungen.

Die √Ąnderung bezieht sich auf vertraglich vereinbarte symmetrische Zahlungsverpflichtungen f√ľr den Fall der vorzeitigen K√ľndigung eines Finanzinstruments. Diese k√∂nnten dann zu amortised cost bzw. FVOCI bilanziert werden. Das bedeutet, dass z.B. bei vorzeitiger K√ľndigung eines Kreditvertrags ein Ausgleich auch zugunsten des Kreditnehmers denkbar ist und nicht nur eine Vorf√§lligkeitsentsch√§digung zugunsten der finanzierenden Bank.

Das IASB schl√§gt ferner vor, dass diese √Ąnderung zeitgleich mit IFRS¬†9 zum 1.¬†Januar 2018 anzuwenden sein soll.¬†Das IASB¬†wird in seiner n√§chsten Sitzung im Februar 2017 die Kommentierungsfrist und den Due Process beraten. F√ľr Ende April ist die Ver√∂ffentlichung eines Exposure Draft geplant, und die √Ąnderung des IFRS¬†9 soll dann bis Ende Oktober 2017 erfolgen.

Das Staff Paper des IASB finden Sie hier: http://www.ifrs.org/Meetings/MeetingDocs/IASB/2017/January/AP03-IFRS-9-FI.pdf

/* */