Schlagwort: Sustainability

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Sustainability RSS-Feed

EBA veröffentlicht Vorschläge zur Offenlegung nach Art. 8 der Taxonomie Verordnung

Die EBA hat mit Datum 1. März 2021 den EBA Report „EBA REPORT – ADVICE TO THE COMMISSION ON KPIS AND METHODOLOGY FOR DISCLOSURE BY CREDIT INSTITUTIONS AND INVESTMENT FIRMS UNDER THE NFRD ON HOW AND TO WHAT EXTENT THEIR ACTIVITIES QUALIFY AS ENVIRONMENTALLY SUSTAINABLE ACCORDING TO THE EU TAXONOMY REGULATION“  veröffentlicht, der die im Nachhaltigkeitsbericht vorzunehmende Offenlegung im Kontext der Taxonomie Verordnung konkretisiert. Im Wesentlichen sieht der EBA Advice vor, dass der KPI Green Asset Ratio fĂĽr das Bankbuchgeschäft bzw. entsprechende KPIs fĂĽr das auĂźerbilanzielle Geschäft (FinGuar und AuM) und weitere KPIs fĂĽr das Provisionsgeschäft offenzulegen sind. Die GAR gibt an, in welchem Umfang Taxonomie-konforme Finanzierungen in Eigen- und Fremdkapital durchgefĂĽhrt werden. FĂĽr das Handelsbuch ist vor Allem eine Beschreibung von Aktivitäten (Kauf und Verkauf nachhaltiger Assetklassen), Trends, Limite und Investment Policies vorgesehen, ohne dass eine GAR oder eine vergleichbare Größe anzugeben ist.

Update zur Diskussion der IFRS Foundation zur Errichtung eines zentralen Standardsetters fĂĽr die Regulierung von nichtfinanziellen Informationen

Am 1. Februar 2021 diskutierten die Treuhänder der IFRS Foundation über die Rückmeldungen zu ihrer Konsultation zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (wir berichteten hierzu im November 2020). Folgende drei Fragen standen dabei im Fokus:

  1. Bedarf fĂĽr einen zentralen Standardsetter
  2. Rolle der IFRS Foundation bei der Entwicklung von Standards
  3. Voraussetzungen fĂĽr den Erfolg bei der Etablierung eines Standardsetters

IFRS Foundation diskutiert über ihr veröffentlichtes Konsultationspapier zur Nachhaltigkeitsberichterstattung

Die Treuhänder der IFRS Foundation haben am 17. November 2020 zwei Webcasts durchgeführt, in denen sie über die Einrichtung eines zentralen Standardsetters für die Regulierung von nichtfinanziellen Informationen diskutiert haben. Basis der Diskussion stellte das im September 2020 von der IFRS Foundation veröffentlichte Konsultationspapier zur Nachhaltigkeitsberichterstattung dar (Consultation Paper on Sustainability Reporting), in dem hinterfragt wird, ob der Markt grundsätzlich den Bedarf für einen zentralen Standardsetter sieht, welche Rolle das IASB dabei einnehmen sollte und wie der Umfang dieser Rolle zu definieren wäre.

Die Treuhänder der IFRS Foundation sind der Auffassung, dass die Errichtung eines “Sustainability Standards Board” (SSB) unter der Schirmherrschaft der IFRS Foundation möglich ist. In Bezug auf die inhaltliche Entwicklung von Standards würde das SSB auf den bereits erarbeiteten Anforderungen anderer Institutionen und Initiativen, wie bspw. TCFD, IIRC, GRI und SASB, aufsetzen und sich insbesondere auf klimabezogene Risiken konzentrieren.

Die konkrete Ausgestaltung einer (verpflichtenden) Ăśbernahme solcher Standards fĂĽr alle IFRS-Anwender soll dabei, vor allem auch in Zusammenarbeit mit Vertretern verschiedener Interessengruppen, zu einem späteren Zeitpunkt genauer ausgearbeitet werden. 

Die Kommentierungsfrist zum Konsultationspapier endet am 31. Dezember 2020. Im ersten Quartal 2021 erfolgt die Analyse der Rückmeldungen sowie die nächste Diskussion der IFRS Foundation Treuhänder. Das Konsultationspapier finden Sie hier.