Transition Resource Group (TRG) für IFRS 17 diskutiert im April Investmentkomponenten

Die TRG traf am 4. April 2019 in London zu ihrem 5. Meeting zusammen, um Themen im Zusammenhang mit der Behandlung von Investmentkomponenten in IFRS 17 sowie weitere Themen zu diskutieren. Das IASB hat insgesamt 127 Anträge erhalten, von denen 46 in dieser Sitzung behandelt wurden.

Im Vordergrund der Diskussion stand das Paper zu Investment Komponenten. Darin wurden drei Fragestellungen analysiert:

1. Bestimmung, ob ein Versicherungsvertrag eine Investmentkomponente beinhaltet

Unter einer Investmentkomponente werden alle Beträge verstanden, die ein Versicherungsunternehmen an einen Versicherungsnehmer zurückzuzahlen hat, selbst dann, wenn kein Versicherungsfall eintritt (IFRS 17, Anhang und IFRS 17BC34). Entscheidend ist dabei, dass die Zahlung in jedem Fall zu leisten ist.

Wesentlicher Diskussionspunkt des Meetings war die Frage, ob die Definition des Begriffs der Investmentkomponente nicht hinreichend klar ist. Die TRG-Mitglieder diskutierten dabei, ob eine Anpassung der Definition der Investmentkomponente durch den Zusatz, dass diese „unter allen Umständen“ zu zahlen ist, das Begriffsverständnis präzisieren würde. Einige Mitglieder führten hiergegen an, dass die Präzisierung durch den Zusatz „unter allen Umständen“ die Gefahr birgt, dass die Definition der Investmentkomponente dadurch zu sehr eingegrenzt und mögliche Sonderfälle in der Umsetzung des Standards zu Schwierigkeiten führen könnten.

Die Mitglieder des TRG Mitglieder kamen insgesamt zu dem Schluss, dass der Begriff zu präzisieren ist und empfehlen dem IASB insoweit die Anpassung des Standards.

2. Beurteilung, ob die Investmentkomponente „distinct“ ist

IFRS 17 verlangt, dass abgrenzbare („distinct“) Investmentkomponenten von einem Versicherungsvertrag zu trennen – und gemäß IFRS 9 zu bilanzieren sind. Die TRG-Mitglieder diskutierten dabei insbesondere, wann die Kriterien für „distinct“ in IFRS17.B31 und „not highly interrelated“ erfüllt sind, was bedeutet, dass die Investmentkomponente und die Versicherungskomponente nicht einzeln bewertbar sind und eine Komponente ohne Existenz der anderen keinen Nutzen bringt.

Hinsichtlich des Themas ergaben sich keine großen Diskussionspunkte und keine Änderungswünsche an das IASB.

3. Ermittlung des Betrages dieser Investmentkomponente.

Soweit die Investmentkomponente „distinct“ ist, erfolgt die Bewertung nach IFRS 9. Ist die Investmentkomponente jedoch „nicht distinct“, regelt IFRS 17, dass der Betrag, der einer Investmentkomponente zuzurechnen ist, nicht als Teil des „insurance revenue“ oder der „insurance service expenses“ auszuweisen ist. Darüber hinaus regelt IFRS 17, dass eine seperate Bewertung des Betrags einer Investmentkomponente erst im Moment der Erfassung des Versicherungsergebnisses erfolgt.

Das Board hat beschlossen, dass Unternehmen die Investmentkomponente identifizieren müssen, wenn Umsätze und angefallene Ansprüche erfasst werden. Der Standard erläutert jedoch nicht, wie dieser Betrag zu ermitteln ist.

Die TRG-Mitglieder kamen zu dem Entschluss, dass es auch bei einer nicht unterscheidbaren Investmentkomponente Möglichkeiten gibt, diese zu bestimmen. Es könnte beispielsweise bei einem unkündbaren Lebensversicherungsvertrag (Auszahlung ab Todesfall oder Fälligkeit) eine Barwertberechnung möglich sein. Dies setzt voraus, dass der Betrag bei Fälligkeit auf den Todeszeitpunkt abgezinst wird. Hingegen betonten mehrere TRG-Mitglieder, dass in vielen Fällen, wie zum Beispiel bei einem vertraglich geregelten Barauszahlungsbetrag, keine zusätzliche Berechnung erforderlich sei. Angesichts einer unterscheidbaren Investmentkomponente wäre die Berechnung des Barwerts oder die Unterscheidung zwischen Beitragsrückerstattung und Investmentkomponente nicht notwendig.

 

Die Transition Resource Group unterstützt das IASB bei Umsetzungsfragen im Zusammenhang mit der Implementierung von IFRS 17.

Die dem Meeting zugrundeliegenden Agenda Papers können unter dem folgenden Link abgerufen werden: https://www.ifrs.org/news-and-events/calendar/2019/april/ifrs-17-transition-resource-group/

Die PwC Zusammenfassung des Meetings kann in unserem In Transition Dokument nachgelesen werden

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/* */