Kategorie: Digitalisierung

Digitalisierung

Bleiben Sie auf dem Laufenden - der Digitalisierung RSS-Feed

Ausbau der strategischen Partnerschaft zwischen PwC und powercloud – PwC bietet eigene Abrechnungsinstanz auf Basis der powercloud-SaaS-Lösung

Die fortschreitende Digitalisierung in der Energiewirtschaft und der sich rasant verschärfende Wettbewerb durch neue digitale Player drängen Energieversorger, ihre bisherigen Geschäftsmodelle zu überdenken. Mit der Erweiterung ihrer strategischen Partnerschaft, nehmen sich PwC und powercloud zum Ziel, den digitalen Reifegrad von Energieversorgern auf ein neues Niveau zu heben, in dem sie künftig gemeinsam eine Abrechnungsinstanz für Stadtwerke anbieten.

RISE with SAP als Chance fĂĽr die digitale Transformation bei Stadtwerken

Die sich drastisch verändernde Arbeitswelt erfordert immense Investitionen in die digitale Infrastruktur. Dies gilt insbesondere fĂĽr Unternehmen in der Energiewirtschaft, welche neben der Bereitstellung der Infrastruktur zur Bewältigung der Klimakrise auch ihre kompetitive Fähigkeit durch Fortschritte in der Digitalisierung verbessern mĂĽssen. Stadtwerke sehen sich in der Verantwortung, sich immer mehr mit den Möglichkeiten der Digitalisierung, neuen Arbeitsweisen und neuen Technologien auseinandersetzen zu mĂĽssen und Erfahrungen zu sammeln. Eine groĂźe Chance in diesem Kontext stellt die Cloud dar, welche die Möglichkeit des Speicherns riesiger Datenmengen mit intelligenten digitalen Services kombiniert. Der im FrĂĽhjahr 2021 vorgestellte Cloud Service des deutschen Vorzeige-Tech-Konzerns SAP, RISE with SAP, vereint die aktuelle, moderne ERP-Lösung S/4HANA mit intelligenten Softwareangeboten, BetriebsfĂĽhrungen und weiteren Mehrwertleistungen. 

EinfĂĽhrung des wettbewerblichen Messstellenbetriebs bei der RheinEnergie: Wie PwC mit einem End-to-End Prozessmodell unterstĂĽtzte

Im Zuge der veränderten Rahmenbedingungen durch das Gesetz zur Digitalisierung in der Energiewende hat sich die RheinEnergie für die Erweiterung ihres Produktportfolios um datenbasierte Mehrwertservices auf Basis der Smart-Metering-Infrastruktur entschieden. Mit diesem Vorgehen positioniert sich der Energieversorger aus Köln als Lösungsanbieter für datenbasierte Mehrwertservices aus dem Gebäude und dessen energetischen Ökosystem.

PwC unterstĂĽtzte mit einem ganzheitlichen Prozess von der Identifikation und Beschreibung der erforderlichen Anpassungsbedarfe zur Umsetzung eines MVPs (Minimal Viable Product) und einer Produktroadmap, bis hin zur Umsetzung bis zum Marktstart Ende 2019.

Digital Procurement Survey – wie Energie- und Versorgungsunternehmen die digitale Transformation in ihren Einkaufsabteilungen bewerten

Im aktuellen Digital Procurement Survey, bei dem über 400 Antworten aus fast 30 Ländern ausgewertet wurden, analysiert PwC die Prioritäten in den Einkaufsabteilungen von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, die Leistungsfähigkeit der digitalen Transformation dort, digitale Anwendungsfälle und Entwicklungsperspektiven (Digital Roadmap), sowie zentrale Erfolgsfaktoren für eine digitale Transformation im Einkauf. Dabei vergleicht die Studie spezifische Branchen mit dem Industrie-Durchschnitt.

Cybersecurity in der Energiewirtschaft – Ergebnisse der neuen Digital Trust Insights 2021 Studie

Neue technische Entwicklungen haben in den letzten Jahren produktivere Arbeitsweisen etabliert. Doch jede neue Technologie zieht auch ein potentielles Sicherheitsrisiko mit sich. Zudem hat COVID-19 die Digitalisierung beschleunigt und damit auch die Angriffsfläche fĂĽr Cyberattacken erweitert. Die Wahrnehmung der neuen Bedrohungen, die an Umfang und Komplexität zunehmen, sowie das Verständnis der aktuellen Cyber-Risikolandschaft sind unerlässlich, um die Widerstandsfähigkeit eines Unternehmens langfristig sicherzustellen. Auch deutsche Energieversorgungsunternehmen sind sich dieser Herausforderung bewusst und stärken dahingehend ihre Sicherheitssysteme. Eine neue Ă„ra fĂĽr Cybersicherheit hat begonnen – doch wie könnten mögliche Bedrohungen aussehen und was wird sich fĂĽr Energieversorgungsunternehmen im Bereich Cybersicherheit zukĂĽnftig ändern?

Startschuss zum Rollout intelligenter Messsysteme

Der 24. Februar 2020 ist ein sehr wichtiger Meilenstein fĂĽr die deutsche Energiewirtschaft – mit der AllgemeinverfĂĽgung zur Feststellung der technischen Möglichkeit zum Einbau intelligenter Messsysteme, startet die Digitalisierung der Energiewende in Deutschland. Der verpflichtenden Rollout von intelligenten Messsystemen findet fĂĽr grundzuständige Messstellenbetreiber (gMSB) Anwendung. Die am 7. Februar veröffentlichte Marktanalyse gibt nun den technischen Rahmen fĂĽr den Rollout-Beginn vor und stellt insbesondere gMSB vor die anspruchsvolle Aufgabe, innerhalb der nächsten drei Jahre zehn Prozent der Pflichteinbaufälle zu erfĂĽllen. Aber nicht nur Messstellenbetreiber sind davon betroffen, auch Energielieferanten mĂĽssen sich auf die neue Situation einstellen.

Die neue Vergleichsstudie zu ERP-Systemen in der Energiewirtschaft ist ab sofort verfĂĽgbar

Energieversorger stehen angesichts der fortschreitenden Regulierung und der dadurch ausgelösten Marktveränderungen sowie mit Blick auf das beschleunigte Digitalisierungstempo vor der enormen Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle und IT-Landschaften grundlegend neu auszurichten.

Neue Lösungsangebote für Energievertriebe auf Basis intelligenter Messsysteme

Der verpflichtende Rollout von intelligenten Messsysteme (iMS) hat mit der Markterklärung des BSI am 31.01.2020 begonnen. Grundzuständige Messstellenbetreiber (gMSB) werden nun kontinuierlich ihre Messstellen mit iMS ausstatten und entsprechend die Messentgelte erhöhen. Diese Messentgelte werden 1:1 über den Lieferanten an den Endkunden weiterverrechnet und fallen aus Kundensicht erstmal negativ auf den jeweiligen Energieanbieter zurück.

Studie: Energiewende und Digitalisierung

Energiewende und Digitalisierung gehen Hand in Hand. Während der technologische Fortschritt und der politische Wille zum Klimaschutz die Energiewende unaufhaltsam vorantreiben, müssen die Netzbetreiber die Versorgungssicherheit gewährleisten. Die PwC-Studie „Energiewende und Digitalisierung – Digitalisierte Netzwirtschaft als Baustein gesellschaftlicher Herausforderungen“ beleuchtet die Situation für die Netzwirtschaft umfassend.