Jährliche Archive: 2015

AGFW-Fernwärmepreisübersicht zum 1. Oktober 2015

Die von der WIBERA im Auftrag des AGFW erarbeitete Ăśbersicht von Fernwärmepreisen zum Stichtag 1. Oktober 2015 (WIBERA-Kurzumfrage) enthält Angaben von insgesamt 166 Fernwärme-Versorgungsunternehmen (FVU) – 112 FVU aus den alten und 54 FVU aus den neuen Bundesländern. Der Trend durchschnittlich leicht sinkender Mischpreise setzt sich fort. Der bundesdurchschnittliche Mischpreis lag zum 1. Oktober bei 76,34 Euro/MWh. Abgefragt werden die Nettopreise fĂĽr die Fernwärmelieferung an ein Wohngebäude – und zwar an einen nachträglich wärmegedämmten Altbau […]

Neuer Abrechnungsprozess bei Netzbetreibern im Zusammenhang mit der KWKG-Novellierung ab dem 01.01.2016

Die aktuelle KWKG-Novelle beinhaltet mit Inkrafttreten zum 01.01.2016 eine wichtige Änderung für die Netzbetreiber. Bei der Abrechnung der Letztverbraucher bezüglich der KWKG-, der § 19 StromNEV- und der Offshore-Umlage sieht der Beschluss des Bundestages vom 03.12.2015 zum Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz abweichend vom bisherigen Vorgehen eine explizite Mitteilung der Letztverbraucher an die Netzbetreiber vor, falls sie weiterhin die gesetzlich definierten Erleichterungen in Anspruch nehmen wollen. Damit verändert sich der Abrechnungsprozess beim Netzbetreiber wesentlich.

Aktualisierung des Praxishandbuch zum Energiewirtschaftsgesetz erschienen

Mehr als siebzig PwC-Experten haben an dem interdisziplinären Ratgeber fĂĽr die Energiebranche, das am 9. Dezember in der 4. Auflage veröffentlicht wurde, mitgewirkt. Das Praxishandbuch „Regulierung in der deutschen Energiewirtschaft“ gibt einen ausfĂĽhrlichen Ăśberblick ĂĽber die aktuellen Rahmenbedingungen fĂĽr die Netzwirtschaft in der deutschen Strom- und Gasversorgung. Die AusfĂĽhrungen beschränken sich nicht nur auf die juristischen Gesichtspunkte des Energiewirtschaftsrechts, sondern behandeln auch angrenzende Rechtsgebiete wie Steuer-, Arbeits-, Datenschutz- und Kartellrecht sowie technische, betriebswirtschaftliche und operative […]

„Energieeffizienzstrategie Gebäude“ sorgt für mehr Transparenz und Verlässlichkeit

Bundeskabinett verabschiedet „Energieeffizienzstrategie Gebäude“ Das Bundeskabinett hat am 18. November 2015 u.a. die „Energieeffizienzstrategie Gebäude“ verabschiedet. Mit der Energieeffizienzstrategie Gebäude wird untersucht, wie die energie- und klimapolitischen Ziele im Gebäudebereich erreicht werden können. Sie soll Wege zu einem klimaneutralen Gebäudebestand bis 2050 durch eine Kombination aus Energieeinsparung und dem Einsatz erneuerbarer Energie aufzeigen und im Rahmen des Monitorings der Energiewende stetig weiterentwickelt werden. Nach der Vorstellung des Bundeswirtschaftsministeriums soll damit eine Gesamtstrategie fĂĽr den Gebäudebereich […]

3. Regulierungsperiode Anreizregulierungsverordnung: Kostenprüfung ordentlich vorbereiten, zeitliche Eckpunkte für die Kostenübermittlung an die Behörde sind jetzt bekannt

Nach ersten Gesprächen zwischen Vertretern der Bundesnetzagentur (BNetzA) und der Branche zeichnet sich ein klarer Fahrplan für die Kostenermittlung und die Kostenübermittlung an die Behörde im kommenden Jahr ab:  Im Verlauf des Fachgespräches mit der BNetzA/BK9 am 27. Oktober 2015 zur Kostenprüfung Gas der dritten Regulierungsperiode waren einige Fragen offen geblieben. Dazu haben wir von der BK9 nun folgende aktuelle Informationen erhalten:

Eigenständige „Cap“-Aufteilung verhilft zu hohen Einsparungen bei Kosten nach dem EEG

Die Neugestaltung der Besonderen Ausgleichsregelung im Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG) hat dazu gefĂĽhrt, dass im Jahr 2015 fĂĽr einige groĂźe Industrieunternehmen mit mehreren Abnahmestellen, denen ein Bescheid des Bundesamts fĂĽr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) nach § 64 Abs. 2 i.V. mit § 103 Abs. 3 EEG vorliegt, groĂźe finanzielle Einsparungen möglich sind. Wir haben verschiedene Mandanten darin unterstĂĽtzt, die finanzielle Höchstbelastung auf Unternehmensebene („Cap“) so auf die einzelnen Abnahmestellen zu verteilen, dass teilweise mehrere hunderttausend Euro […]

Die dritte Regulierungsperiode beginnt fĂĽr Gasnetzbetreiber 2018 – Kostenanträge sind bis zum 30. Juni 2016 zu stellen

Vergangene Regulierungsperioden haben es gezeigt – die Abgabe der Kostenanträge hat in der Regel bis zum 30. Juni des dem Basisjahr folgenden Jahres stattzufinden! Bereiten Sie sich jetzt vor – PwC unterstĂĽtzt! Nach der heutigen Rechtslage wird das sogenannte Kostenausgangsniveau fĂĽr die Bestimmung der Erlösobergrenzen der Gasnetzbetreiber fĂĽr die dritte Regulierungsperiode (Kalenderjahre 2018 bis 2022) auf Basis des Jahresabschluss bzw. der daraus abgeleiteten TätigkeitsabschlĂĽsse fĂĽr die Gasverteilung bzw. Gasfernleitung ermittelt. Dieses Ausgangsniveau Gas ist gegenĂĽber […]

Das Bundesverwaltungsgericht veröffentlicht Entscheidungsgründe zu Grundsatzurteilen zum selbständigen Unternehmensteil

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) hat am 22.07.2015 in zwei wegweisenden Entscheidungen Details zu den Voraussetzungen fĂĽr selbständige Unternehmensteile i.S.v. § 41 Abs. 5 EEG 2009 definiert (PwC Legal berichtete in Ausgabe 6 der Legal News). Die Entscheidungen sind in weiten Teilen auch auf die Rechtslage nach dem EEG 2012 und 2014 ĂĽbertragbar. Nunmehr wurden die UrteilsgrĂĽnde veröffentlicht, die die in der Pressemitteilung vom 22.7.2015 genannten Aspekte erläutern und weitere relevante Kriterien aufzeigen. Im Verfahren 8 C […]

Großtechnische KWK-Anlagen und die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes – Neue und bestehende Fördertatbestände

Die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes kommt und tritt voraussichtlich am 01.01.2016 in Kraft. Betreiber groĂźtechnischer KWK-Anlagen können schon jetzt absehen, was sich fĂĽr sie ändert: Neben den zwei bekannten Fördertatbeständen Neubau und Modernisierung bzw. NachrĂĽstung werden eine Bestandsförderung von Altanlagen und ein Bonus fĂĽr den Ersatz von Kohle-KWK-Anlagen eingefĂĽhrt. Bei jedem dieser Tatbestände ist die Qualität des fĂĽr die Zulassung notwendigen Sachverständigengutachtens von enormer Bedeutung – ein unzureichendes Gutachten kann den Anlagenbetreiber mehrere hunderttausend Euro kosten. […]

Schrittweise Überführung von Braunkohlekraftwerksblöcken mit einer Leistung von 2,7 GW in die Sicherheitsbereitschaft zur Erreichung der Klimaschutzziele – Verständigung zwischen Bundesregierung und Energiekonzernen

In einer Eckpunktevereinbarung vom 1. Juli 2015 hatte die Bundesregierung festgelegt, dass die deutsche Braunkohlenwirtschaft einen zusätzlichen Beitrag zum Aktionsprogramm Klimaschutz leisten soll. Bis 2020 sollen die Treibhausgasemissionen in Deutschland um 40 Prozent gegenĂĽber 1990 reduziert werden. Nach ĂĽbereinstimmenden Pressemitteilungen der beteiligten Parteien haben sich nunmehr das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und die Energieunternehmen Mibrag, RWE und Vattenfall auf die befristete Einrichtung einer Sicherheitsbereitschaft von Braunkohlekraftwerken in einem Umfang von 2,7 Gigawatt und deren anschlieĂźende Stilllegung verständigt. […]

BGH-Urteil zur Unvereinbarkeit der alten Grundversorgungsverordnungen mit Europarecht

Nachdem am 23.10.2014 der EuGH (Az.: C 359/11 und C 400/11) entschieden hat, dass die Grundversorgungsverordnungen Strom und Gas mit europäischem Recht unvereinbar sind, da u.a. nicht gewährleistet sei, dass Verbraucher vor Inkrafttreten einer Preisänderung ĂĽber Anlass, Voraussetzung und Umfang dieser Anpassung informiert werden, hat der BGH insbesondere zur zeitlichen Begrenzung dieses EuGH-Urteils Stellung genommen. Der BGH hat heute (28.10.2015; Verfahren VIII ZR 158/11 und ZR 13/12) zu Gaspreiserhöhungen von Energieversorgungsunternehmen gegenĂĽber Tarifkunden auf Grundlage […]

Referentenentwurf für ein Messstellenbetriebsgesetz veröffentlicht – Neue Anforderungen an die informationelle und buchhalterische Entflechtung

Am 22. September 2015 hat das Bundesministerium fĂĽr Wirtschaft und Energie (BMWi) den offiziellen Referentenentwurf des „Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende“ veröffentlicht. Inhaltlich geht es weitgehend um die Umsetzung der Initiative zur Schaffung von intelligenten Netzen bzw. Messsystemen. Neben einer Vielzahl von weiteren interessanten Neuerungen enthält das Gesetz aber auch eine wichtige Neuerung fĂĽr (vertikal integrierte) Energieversorgungsunternehmen, die im Rahmen der JahresabschlussprĂĽfung die besonderen Anforderungen an die Rechnungslegung nach § 6b EnWG sicherstellen mĂĽssen. Im […]

Überarbeiteter Referentenentwurf zur Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes veröffentlicht

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat am 28. August einen neuen Entwurf zum Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG-E) veröffentlicht, welcher Grundlage fĂĽr die derzeit laufende Verbändeanhörung ist. Der aktuelle Entwurf hält an den Eckpunkten des erstmalig am 7. Juli veröffentlichten Entwurfes fest, zeichnet sich aber durch einige Ă„nderungen aus, die insbesondere fĂĽr energieintensive Unternehmen interessant sind. Im Hinblick auf die Erzeugung von KWK-Strom werden einige Anreize fĂĽr Anlagenbetreiber geschaffen, um das ĂĽbergeordnete Ziel der Steigerung des Anteils von KWK-Strom an […]

Energy Risk Cockpit – Ihre Gesamtrisikosituation auf einen Blick

Kennen Sie Ihre Risikotragfähigkeit und Ihren Risikoappetit ? Neuartige und bestehende Risiken transparenter darzustellen gewinnt bei Unternehmen der Energiebranche zunehmend an Bedeutung. Hintergrund sind nicht zuletzt die neuartigen Risiken, die aus der Energiewende resultieren. Einige Energieversorger orientieren sich bei Aufbau und Weiterentwicklung von Risikomanagementsystemen an den Mindestanforderungen fĂĽr das Risikomanagement (MaRisk), die fĂĽr Banken verpflichtend einzuhalten sind. Eine Ableitung der Risikotragfähigkeit und des Risikoappetits – wie in den MaRisk vorgesehen – erfolgt hierbei jedoch in […]

Festlegung der Bundesnetzagentur zur Anpassung der Kapazitätsregelungen im Gassektor (KARLA Gas 1.1)

Mit der Festlegung KARLA Gas 1.1 vom 14.08.2015 (Az.: BK7-15-001) hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die bisher geltenden Kapazitätsregelungen im Gasbereich ĂĽberarbeitet und neu geordnet. Die Neuregelungen treten zum 01.11.2015 in Kraft. KARLA Gas 1.1 dient der Einbindung der Vorgaben des Netzkodex Kapazitätszuweisung (Verordnung (EU) Nr. 983/2013) in den nationalen Regulierungsrahmen. Bislang bilden nationale Vorgaben die Grundlage, insbesondere die Festlegung der BNetzA in Sachen Kapazitätsregelungen und Auktionsverfahren im Gassektor (KARLA Gas 1.0) vom 24.02.2011 (Az.: BK7-10-001). […]

Neuauflage Verteilnetzstudie Niedersachsen: Auswirkungen der Energiewende auf die Netzbetreiber in der Region

PwC hat, wie schon 2013, gemeinsam mit dem VKU und der Hochschule OsnabrĂĽck die Auswirkungen der Energiewende auf die Netzbetreiber in der Region ermittelt. 17 von 60 befragten Netzbetreibern beteiligten sich; diese versorgen rund 50% der Fläche Niedersachsens/Bremens. Die Studie zeigt fĂĽr 2013/14 einen beschleunigten Zubau von EE-Anlagen und eine deutlich höhere Durchschnittsleistung je Anlage gegenĂĽber der Prognose der ersten Studie. Diese Zubaugeschwindigkeit determiniert die Netzausbauerfordernisse. Einige Netzbetreiber gaben an, dass ihre Netze an die […]

Eckpunktepapier des BMWi zum Ausschreibungsdesign für die Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen veröffentlicht

Das BMWi hat im jĂĽngst veröffentlichten Eckpunktepapier Vorschläge fĂĽr das kĂĽnftige Ausschreibungsdesign zur Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen dargelegt. Auf Grundlage dieser AusfĂĽhrungen können nun bis zum         1. Oktober 2015 Stellungnahmen an das Ministerium ĂĽbermittelt werden, die in den Gesetzentwurf einflieĂźen sollen. Das Eckpunktepapier sieht vor, dass spätestens 2017 die Höhe der finanziellen Förderung fĂĽr Strom aus erneuerbaren Energien in Ausschreibungen ermittelt wird. Durch den entstehenden Wettbewerb sollen die Kosten fĂĽr das Fördersystem auf das notwendige MaĂź […]

Das Gesetz zur Geschlechterquote – Auch viele Energieunternehmen mĂĽssen bis zum 30. September 2015 reagieren!

Das Gesetz verpflichtet zunächst zur Umsetzung einer 30% Frauenquote in den Aufsichtsräten sukzessive fĂĽr ab dem 1. Januar 2016 neu zu besetzende Posten. Es richtet sich dabei ausschlieĂźlich an alle börsennotierten und gleichzeitig paritätisch mitbestimmten Unternehmen. Bei Nichterreichung der Quote ist eine evtl. quotenwidrige Wahl nichtig und der Aufsichtsratsposten bleibt unbesetzt. DarĂĽber hinaus werden die Unternehmen durch das Gesetz verpflichtet, sog. Zielgrößen fĂĽr den Frauenanteil im Vorstand/in der GeschäftsfĂĽhrung und in den beiden darunter liegenden […]

Vernetzte Energiewelt

Die Energiewirtschaft steckt mitten in einem radikalen Transformationsprozess. Es entsteht ein System, das von Millionen Strom- und Wärmeerzeugern gespeist wird.  Der Trend geht weg von groĂźen Kraftwerkseinheiten, die nach starren Lastprofilen die Energienachfrage bedienen. Stattdessen werden weltweit Abermillionen von dezentralen Erzeugern in einem Netzwerk mit noch mehr Verbrauchern so miteinander verknĂĽpft sein, dass jederzeit ausreichend und preiswert Energie zur VerfĂĽgung steht. Noch steht die Branche am Anfang dieses Transformationsprozesses. Aber das neue Leitbild kristallisiert sich […]

Selbständige Unternehmensteile – Bundesverwaltungsgericht weist Revisionen zurĂĽck

Das Bundesverwaltungsgericht hat am 22. Juli 2015 in zwei Verfahren zur „Besonderen Ausgleichsregelung“ nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Voraussetzungen fĂĽr selbständige Unternehmensteile präzisiert. Die UrteilsbegrĂĽndungen liegen noch nicht vor, doch lässt die kurz nach den UrteilsverkĂĽndungen veröffentlichte Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts erste RĂĽckschlĂĽsse auf die entscheidungserheblichen Ăśberlegungen des 8. Senats zu. Beiden Verfahren lag § 41 Abs. 5 in der Fassung des EEG 2009 zugrunde, doch lassen sich die Entscheidungen in weiten Teilen auch auf das […]

7. Tagung gemeinsam mit der VKU Landesgruppe NRW

Am 25. und 26. August findet auf Schloss Bensberg die 7. Tagung der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbandes kommunaler Unternehmen e.V. gemeinsam mit PwC statt. Wie jedes Jahr wollen wir einen spannenden und informativen Ausblick auf die kĂĽnftigen Geschäftsmodelle der Kommunalwirtschaft werfen und den kommunalwirtschaftlichen Dialog anregen. Die vergangenen Jahre waren vor allem geprägt von einem substantiellen Strukturwandel der kommunalwirtschaftlichen Energie- und Wasserversorger. Die Kommunalwirtschaft steht weiterhin vor signifikanten Herausforderungen auf allen Ebenen der Unternehmen entlang […]

Ein Strommarkt fĂĽr die Energiewende: Ergebnispapier des BMWi (WeiĂźbuch)

Vor wenigen Tagen veröffentlichte das Bundesministerium fĂĽr Wirtschaft das WeiĂźbuch zum Strommarktdesign. Richtungsweisend ist die Abkehr vom Kapazitätsmarkt zu Gunsten eines Strommarkts 2.0. PwC begrĂĽĂźt diese Entscheidung, sieht aber weiteren Handlungsbedarf. Hier die zentralen Punkte des Papiers samt anknĂĽpfender Analyse. Kerninhalte Hauptthema des WeiĂźbuchs ist die Grundsatzentscheidung fĂĽr einen Strommarkt 2.0 und die damit verbundene Absage an einen Kapazitätsmarkt zu Gunsten eines Energy-Only-Marktes. Wie bereits im GrĂĽnbuch angekĂĽndigt, wird der Strommarkt 2.0 durch eine Kapazitätsreserve […]

Energiekostenreduzierung fĂĽr Industrieunternehmen durch ganzheitliches Energiemanagement

Angesichts des sich verändernden Energiesektors und der kontinuierlichen Gesetzesänderungen bedarf es einer guten Kenntnis des Energiemarktes und der rechtlichen Gegebenheiten, um bei den Stromkosten kein Geld zu verschenken. Im Rahmen dieses angebotenen Trainings wird ein umfassender Einblick in energiewirtschaftliche Zusammenhänge und Rahmenbedingungen vermittelt, der dabei helfen soll, die gesetzlichen Möglichkeiten zur Energiekostenreduzierung fĂĽr Unternehmen optimal einzuschätzen und zu nutzen. Unter anderem werden dabei Neuerungen zur Besonderen Ausgleichsregelung im EEG und zu der Strom- und Energiesteuererstattung […]

EEG „2015“ – Schmieden und Härtereiengesetz im Bundesgesetzblatt verkĂĽndet! Neue Begrenzungsanträge bis zum 2. August 2015 möglich

Heute ist das „Zweite Gesetz zur Ă„nderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes“ im Bundesgesetzblatt verkĂĽndet worden. Danach haben Unternehmen aus der oberflächenveredelnden und wärmebehandelnden Industrie („25.61“) sowie Hersteller von Schmiede-, Press-, Zieh- und Stanzteilen („25.50“) die Möglichkeit, bis zum 2. August 2015 (materielle Ausschlussfrist) beim Bundesamt fĂĽr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle jeweils einen Antrag auf Begrenzung der EEG Umlage fĂĽr 2015 und 2016 zu stellen. Da die erforderliche beihilferechtliche Genehmigung durch die Europäische Kommission nach einer Pressemitteilung des Bundesministeriums fĂĽr […]

Entscheidung zur Datenherausgabe

Der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs hat festgestellt, dass der Auskunftsanspruch der Gemeinde gegenĂĽber dem bisherigen Nutzungsberechtigten nach § 46 Abs. 2 Satz 4 EnWG auch Angaben zu den kalkulatorischen Restwerten und den kalkulatorischen Nutzungsdauern fĂĽr sämtliche Anlagen des zu ĂĽberlassenden Versorgungsnetzes umfasst (Urteil vom 14.04.2015, Az. EnZR 11/14). Zur Vorbereitung der Neuvergabe des Konzessionsvertrags verlangte eine Stadt von der Beklagten Informationen ĂĽber das Gasnetz. Der BGH bestätigte nun das Urteil des OLG Celle, dass fĂĽr sämtliche […]

Leitfaden zur Vergabe von Wegerechten fĂĽr Strom- und Gasnetze aktualisiert

Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt haben am 22. Mai 2015 eine zweite, ĂĽberarbeitete Auflage des gemeinsamen Leitfadens zur Vergabe von Strom- und Gaskonzessionen sowie zum Wechsel des Konzessionsnehmers veröffentlicht. Hierin werden Gesetzesnovellen und die Rechtsprechung seit der Erstauflage des Leitfadens im Jahr 2010 berĂĽcksichtigt. So lehnen sich Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt bei der Auflistung der Daten ĂĽber die Versorgungsanlagen im Netzgebiet, die eine Gemeinde vor dem Beginn eines Auswahlverfahrens den Interessenten zur VerfĂĽgung stellen muss, an die Rechtsprechung […]

Die europäische Energiebranche steht vor tiefgreifenden Veränderungen

Zu diesem Ergebnis kommt der 14th Global Power and Utilities Survey, fĂĽr den PwC 73 FĂĽhrungskräfte aus Energieunternehmen weltweit befragt hat. Um den Grad der Veränderung zu messen, hat PwC fĂĽr die Studie den „Power & Utilities Market Disruption Index“ entwickelt. Global steigt diese Kennzahl zwischen 2015 und 2020 um 42 Prozent. In Europa legt der Index in diesem Zeitraum zwar nur um 33 Prozent zu, dennoch bleibt Europa an der Spitze der Rangliste als […]

„women and energy“ zu Gast bei den Stadtwerken München

Zum zehnten Mal trafen sich Mitglieder des Branchennetzwerkes „women&energy“, welches wir im Jahr 2010 fĂĽr weibliche FĂĽhrungskräfte aus der Energiewirtschaft gegrĂĽndet haben.  „Sicher, nachhaltig, erschwinglich“: So lautet der Dreiklang, den EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fĂĽr die Europäische Energie-Union ausgerufen hat – eines der wichtigsten Themen auf seiner Agenda, wie Edith Hofer vom Generalsekretariat der Europäischen Kommission betonte. Sie eröffnete das 10. Netzwerktreffen von women&energy und skizzierte, welche Schwerpunkte die EU fĂĽr die europäische Energieunion setzt. Dr. […]

Neuer Lieferantenrahmenvertrag (Netznutzungsvertrag) Strom ab dem 1. Januar 2016

Die Bundesnetzagentur gibt ab dem kommenden Jahr einen Vertragsstandard zur Ausgestaltung des gesetzlichen Netznutzungsanspruchs vor. Die Bundesnetzagentur hat eine Festlegung erlassen, mit der sie die Verwendung eines Netznutzungsvertrages nebst Anlagen ab dem 01.01.2016 verbindlich vorgibt (Festlegung vom 16.04.2015, Az.: BK6-13-042). Mit dem Netznutzungsvertrag werden zum genannten Datum zum einen die bisherigen Lieferantenrahmenverträge hinfällig. Ab dem 01.01.2016 darf nur noch der von der Bundesnetzagentur vorgegebene Vertrag fĂĽr die Netznutzung im Verhältnis zwischen Netzbetreiber und Lieferanten genutzt […]

Hohe Ausschüttungen verschlechtern Finanzierungsfähigkeit von Energie- und Versorgungsunternehmen

Die Energiewende fordert Energie- und Versorgungsunternehmen weiterhin heraus. Wie sich dies auf die Finanzierungsfähigkeit der Branche auswirkt, hat PwC anhand von 233 JahresabschlĂĽssen im Zeitraum 2009-2013 untersucht und in der aktuellen Studie „Finanzwirtschaftliche Herausforderungen der Energie- und Versorgungsunternehmen“ zusammengefasst. Danach hat sich die Ertragssituation der Branche zuletzt zwar insgesamt stabilisiert, die Verschuldung aber weiter zugenommen und Bilanzstrukturen sich tendenziell weiter verschlechtert. Insgesamt ist eine hohe Spreizung zu erkennen: Bei im Durchschnitt zufriedenstellender Ausprägungen weist rund […]

Steuerliche Herausforderungen der Digitalisierung

Im Rahmen der Digitalisierung werden netzwerkbasierten IT-Dienstleistungen angeboten, bei denen der Nutzer z.B. auf Software, Rechner- und Speicherkapazitäten zugreift, die physisch nicht beim Nutzer vor Ort vorgehalten werden oder installiert sind. Die Folge hieraus können transformierte Geschäftsmodelle sein. Daher ist es sinnvoll, bereits bei der Einführung steuerliche Themen zu beleuchten, um spätere negative Folgen, z. B. im Rahmen einer steuerlichen Betriebsprüfung zu vermeiden.

Verteilnetzstudie Niedersachsen 2.0 – ab dem Sommer verfĂĽgbar

Unter FĂĽhrerschaft der VKU-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen fĂĽhrt PwC derzeit gemeinsam mit der Hochschule OsnabrĂĽck zum zweiten Mal eine Befragung der Verbandsmitglieder durch. Standen in der ersten Studie v.a. die Herausforderungen des Verteilnetzausbaus durch die Einspeisung regenerativen Stroms im Vordergrund, zielt die zweite Studie im Schwerpunkt auf die Versorgungssicherheit in der Region ab. Untersucht werden der Grad der Umsetzung der Kaskade, notwendige Anreize zur Sicherung des Netzausbaus sowie dessen Finanzierung. Die Befragung findet im April und Mai […]

Kein Scherz! Bundesregierung verabschiedet das zweite Gesetz zur Ă„nderung des EEG 2014

Heute hat die Bundesregierung den Entwurf zum „Zweiten Gesetz zur Ă„nderung des Erneuerbare-Energie-Gesetz 2014“ mit kleinen Ă„nderungen verabschiedet. Hauptgrund fĂĽr die Ă„nderung ist die Aufnahme von Branchen der oberflächenveredelnden und wärmebehandelnden Unternehmen, sowie der Hersteller von Schmiede-, Press-, Zieh-, und Stanzteilen. Diese Branchen stehen den bereits in den Listen der Beihilfeleitlinien aufgefĂĽhrten Branchen gleich und können daher ebenfalls in die Besondere Ausgleichsregelung aufgenommen werden. Diese Möglichkeit wird durch dieses Gesetz genutzt. Die Liste 2 des EEG […]

BundesbĂĽrger sind aufgeschlossen fĂĽr neue Stromanbieter

Eine aktuelle PwC-Umfrage zeigt… …54 Prozent der BundesbĂĽrger denkt darĂĽber nach, in den kommenden zwölf Monaten seinen Stromanbieter zu wechseln. Vor allem jĂĽngere Menschen sind offen fĂĽr einen neuen Stromversorger. So haben mehr als 70 Prozent der BundesbĂĽrger im Alter von 18 bis 29 Jahren in den vergangenen drei Jahren den Anbieter gewechselt. Wer sich bereits in der Vergangenheit fĂĽr einen neuen Versorger entschieden hat, ist dafĂĽr aufgeschlossener. Ăśber alle Altersgruppen hinweg hat in diesem […]

Bundesregierung schmiedet an Plänen für Härtereien

Die Bundesregierung hat am 18. März 2015 die Verbändeanhörung eines „Zweiten Gesetzes zur Ă„nderung des Erneuerbare-Energie-Gesetzes 2014“ eingeleitet. Hauptgrund fĂĽr die geplante Ă„nderung ist die Aufnahme von Unternehmen aus Branchen der: Herstellung von Schmiede-, Press-, Zieh- und Stanzteilen (25.59) Oberflächenveredelung und Wärmebehandlung (25.61) Diese Branchen stehen nach Auffassung der Bundesregierung den bereits in den Listen der Beihilfeleitlinien aufgefĂĽhrten Branchen gleich und sollen daher ebenfalls in die Besondere Ausgleichsregelung aufgenommen werden. Dies soll erreicht werden durch eine […]

Verfahren des Landes Berlin zur Vergabe der Gaskonzession an Berlin Energie vorerst gestoppt

Landgericht Berlin untersagt dem Land Berlin mit Urteil vom 09.12.2014 (Az.: 16 O 224/14 Kart) den Abschluss eines Gaskonzessionsvertrags auf der Grundlage des bisher durchgefĂĽhrten Verfahrens. In dem jetzt erst veröffentlichten Urteil begrĂĽndet das Landgericht die Untersagung u.a. mit Verstößen gegen das Diskriminierungsverbot, das Transparenzgebot sowie weitere inhaltliche Fehler in der Aufstellung und Auswertung der Auswahlkriterien. Einen Schwerpunkt der EntscheidungsbegrĂĽndung stellt allerdings die Argumentation des Gerichts dar, dass bereits die Zulassung der Berlin Energie zum […]

Das neue Mess- und Eichgesetz – Auswirkungen auf Netz und Vertrieb

Nach ĂĽber zehnjähriger Diskussion hat das Bundesministerium fĂĽr Wirtschaft und Energie die Neugestaltung des gesetzlichen Messwesens zum Abschluss gebracht. Das Inkrafttreten des neuen Mess- und Eichgesetzes (MessEG) zum 01.01.2015 hat grundlegende Veränderungen im Bereich des Messwesens herbeigefĂĽhrt und besitzt hohe Praxisrelevanz fĂĽr die Netzbetreiber und Energievertriebe. Das Gesetz sieht zwei neue Begrifflichkeiten vor, die es zu beachten gibt, um die maĂźgeblichen Marktrollen sauber voneinander trennen zu können – den Messwerteverwender (i.d.R. die Energievertriebe) und den […]

Steigende Bedeutung geeichter Zähler

Das neue Mess- und Eich-Gesetz (MessEG) fordert eine Verwendung geeichter Messgeräte im geschäftlichen oder amtlichen Verkehr sowie seit 01.01.2015 eine Anzeige neu installierter Messgeräte. Neben BuĂźgeldstrafen ergeben sich bei Zuwiderhandlung aber noch deutlich weitreichendere Folgen – der Nicht-Erhalt von Abgabeprivilegien im Energiebereich und in diesem Zusammenhang ggf. die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens aufgrund einer Verletzung der Eichpflicht. Betroffen sind alle Unternehmen, welche das Abgabeprivileg der Besonderen Ausgleichsregelung zur Reduzierung der EEG-Umlage in Anspruch nehmen sowie solche […]

Kommunen stehen bei der StraĂźenbeleuchtung mehr und mehr unter Zugzwang

Die öffentliche Straßenbeleuchtung wird für viele Städte und Gemeinden zum drängenden Problem: die Bestände sind veraltet, störanfällig und verbrauchen viel zu viel Energie. Zudem verschwinden ab dem 13. April 2015 Quecksilberdampflampen gemäß der EU-Ökodesign-Richtlinie nach und nach aus dem Handel und müssen ersetzt werden.

Märkte ohne Grenzen – der 18. PwC CEO Survey 2015

Der strukturelle Wandel in der Energiewirtschaft spiegelt sich sehr stark in den branchenspezifischen Ergebnissen des 18. Global PwC CEO Survey wieder. Eine Vielzahl von GeschäftsfĂĽhrern der Energiewirtschaft (Energieversorgungsunternehmen und Ă–l & Gas Unternehmen) sind davon ĂĽberzeugt, dass insbesondere die Regulation die Industrielandschaft in den nächsten fĂĽnf Jahren verändern wird. Die GeschäftsfĂĽhrer von Energieversorgungsunternehmen stufen auch andere Trends, wie z.B. Ă„nderungen im Konsumverhalten und neue Produktionstechnologien, sowie die steigende Anzahl der Wettbewerber auch aus anderen Branchen […]

Energieeffizienz: Verpflichtende Energieaudits ab Dezember 2015

Energieeffizienz ist nicht nur die zweite Säule der Energiewende in Deutschland, sondern auch eines der Hauptanliegen der europäischen Energiepolitik. Mit der Richtlinie 2012/27/EU – „Energy-Efficiency-Directive“ (EED), welche am 4. Dezember 2012 in Kraft trat, wurde ein gemeinsamer Rahmen fĂĽr MaĂźnahmen zur Förderung von Energieeffizienz in der Europäischen Union (EU) geschaffen. Damit soll sichergestellt werden, dass das ĂĽbergeordnete Ziel einer Steigerung der Energieeffizienz der EU um 20 Prozent bis 2020 erreicht wird. Durch Artikel 8 EED […]

Status Energiewende: Warum 2014 kein Jubeljahr war!

Kurz vor Weihnachten veröffentlichte die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) erste Hochrechnungen fĂĽr den Energieverbrauch des Jahres 2014. Demnach stieg der Anteil Erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung auf 25,8%. Zur Deckung des Stromverbrauchs trugen sie sogar 27,3% bei – in beiden Fällen ein Rekord. Gleichzeitig fiel der Stromverbrauch auf ca. 576 TWh, was einer Reduktion um ca. 3,8% gegenĂĽber 2013 gleichkommt. Nun stellt sich die Frage, ob fĂĽr das Gelingen der Energiewende im Angesicht steigender Anteile erneuerbarer Energien und […]

Die Alte und die Neue Welt: Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft

Sie ist der Branchentreff der Energiewirtschaft. Mehr als 1.200 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Forschung kamen am 20. Januar nach Berlin zur Handelsblatt-Jahrestagung Energiewirtschaft, um drei Tage lang ĂĽber die Zukunft der Energiewirtschaft zu diskutieren. Diskussionsstoff gab es reichlich, denn die Branche befindet sich im Umbruch. Die „Energy Transformation“, so nennen wir bei PwC diese Phase des Umbruchs, zwingt Unternehmen zum Umdenken – und Handeln. Traditionelle Geschäftsmodelle haben ausgedient, innovative Konzepte sind gefragt. Dr. Norbert […]

Praxishandbuch: Verträge in der Energiewirtschaft – Strom, Gas, Erneuerbare Energien, KWK

Wir freuen uns heute direkt das zweite Fachbuch aus dem Hause PwC ankĂĽndigen zu können. Im Dezember 2014 ist das Praxishandbuch „Verträge in der Energiewirtschaft – Strom, Gas, Erneuerbare Energien, KWK“ veröffentlicht worden. Das Handbuch beinhaltet die wichtigen standardisierten Bilanzkreis- und Lieferverträge fĂĽr die Bereiche Strom und Gas. Es werden vertragliche Regelungen im Zusammenhang mit Netznutzung, Netzanschluss sowie der Grund- und Ersatzversorgung und den Sonderkunden vorgestellt. Ebenso beinhaltet das Werk eine Vielzahl von Verträgen fĂĽr […]

Energiewende – Der (etwas) andere Blick – Fachbuch von women&energy

Wie bereits im Sommer 2014 angekĂĽndigt hat women&energy sein erstes Fachbuch aus der Sicht von Frauen aus der Energiebranche auf die Energiewende herausgebracht. Das Buch mit dem Titel „Energiewende – Der (etwas) andere Blick“ wird am 21. Januar 2015 im Rahmen der Handelsblatt-Jahrestagung Energie im Berlin veröffentlicht. Neben der bibliografischen Herausgeberin Frau Dr. Nicole Elert werden Hildegard MĂĽller (BDEW) und Dr. Norbert Schwieters (PwC Leiter Energiewirtschaft) die Buchpräsentation von 15:00 – 16:00 Uhr im Hotel […]

/* */