Monatliche Archive: August, 2015

Festlegung der Bundesnetzagentur zur Anpassung der KapazitÀtsregelungen im Gassektor (KARLA Gas 1.1)

Mit der Festlegung KARLA Gas 1.1 vom 14.08.2015 (Az.: BK7-15-001) hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) die bisher geltenden KapazitĂ€tsregelungen im Gasbereich ĂŒberarbeitet und neu geordnet. Die Neuregelungen treten zum 01.11.2015 in Kraft. KARLA Gas 1.1 dient der Einbindung der Vorgaben des Netzkodex KapazitĂ€tszuweisung (Verordnung (EU) Nr. 983/2013) in den nationalen Regulierungsrahmen. Bislang bilden nationale Vorgaben die Grundlage, insbesondere die Festlegung der BNetzA in Sachen KapazitĂ€tsregelungen und Auktionsverfahren im Gassektor (KARLA Gas 1.0) vom 24.02.2011 (Az.: BK7-10-001). […]

Neuauflage Verteilnetzstudie Niedersachsen: Auswirkungen der Energiewende auf die Netzbetreiber in der Region

PwC hat, wie schon 2013, gemeinsam mit dem VKU und der Hochschule OsnabrĂŒck die Auswirkungen der Energiewende auf die Netzbetreiber in der Region ermittelt. 17 von 60 befragten Netzbetreibern beteiligten sich; diese versorgen rund 50% der FlĂ€che Niedersachsens/Bremens. Die Studie zeigt fĂŒr 2013/14 einen beschleunigten Zubau von EE-Anlagen und eine deutlich höhere Durchschnittsleistung je Anlage gegenĂŒber der Prognose der ersten Studie. Diese Zubaugeschwindigkeit determiniert die Netzausbauerfordernisse. Einige Netzbetreiber gaben an, dass ihre Netze an die […]

Eckpunktepapier des BMWi zum Ausschreibungsdesign fĂŒr die Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen veröffentlicht

Das BMWi hat im jĂŒngst veröffentlichten Eckpunktepapier VorschlĂ€ge fĂŒr das kĂŒnftige Ausschreibungsdesign zur Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen dargelegt. Auf Grundlage dieser AusfĂŒhrungen können nun bis zum         1. Oktober 2015 Stellungnahmen an das Ministerium ĂŒbermittelt werden, die in den Gesetzentwurf einfließen sollen. Das Eckpunktepapier sieht vor, dass spĂ€testens 2017 die Höhe der finanziellen Förderung fĂŒr Strom aus erneuerbaren Energien in Ausschreibungen ermittelt wird. Durch den entstehenden Wettbewerb sollen die Kosten fĂŒr das Fördersystem auf das notwendige Maß […]

Das Gesetz zur Geschlechterquote – Auch viele Energieunternehmen mĂŒssen bis zum 30. September 2015 reagieren!

Das Gesetz verpflichtet zunĂ€chst zur Umsetzung einer 30% Frauenquote in den AufsichtsrĂ€ten sukzessive fĂŒr ab dem 1. Januar 2016 neu zu besetzende Posten. Es richtet sich dabei ausschließlich an alle börsennotierten und gleichzeitig paritĂ€tisch mitbestimmten Unternehmen. Bei Nichterreichung der Quote ist eine evtl. quotenwidrige Wahl nichtig und der Aufsichtsratsposten bleibt unbesetzt. DarĂŒber hinaus werden die Unternehmen durch das Gesetz verpflichtet, sog. ZielgrĂ¶ĂŸen fĂŒr den Frauenanteil im Vorstand/in der GeschĂ€ftsfĂŒhrung und in den beiden darunter liegenden […]

/* */