Monatliche Archive: November, 2017

Veröffentlichung der Kurzstudie Wärmenetzsysteme 4.0 und Zugang zum Förderantrag

Die Kurzstudie zur Umsetzung der Ma√ünahme ‚ÄěModellvorhaben erneuerbare Energien in hocheffizienten Niedertemperaturw√§rmenetzen‚Äú unter Mitarbeit von PwC wurde aktuell ver√∂ffentlicht. Das Bundesministerium f√ľr Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Studie beauftragt, um ein F√∂rdersystem f√ľr moderne W√§rmenetzsysteme 4.0 zu schaffen.

BGH erkennt Personalzusatzkosten von verbundenen Unternehmen als dauerhaft nicht beeinflussbare Kostenanteile an

Die Regulierungsbeh√∂rden erkennen bekanntlich nur solche Personalzusatzkosten, Kosten der Aus- und Weiterbildung sowie f√ľr die Betriebsratst√§tigkeit als dauerhaft nicht beeinflussbar an, die auf unmittelbar beim Netzbetreiber angestellte Mitarbeiter entfallen. Der BGH hat in seiner aktuellen Entscheidung diese Regulierungspraxis beanstandet.

Berechnungen der BNetzA – erste R√ľckschl√ľsse auf Effizienzvergleich der Gasverteilnetzbetreiber m√∂glich

Im Rahmen des Verfahrens zur Festlegung des generellen sektoralen Produktivit√§tsfaktors (Xgen) f√ľr Betreiber von Gasversorgungsnetzen f√ľr die dritte Regulierungsperiode ver√∂ffentlicht die Bundesnetzagentur (BNetzA) sowohl die umfangreiche Datengrundlage als auch die Programmcodes zur Berechnung des Malmquist-Indexes. Die Informationen im Rahmen des T√∂rnquist-Indexes sind bereits √∂ffentlich zug√§nglich.

Wichtige √Ąnderung des Energiesteuer- und Stromgesetzes beschlossen

Energiesteuerentlastung auch f√ľr Stromerzeugung in kleinen Anlagen, Steuerentlastung f√ľr Kraft-W√§rme-Kopplung und Strom- und Energiesteuerentlastung f√ľr den √ĖPNV. Der Bundestag hat die zweite √Ąnderung des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes beschlossen. Die wichtigsten √Ąnderungen im √úberblick.¬†

/* */