In der IHK-Webinarreihe über Grünstromlieferverträge informiert PwC zu PPAs

Politik, Medien und Wirtschaft sind sich einig: Die Dekarbonisierung der Industrie muss schneller und stärker vorangetrieben werden. Einen wichtigen Baustein zur Erreichung der ambitionierten Klimaschutzziele stellt der flächendeckende Umstieg auf Strom aus erneuerbaren Quellen dar. Allerdings: Grünstrom existiert in verschiedenen Qualitäten. Und mit den CO2-Preisen geht auch eine Erhöhung der Strombeschaffungskosten einher. In Deutschland ist es erforderlich, dass Anbieter von Grünstrom einen Herkunftsnachweis vorlegen. Aus diesem geht hervor, woher der Strom kommt, wodurch sichergestellt wird, dass jede “grüne” Kilowattstunde Strom nur einmal als solche verkauft wird. 

Eine Möglichkeit, diesen Herausforderungen entgegenzutreten, ist der Abschluss von Grünstromlieferverträgen (PPAs) in Verbindung mit gebündelten Herkunftsnachweisen aus der Erzeugungsanlage. Unternehmen können sich gegen Preissteigerungen wappnen, ihre Stromversorgung langfristig klimaneutral gestalten und ihren Beitrag auch glaubhaft an die Öffentlichkeit bringen. PPAs stellen somit ein wichtiges Instrument dar, um unser Energieziel von 65% bis 2030 zu erreichen. Was den Ausbau angeht, steckt Deutschland im europäischen Vergleich allerdings noch in den Kinderschuhen.  

Um Unternehmen die Potenziale von PPAs aufzuzeigen und deren Marktentwicklung voranzutreiben, starten die Partner der Marktoffensive Erneuerbare Energien – namentlich die Deutsche Energie-Agentur (dena), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Klimaschutz-Unternehmen e.V. – gemeinsam mit den IHKs am 14. September eine Veranstaltungsreihe unter dem Thema “Grünstrombezug für Einsteiger und Fortgeschrittene”. In insgesamt zwölf jeweils 90-minütigen Online-Workshops gibt das Team der Marktoffensive eine Einführung in das Thema Grünstrombeschaffung, die durch Vorträge der Mitgliedsunternehmen der Offensive über PPAs und deren Anwendung in der Praxis erweitert wird. 

Am 11. Oktober und 18. Oktober wird PwC den Workshop mitgestalten und sich in der Vertiefung des Themas PPAs Fragen widmen wie: Welche Arten von PPAs gibt es? Lohnt sich ein Abschluss? Was sind die Erfolgsfaktoren und worauf muss ich achten?

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung und können eine Anmeldung vornehmen. 

Ansprechpartner für das Event ist Dr. Daniel Callejon.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.