Yearly archives: 2013

Ist eine “Selbstanzeige” auch bei den Meldungen nach AWV und AWG möglich?

Üblicherweise begeht eine Ordnungswidrigkeit wer eine erforderliche Meldung nach AWV nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig macht. Gemäß den geänderten Vorschriften des AWG unterbleibt jedoch die Verfolgung als Ordnungswidrigkeit in den Fällen der fahrlässigen Begehung, wenn der Verstoß im Wege der Eigenkontrolle aufgedeckt und der zuständigen Behörde angezeigt wurde sowie angemessene Maßnahmen zur Verhinderung eines Verstoßes aus gleichem Grund getroffen werden. Gemäß § 22 Abs. 4 Satz 2 AWG ist dabei eine Anzeige […]

Is as voluntary report of reporting failures possible for the reporting requirements pursuant to AWV and AWG?

Typically an administrative offence exists when a necessary reporting pursuant to the Foreign Trade and Payments Regulation (AWV) was conducted incorrectly, incompletely, not at all, or not in time. According to the changed rules within the Foreign Trade and Payments Act (AWG), the prosecution of that administrative offence will be ceased if it is a negligent breach of law, the breach was revealed by way of self-monitoring and the responsible authority was notified. Moreover, it […]

Development Bank 2.0 – Implementation by founding

Due to the very positive role of development banks in regard to the cyclical stabilization and the economic growth stimulus, we see the progression to a development bank 2.0 not only in Germany, but in an international environment. This leads to an international momentum to take the positive aspects of development banks and establish them in their own countries.  The aspects of the development bank 2.0 concern the independence of the bank regarding influence from […]

Förderbank 2.0 – Umsetzung durch Gründung

Wir sehen aufgrund der sehr positiven Rolle der Förderbanken mit Blick auf die konjunkturelle Stabilisierung und die volkswirtschaftlichen Wachstumseffekte die Weiterentwicklung zur Förderbank 2.0 nicht nur in Deutschland,  sondern insbesondere im internationalen Umfeld. Daraus entsteht ein neuer Schwung im internationalen Kontext, die positiven Aspekte von Förderbanken aufzunehmen und in Ländern ohne eigenen Sektor zu etablieren. Die Aspekte der Förderbank 2.0 betreffen hier die Unabhängigkeit der Förderbank mit Blick auf ihre Führung durch die Politik. Wir […]

Licensing requirements under the Investment Code (KAGB) and the ongoing debate at EU level on the distinction of closed and open ended alternative investment funds (AIFs)

There is currently an ongoing discussion about the criteria of demarcation between closed and open ended funds between the European Commission and the European Securities and Markets Authority (ESMA). The determination of these criteria is relevant not only with regard to compliance obligations of the asset management companies – in particular with respect to rules related to liquidity management-, but also with regard to the application of the transitional provisions of the KAGB. Depending on […]

Erlaubnispflicht nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) und laufende Diskussion auf EU-Ebene über die Abgrenzung offener von geschlossenen Alternativen Investment Fonds (AIFs)

Auf europäischer Ebene werden derzeit zwischen der Europäischen Kommission und der europäischen Wertpapieraufsichtsbehörde (ESMA) die Kriterien der Abgrenzung zwischen offenen und geschlossenen Fonds diskutiert. Aktuelle Relevanz hat die Festlegung dieser Kriterien nicht nur für die von den Kapitalverwaltungsgesellschaften einzuhaltenden Vorschriften bezogen insbesondere auf Liquiditätsmanagement, sondern auch hinsichtlich der Anwendung der Übergangsvorschriften des Kapitalanlagegesetzbuchs. Je nachdem, ob ein Fonds als offen oder geschlossen eingestuft wird, gelten unterschiedliche Regeln bezüglich der Inanspruchnahme von Bestandsregelungen. Brisant ist dies […]

Erlaubnisverfahren: Geschäftsleiter müssen über ausreichend Zeit verfügen

Zukünftig ist bereits im Erlaubnisverfahren gemäß dem Kreditwesengesetz (KWG) nachzuweisen, dass den Geschäftsleitern für ihre Aufgabe ausreichend Zeit zur Verfügung steht. Der Erlaubnisantrag muss Angaben enthalten, aufgrund derer die BaFin beurteilen kann, ob die Geschäftsleiter über die zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben ausreichende Zeit verfügen. Anzugeben ist dabei insbesondere über wieviele weitere Mandate der zukünftige Geschäftsleiter verfügt und wie zeitintensiv sich diese gestalten. Dies ist ins Verhältnis zu setzen mit dem Zeitaufwand, den die Rolle als Geschäftsleiter in dem neu […]

Licensing procedure: management has to commit sufficient time

In the future, in the course of the banking licensing procedure according to KWG (German Banking Act) it has to be proven  that the prospective managers of the institution are able to commit sufficient time to perform their functions. The license application has to include information according to which BaFin (German Federal Financial Supervisory Authority) can assess whether the managers are able to commit sufficient time to perform their functions. Especially the number of further directorships of […]

Schwerpunkte der Erlaubnisverfahren für AIFM nach KAGB

Die ersten Erlaubnisverfahren von Alternative Investment Fonds Managern (AIFM) nach dem neuen Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) sind auf dem Weg. Jede Erlaubnisform hat ihre eigenen Herausforderungen, so auch die AIFM-Lizenz. Folgende Sonderthemen bildeten bisher Schwerpunkte: Nebentätigkeiten: AIFM-Geschäftsleiter sind teilweise noch Geschäftsführer mehr oder weniger vieler Objekt- bzw. Projektgesellschaften Zuverlässigkeit der Geschäftsleiter: Da Objekt- bzw. Projektgesellschaften (nicht zuletzt aufgrund der Finanzkrise) gelegentlich Insolvenzverfahren einleiten mussten, sind Geschäftsleiter von AIFM bisweilen mit Insolvenzerfahrung vorbelastet Schlüssiger regulatorischer Geschäftsplan: Immer wieder ein neuralgischer Punkt, […]

Major topics of license applications for AIFM under KAGB

The first license applications of Alternative Investment Fund Managers (AIFM) under the new Capital Investment Code (Kapitalanlagegesetzbuch, KAGB) are on their way. Any form of regulatory license has its own challanges, even so the AIFM license. So far, the following special issues arose: Additional occupations: Some managing directors of AIFM are still engaged in the management of various property companies or SPVs Trustworthiness of managing directors: Since some of the property companies or SPVs had […]

PwC-Studie: Dienstleister für Banken unter der Lupe

Neben dem Erwerb einer Banklizenz ist insbesondere die Ausgestaltung des Geschäftsmodells eine zentrale Herausforderung bei einer Bankgründung. Für rentable und schlanke Prozesse lagern viele Institute Dienstleistungen wie Wertpapierabwicklung, Kontoführung oder Kreditsachbearbeitung an externe Unternehmen aus. Entsprechend stark wächst dieser Markt im Bereich der bankfachlichen Dienstleister seit den letzten Jahren, da sich zunehmend Anbieter für Spezialprozesse, aber auch Anbieter mit einem Leistungsspektrum eines kompletten Geschäftsbereiches wie z.B. der Abwicklung des Einlagengeschäftes am Markt etablieren. Die erstmalig […]

PwC – survey: “Ihr Reifegrad unter der Effizienzlupe”

Besides successfully undergoing a licensing procedure, designing an efficient business model is the most crucial step when establishing a bank. In order to increase cost-effectiveness, most banks source out services such as securities settlement, management of accounts or credit processing to external providers. On account of this trend, the market for banking service providers has grown in the recent years. Both providers with a very strong focus on certain services as well as ones that […]

Änderungen im Meldewesen (Teil 2)

Änderungen bei den Meldepflichten nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) Im Rahmen der Gründung von Instituten ist auch weiterhin das Thema der AWV-Meldepflicht zu beachten. In diesem Bereich wird es bereits ab Juli 2013 weitreichende Änderungen geben. So wird zukünftig die Einreichung der AWV-Meldungen nur noch auf elektronischem Wege möglich sein. Außerdem erweitert sich der Meldeinhalt, um dem erhöhten Informationsbedarf auf nationaler und internationaler Ebene gerecht werden zu können. Ebenso wird es bei den zur AWV-Meldung Verpflichteten […]

Changes of Reporting Duties (Part 2)

Changes regarding reporting obligations pursuant to the German Foreign Trade and Payments Regulation (AWV) Within the scope of the establishment of credit or financial institutions external sector statistics reporting is still to be observed. This topic is subject to substantial changes from July 2013 on. From this date on the reports could only be filed electronically. Apart from that, the content of the reporting will be extended in order to meet the increased needs for […]

Changes of Reporting Duties (Part 1)

Extended Reporting Requirements based on the ‘Financial Information Regulation’ Within the context of the establishment of a credit or financial institution the proper compliance with the German reporting regulations has to derive already from the respective application documentation. That means, one should deal with the German reporting duties at a very early stage. Even EU-Branches pursuant to Sect. 53b German Banking Act should be aware of German reporting requirements since they are also obligated to […]

Änderungen im Meldewesen (Teil 1)

Erweiterte Meldeverpflichtungen durch die Finanzinformationenverordnung Bereits im Rahmen der Gründung eines Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstituts muss sich aus der einzureichenden Antragsdokumentation die ordnungsgemäße Einhaltung der Meldevorschriften ergeben. Das bedeutet, dass man sich mit den in Deutschland geltenden Meldevorschriften frühzeitig auseinander setzen sollte. Die Befassung mit den Meldevorschriften ist grundsätzlich auch sogenannten EU-Zweigniederlassungen gemäß § 53b Kreditwesengesetz ratsam, da diese ebenfalls in einem gewissen Umfang regulatorische Meldungen abgeben müssen. Durch die Einführung bzw. Implementierung des CRD IV […]

Voraussetzungen für die Lizensierung von Verwaltern alternativer Investmentfonds (Alternativ Investments Fonds Manager – AIFM) – Teil 2

Outsourcing von Aufgaben durch einen AIFM Während sich der letzte Beitrag mit den notwendigen finanziellen Mitteln befasste, über die ein AIFM für die Erteilung einer Erlaubnis durch die BaFin verfügen muss (siehe unten), beschäftigt sich der vorliegende Beitrag damit, inwieweit ein AIFM bereits im Rahmen der Durchführung des Erlaubnisverfahrens (und später im Rahmen seiner Tätigkeit) Auslagerungen vornehmen kann. Das Outsourcing von Aufgaben eines AIFM ist grundsätzlich möglich, soweit die Auslagerungsstruktur aus objektiven Gründen gerechtfertigt werden kann […]

Requirements for licensing of alternative investment funds managers (AIFM) – Part 2

Outsourcing/delegating of tasks by an AIFM While the last post addressed the issue of capital requirements (see below), the present blog deals with the question to which extent an AIFM may outsource functions already in the course of the licensing procedure (and later when conducting the business as licensed entity). The outsourcing or delegating of tasks by an AIFM is possible as far as the outsourcing structure can be justified on objective grounds and certain […]

/* */