Förderbankengründung im Ausland

Der Gründung einer neuen Förderbank stehen viele Herausforderungen bevor, besonders in den Ländern, die von der Unterstützung einer solchen Institution den größten Nutzen ableiten könnten.  Hieraus resultiert eine hohe Nachfrage nach innovativen Lösungen in diesem Bereich, insbesondere von den Regierungen der Schwellen- und Entwicklungsländern.  Das oft schlechte Länderrating stellt ein unüberwindbares Hindernis für die Refinanzierungsstrategie dar und hindert somit die Gründung einer geschäftsfähigen Bank. Innovative Strategien zur Erzielung von optimalen Refinanzierungskonditionen durch Besicherung bieten hierfür Lösungsmöglichkeiten.

Um die Unabhängigkeit von Förderbanken- und Länderrating zu ermöglichen kann die Besicherung der Refinanzierung durch Bodenschätze, insbesondere der Zahlungsströme aus Exportaktivitäten dieser, zielführend sein. Durch die Zwischenschaltung einer dritten Partei, können Staaten Bodenschätze als Besicherungsinstrument einsetzen ohne diese verkaufen zu müssen.

Durch den Einsatz von Fördermitteln zur Unterstützung der Industrie kann die Weiterentwicklung des Staats und der Infrastruktur  indirekt finanziert werden. Dieser “Kreislauf” der Mittel stellt wiederum weitere Zahlungsströme, die für die Besicherung verwendet werden können, zur Verfügung.

Durch die gezielte Förderung von Projekten können nachhaltige Förderstrukturen implementiert werden, und die Förderaktivitäten in Richtung der Projektförderung ohne gezielten Anlass ausgebaut werden. Die langfristigen Ziele der verbesserten Infrastruktur und des Wirtschaftswachstums können hierdurch auch erreicht werden.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

/* */