PwC

Blickpunkt Osteuropa

Vorübergehende ukrainische Aufenthaltserlaubnis für Ehepartner ausländischer Arbeitnehmer


Am 20. Oktober 2011 wurde das Gesetz über die „Rechtsstellung ausländischer und staatenloser Personen“ vom ukrainischen Präsidenten unterzeichnet. Dieses Gesetz ermöglicht einer neuen Gruppe von Ausländern (einschließlich nicht-erwerbstätigen Ehepartnern von Inhabern einer vorübergehenden ukrainischen Aufenthaltserlaubnis) die Beantragung einer solchen vorübergehenden ukrainischen Aufenthaltserlaubnis.

Die dafür notwendigen Dokumente sind die Heiratsurkunde sowie eine Kopie der vorübergehenden Aufenthaltserlaubnis des ursprünglichen Inhabers. Entsprechend vorläufiger Informationen wird das Gesetz am Tag der offiziellen Bekanntgabe in Kraft treten.