PwC

Blickpunkt Osteuropa

Änderungen der Regeln für das unabhängige Drucken von Umsatzsteuerrechnungen in Moldawien


Das Finanzministerium hat den Änderungen der Verordnung Nr. 115 vom 6. September 2010 über die Vervollständigung des Formulars für das Primärdokument mit besonderen Regelungen für die Umsatzsteuerrechnung zugestimmt.

Die Verordnung modifiziert die bislang aufgelisteten Kriterien, die Umsatzsteuerpflichtige für eine Inanspruchnahme des Rechts auf eigenständigen Druck ihrer Umsatzsteuerrechnungen erfüllen müssen.

Den Änderungen nach dürfen Umsatzsteuerpflichtige ihre eigenen Umsatzsteuerrechnungen nur drucken, falls sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

  • Ein computergesteuertes Bilanzierungssystem;
  • Erstellung von mehr als 1.000 Umsatzsteuerrechnungen innerhalb eines Geschäftsjahres;
  • Die Umsätze übersteigen MDL 1.000.000 (ca. EUR 55.099) pro Monat.

 

Erfüllen Steuerpflichtige diese Voraussetzungen nicht, oder sind ihre Geschäftsbücher nicht transparent, wird ihnen das Recht zum Drucken eigener Umsatzsteuerrechnungen entzogen.

Die Änderungen traten am 13. September in Kraft.

Veröffentlicht in Moldawien | Schlagwörter: , | Kommentar hinterlassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.