PwC

Blickpunkt Osteuropa

Blickpunkt Osteuropa

Estland:Senkung der Einkommensteuersätze und der Beitragssätze für die Arbeitslosenver-sicherung sowie Erhöhung des Steuerfreibetrags


Zum 1. Januar 2015 wurde der allgemeine Einkommensteuersatz von 21 % auf 20 % gesenkt. Weiterhin wurden auch die Beitragssätze für die Arbeitslosenversicherung heruntergesetzt. Der Arbeitgeberanteil liegt nun bei 1,6 % während der Arbeitnehmeranteil bei 0,8 % liegt (bisher 2 % bzw. 1 %).

 

Der monatliche Steuerfreibetrag ist von EUR 144 auf EUR 154 erhöht worden (EUR 1.848 pro Jahr). Der Rentenfreibetrag beträgt EUR 220 im Monat, sodass einem Rentner insgesamt steuerfreie Einnahmen von EUR 374 pro Monat zustehen.

 

Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung für 2013


Erwartungsgemäß hat die Regierung kürzlich verringerte Beitragssätze zur Arbeitslosenversicherung ab dem kommenden Jahr bestätigt. Vom 1. Januar 2013 an soll der Beitragssatz für Arbeitnehmer bei 2 % und für Arbeitgeber bei 1 % liegen.

Die Beitragssätze zur Arbeitslosenversicherung werden jährlich durch eine Regierungsverordnung angepasst. Die aktuellen Sätze betragen 2,8 % für Arbeitnehmer und 1,4 % für Arbeitgeber und gelten seit August 2009.