PwC

Blickpunkt Osteuropa

Blickpunkt Osteuropa

Lettland: Einführung des Euro: Tipps für die Lohn- und Gehaltsabrechnung


Dieser Beitrag informiert über die Art der Angabe von Einkommen und Steuern für das Jahr 2013 in den Steuererklärungen, die Anfang 2014 einzureichen sind.

 

Angaben zur Sozialversicherung und zur Einkommensteuer

Der Arbeitgeber muss monatlich die Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung sowie die jeweils für den Arbeitnehmer gezahlte Lohnsteuer bei den lettischen Steuerbehörden angeben.

Wenn die Angaben des Arbeitgebers für Dezember 2013 im Januar 2014 bei den Steuerbehörden eingereicht werden, müssen alle angepassten Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit und die Beiträge zur Sozialversicherung in Lats ausgewiesen werden. Alle Einkünfte und Sozialversicherungsbeiträge für Januar 2014 sowie die abgezogene Lohnsteuer müssen in Euro ausgewiesen werden.

 

Lohnsteuererklärungen für 2013

Der Arbeitgeber muss bei den Steuerbehörden eine Erklärung über die für jeden Arbeitnehmer gezahlte Lohnsteuer abgeben. Der Arbeitgeber muss diese Erklärung auf Nachfrage innerhalb von 15 Tagen seinen Angestellten zukommen lassen.

Erklärungen für das Jahr 2013 werden erst 2014 nach der Euro-Einführung ausgestellt. Allerdings müssen alle Steuerbeträge, die im Steuerzeitraum 2013 gezahlt wurden, in Lats ausgewiesen werden.

 

Persönliche Freibeträge und Zulagen für Unterhaltsberechtigte in Euro

 

2013

2014

Persönliche Freibeträge

LVL 45

EUR 75

Zulagen für Unterhaltsberechtigte

LVL 80

EUR 165

 

Bei der Erstellung der Einkommensteuererklärung für 2013 müssen alle Beträge in Lats ausgewiesen werden.

Unternehmen sind angehalten, ihre Buchhaltungssoftware in den verbleibenden Monaten des Jahres 2013 auf Euro umzustellen.