PwC

Blickpunkt Osteuropa

Blickpunkt Osteuropa

Litauen: ErklÀrung der Einfuhrumsatzsteuer, die an die Steuerbehörden gezahlt bzw. von der Finanzverwaltung in Abzug gebracht werden muss


Die Regeln zum AusfĂŒllen des Formulars FR0600 „UmsatzsteuererklĂ€rung“ sind um Bestimmungen ĂŒber Korrekturen des Umsatzsteuerbetrags ergĂ€nzt worden, der in Feld 27 („Einfuhrumsatzsteuer: Ausgleich erfolgt durch die Steuerbehörden“) angegeben wird.

 

In den nachfolgenden FĂ€llen muss eine Korrektur des Einfuhrumsatzsteuerbetrags vorgenommen werden. Diese erfolgt in einem Formular fĂŒr die korrigierte UmsatzsteuererklĂ€rung fĂŒr den Besteuerungszeitraum, fĂŒr den die Einfuhrumsatzsteuer erklĂ€rt worden ist,

 

  • falls Einfuhranmeldungen, die von den Zollbehörden ausgestellt wurden als ungĂŒltig anerkannt werden (z. B. durch einen Fehler bei der EinfuhrumsatzsteuererklĂ€rung, sofern herausgefunden wird, dass die GĂŒter gar nicht tatsĂ€chlich eingefĂŒhrt wurden);

 

  • wenn die Einfuhranmeldung fĂŒr einen Importeur (Umsatzsteuerpflichtigen) ausgestellt wird und spĂ€ter aus besonderen GrĂŒnden fĂŒr denselben oder einen anderen Importeur neu ausgestellt wird.

 

Die Regeln zum AusfĂŒllen des Formulars fĂŒr die UmsatzsteuererklĂ€rung wurden um den Anhang 4 ergĂ€nzt. Darin enthalten sind Beispiele fĂŒr die ErklĂ€rung von Einfuhrumsatzsteuer, die an die Finanzverwaltung gezahlt bzw. von der Finanzverwaltung in Abzug gebracht werden muss. Diese Beispiele beinhalten FĂ€lle, in denen EinfuhrumsatzsteuererklĂ€rungen fĂŒr Waren des Typs A, B, C, X, Y und Z erstellt wurden und FĂ€lle, in denen die erklĂ€rte Einfuhrumsatzsteuer aufgrund einer Entscheidung der Zollbehörden zu korrigieren ist.