Capital Markets Blog

SRB Brexit position paper to ensure resolvability

The Single Resolution Board (SRB) pointed out in a position paper[1]  that banks have to be compliant with essential regulatory requirements (e.g. for MREL, continuity concepts, staffing) irrespective of the upcoming Brexit. After Brexit the European Bank Recovery and Resolution Directive (BRRD) will lose its binding effect for institutions domiciled in Great Britain.[2]  The SRB therefore formulates its regulatory expectations for banks that a) relocate their operations to one of the EU27 countries (incoming banks) or b) have their head office in the EU27 and establish or expand their activities in Great Britain or a third country (outgoing banks).

Handels- und steuerbilanzielle Fragen bei der Portierung von Zinsderivate-Portfolien zwischen zentralen Kontrahenten

Im Zuge des Brexit entfĂ€llt das “Passporting” von Finanzdienstleistungen, und die regulatorische Anerkennung von Finanzdienstleistern im Vereinigten Königreich in der EU bedarf einer Genehmigung im Einzelfall. Die somit zu erwartende Verlagerung von FinanzgeschĂ€ften in die EU betrifft auch das Clearing von in Euro denominierten Zinsderivaten (sog. “Euro-Clearing”). Der nachfolgende Beitrag beschreibt mögliche Übertragungswege fĂŒr bestehende Zinsderivate zu einem zentralen Kontrahenten in der EU und diskutiert die handels- und steuerbilanziellen Folgen.

Die Entwicklung der europÀischen KapitalmÀrkte nach dem Brexit

Es scheint kein Weg mehr daran vorbeizufĂŒhren: Das vereinigte Königreich wird die EuropĂ€ische Union offiziell am 29. MĂ€rz 2019 verlassen, auch wenn es (hoffentlich) zu einer Übergangsperiode kommt, die den Marktteilnehmern die dringend benötigte Zeit gibt, sich auf diese noch nie dagewesene Situation einzustellen.

Der Brexit wird die europÀischen KapitalmÀrkte auf Jahre hinaus beeinflussen. Marktteilnehmer sollten daher die wesentlichen Bestimmungsfaktoren der Kapitalmarktentwicklung nach dem Brexit kennen, wenn sie strategische Entscheidungen treffen.

Zum Start unseres Kapitalmarktblogs stellen wir Ihnen unseren neuen Beitrag zur Zukunft der europÀischen KapitalmÀrkte vor.

The Development of European Capital Markets Post-Brexit

There seems to be no getting around it: The United Kingdom will officially leave the EU on the 29th of March 2019, even if there (hopefully) is a transition period to smooth the process and give all market participants the desperately needed time to adapt to this unprecedented situation.

Brexit will change European capital markets for years to come. Market participants should know the determinants of Brexit and their impact on Post-Brexit capital market development when taking strategic decisions.

Launching our capital markets blog, we present our new article on the future of European capital markets.

/* */