PwCPlus Blog

Grenzüberschreitung: Wie FinTech Finanzdienstleister aus der gewohnten Bahn wirft

Crossing the lines: How FinTech is propelling FS and TMT firms out of their lanes.

Global FinTech Report 2019

 

Global FinTech Survey 2019

Die Grenzen zwischen Finanzdienstleistungsunternehmen (FS) und Technologie-, Medien- und Telekommunikationsunternehmen (TMT) sind so verwischt, dass eine regelfreie Zone entstanden ist, in der zuvor getrennte Sektoren aufeinander treffen.

Viele TMT-Unternehmen beantragen FS-Lizenzen, und FS-Organisationen haben begonnen, sich Technologieunternehmen zu nennen. Fintech, oder Finanztechnologie, steht im Mittelpunkt dieser Transformation.

Beide Branchen nutzen dies, um Effizienzen zu heben, Kosten zu senken, die Attraktivität ihrer Produkte und Dienstleistungen zu steigern und neue Marktchancen zu generieren.

 

  • Digitalbanken bieten neu gestaltete Kundenangebote und Kostenprofile an.
  • Investmen Manager setzen eine vollständig maßgeschneiderte Robo-Beratung ein.
  • Versicherer verwenden Sensoren, um die Gesundheit der Menschen zu überwachen und Krankheiten vorzubeugen.

Laut einer aktuellen PwC-Umfrage sind die Verbraucher/innen bereit, für den digitalen Shake-up. Die Frage ist nicht mehr, ob Fintech FS transformieren wird, sondern welche Unternehmen sich als Marktführer etablieren.

In der diesjährigen Global Fintech Survey haben unsere Fachleute mehr als 500 Führungskräfte von FS und TMT weltweit befragt und ihre Antworten analysiert.

Ihr Fazit: Gewinner werden diejenigen sein, die nicht nur fintech-getriebene Geschäftsmodelle nutzen, sondern auch herausfinden, wie sie die Stärken von FS und TMT optimal kombinieren können, um veränderte Wege zu gehen.

Der Bericht analysiert die aktuelle Fintech-Landschaft, beleuchtet die Faktoren, die in den kommenden Jahren über die voraussichtlichen Gewinner und Verlierer bestimmen werden, und untersucht, was die Branche tun kann, um sich selbst in die Führungsposition zu bringen.

Den Bericht finden Sie zum Download auf der globalen PwC-Website oder über PwCPlus.

 

KI im Finanz- und Rechnungswesen

Einladung zur Veranstaltung

 

Nach Wissen im Webcast-Format wieder Wissenstransfer klassisch analog: Im historischen Schlossgemäuer werden die neuesten Erkenntnisse für die Zukunft geteilt!

Dafür laden das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und PwC Sie herzlich zur Veranstaltung ein:

„Künstliche Intelligenz im Finanz- und Rechnungswesen“

am 22. November 2019

auf Schloss Birlinghoven.

 

Aus der Agenda:

  • Aktuelle Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz
  • KI Standort Deutschland
  • Workshops:
    • Künstliche Intelligenz beim Bearbeiten von Checklisten
    • Künstliche Intelligenz im Benchmarking & Anonymisierung/Pseudonomisierung
    • Künstliche Intelligenz in Chatbots
    • Vertrauen in KI Systeme (Qualitätssicherung und PPML)
  • Panel: Zukunft der Finanzfunktion aus Sicht der KI

Details, Kosten und Link zur Anmeldung finden Sie in unserem Veranstaltungskalender:

zur Anmeldung

 

Sie möchten auch nach dem Event auf dem Laufenden bleiben?

PwCPlus bietet Ihnen  Wissen zu Finanz- und Rechnungslegung auf einen Klick. Mehr dazu  lesen Sie hier.

Accounting and Reporting: Wissen im Webcastformat

Neue Reihe „PwC Accounting and Reporting Talks“.

 

Die Welt der externen Unternehmensberichterstattung ist komplex. Deshalb haben sich unsere Fachleute für ein einfaches Format entschieden, damit Sie den Überblick behalten:

In den Webcasts „PwC Accounting and Reporting Talks“ diskutieren unsere Rechnungslegungsexperten/innen zugespitzt, nachvollziehbar und in deutscher Sprache über aktuelle Entwicklungen, neue Regeln und Themen.

zu den Webcasts

  • Folge 1 dreht sich um DRS 25. Währungsumrechnung im Konzernabschluss.
  • Folge 2 um die Auswirkungen von IFRS 16 auf den Impairment Test.
  • Folge 3? Coming soon!

 

Sie möchten keine Ausgabe verpassen?

Hier geht es zur kostenfreien PwCPlus-Anmeldung. Wissen auf einen Klick.

 

 

Transformation im Gesundheitswesen

Wie die Branche die Veränderungen im globalen Gesundheitssystem bewältigen kann.

 

Das globale Gesundheitssystem verändert sich grundlegend: Technologischer Fortschrit, neue Marktteilnehmer außerhalb der Branche und neue Verbraucher-Erwartungen treiben einen globalen Wandel in der Gesundheitslandschaft voran. Gleichzeitig erhöhen chronische Krankheiten, soziale Determinanten und Ressourcenbeschränkungen den Druck weiter. Diese starken Kräfte bringen traditionelle Modelle der Pflege in Bedrängnis.

Gesundheitsunternehmen stehen vor der Wahl: Sich wandeln, um Teil der Zukunft zu sein, oder beharren und die Gefahr riskieren, zurückgelassen zu werden.

 

Die Publikation „Transformation in healthcare“ erhalten Sie hier zum Download:

„Transformation in healthcare“

 

Mehr zum Gesundheitswesen?

Forlaufende  Updates, Ansprechpartner/innen und „Wissen auf einen Klick“ bietet das kostenfreie Angebot von PwCPlus, Themenrubirk „Healthcare & Pharma„.

Hier gibt es mehr Informationen oder gehen Sie direkt zur Anmeldung.

Finanz- und Rechnungswesen digitalisiert

PwC-Studie „Digitalisierung im Finanz- und Rechnungswesen 2019 – und was sie für die Abschlussprüfung bedeutet“.

Eine Befragung zum Status quo und zur digitalen Weiterentwicklung.

 

Die Finanzfunktion wird zunehmend digital. Das ist die zentrale Botschaft der inzwischen dritten Ausgabe der PwC-Studie zum Stand der Digitalisierung im Finanz- und Rechnungswesen und der Bedeutung für die Abschlussprüfung. Befragt wurden 100 deutsche Groß- und mittelständischen Unternehmen: 

  • Wie geht die Entwicklung der digitalen Abschlussprüfung weiter?
  • Wo stehen Unternehmen heute,
  • was planen sie und worin bestehen Hürden?

Ergebnis:

  • Es herrscht große Dynamik beim Technologieeinsatz: 29 % der Befragten halten den Technologieeinsatz in ihrem Finanz- und Rechnungswesen für fortschrittlich.
  • Es gibt noch Zurückhaltung beim Einsatz von KI: 56 % der befragten Unternehmen setzen KI noch nicht ein.
  • Der Zuspruch zu neuen Technologien ist signifikant gestiegen: 74 % der KI-affinen Unternehmen nutzen die Technologie zum automatisierten Auslesen von Rechnungen.

Welche Fragen im einzelnen wie beantwortet wurden, was PwC dazu sagt und welche Konsequenzen sich daraus für die Abschlussprüfung ergeben, lesen Sie auf unserer Website.

Direkt zum Download der Studie „Digitalisierung im Finanz- und Rechnungswesen 2019“ geht es hier:

Zur Studie

 

Mehr zum Thema und digitale Updates auf einen Klick?

Gibt’s in PwCPlus beim Thema Capital Markets and Accounting Advisory (CMAAS)

Bankenaufsicht forciert Abwicklungsplanung

Zu den BaFin-Rundschreiben „MaBail-in“ und „Meldung von Informationen für die Abwicklungsplanung (MIA)“

 

Der aktuelle Beitrag im Risk Blog beschäftigt sich mit den Auswirkungen der beiden Aufsichtsrundschreiben zur Abwicklungsplanung von Kreditinstituten in Schieflage.

 

Dabei werden die Details

  • des MaBail-in Rundschreibens 05/2019 der BaFin erläutert, so wie
  • des Rundschreibens 09/2019 (A) – Meldung von Informationen für die Abwicklungsplanung (MIA).

 

Aus dem Fazit der Autoren: 

Die Abwicklungsplanung und insbesondere die potenzielle Durchführung einer Abwicklung sind hochkomplizierte Prozesse, an denen eine Vielzahl von Finanzmarktakteuren beteiligt sind. Fehler oder Verzögerungen könnten das Vertrauen der Märkte weiter erschüttern und damit dem ursprünglichen Gedanken der Abwicklungsplanung (Schutz des Finanzmarktes) zuwiderlaufen. Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig, […]

 

Den vollständigen Beitrag lesen Sie im Risk Blog:

Zum Risk Blog

Übrigens:

Risiko Management recherchierbar auf „einen Klick“ mit Querverweisen zu den entsprechenden Rundschreiben, Durchführungsverordnungen und PwC-Erläuterungen finden Sie in PwCPlus unter „Risk & Regulation„.

Für einen vierwöchigen kostenfreien Probezugang klicken Sie hier.

(Wie) können Studierende PwCPlus abonnieren?

Ein Überblick

Heute möchte ich die Frage „(Wie) können Studierende PwCPlus abonnieren?“ ausführlich beantworten.

Um als Erstes die Klammer aufzulösen: Ja, Studierende können PwCPlus abonnieren.

Um es nochmal spannender zu machen: Es gibt drei Möglichkeiten, als Studierende unsere Applikation zu nutzen:

 

  1. Einfach als Privatperson auf die kostenlosen Modul-Angebote zugreifen. Welche das sind und wie Du dich anmeldest, liest Du hier.
  2. Deine Hochschule oder Universität hat mit uns eine Rahmenvereinbarung zur wissenschaftlichen Nutzung der Recherche-Applikation geschlossen. In diesem Fall steht Dir fast das gesamte Angebot (exklusive der lizensierten Inhalte) zur Verfügung. Ob Deine Hochschule eine Rahmenvereinbarung mit uns hat und wie Du Dich für diese sog. Multi-User-Nutzungslösung anmeldest, erfährst du bei mir oder über unsere Mailin-Adresse.
  3. Deine Hochschule oder Universität hat mit uns keine Rahmenvereinbarung dieser Art geschlossen. Du bist jedoch aufgrund Deines Studienfaches oder des Themas Deiner Bachelor-, Master-, Doktorarbeit an einer PwCPlus-Recherche interessiert, die mehr als die unter 1. genannten kostenlosen Services umfassen sollte. In diesem Fall melde Dich auch bei mir, nenne mir Deine Hochschule, Deinen Studiengang und am besten auch einen Hochschulkontakt und ich kümmere mich darum, dass Du bald zur Gruppe 2. gehörst.

Joker: Weder 2. noch 3. trifft zu, aber 1. ist auch nicht genug? Das könnte z.B. für Studierende der Informationswissenschaften zutreffen..

Für jede Regel gibt es eine Ausnahme. Von daher gilt auch hier: Einfach bei mir melden!

Regulatory zum Mittagessen

Einladung zum Regulatory Reporting Lunch

 

Wissen zum Frühstück hatte ich Ihnen in meinem Beitrag vom 7. August angeboten. Es ging dabei um unser Regulatory@Breakfast 2019.

Heute ergänze ich die Einladung zum Regulatory Reporting Lunch.

Außer leckerem Essen, der Gelegenheit zum fachlichen Austausch und Netzwerken erhalten Sie von unseren Fachleuten einen kompakten Überblick darüber, was die wichtigsten aktuellen Entwicklungen rund um CRR II und Basel IV für Kapitalverwaltungsgesellschaften und Fondsmanager bedeuten. Unsere Regulatory Experten/innen zeigen dabei, wie optimierte Lösungen für ein erfolgreiches Reporting umgesetzt werden können.

 

Wann und wo?

Am Dienstag, den 27. August 2019, von 10:00 bis 14:00 Uhr in Frankfurt am Main.

Weitere Informationen sowie Anmeldungsmöglichkeit für das kostenfreie Event erhalten Sie hier:

Zur Anmeldung

 

Mehr Regulatory-Wissen?

Lesen Sie fortlaufend aktualisiert in PwCPlus unter dem Thema Risk & Regulation.

Hier geht es zum vierwöchigen gebührenfreien Probeabonnement für Finanzdienstleister.

FinTech-Kooperationsradar zeigt Übernahmerekord

Die neueste PwC-Analyse zeigt: die FinTech-Branche erlebt einen Übernahmeboom

 

Bei den fast 100 FinTech-Übernahmen seit 2013 sind Banken häufiger Käufer als Versicherungen. 

„Zum Umfang der M&A-Tätigkeit im deutschen FinTech-Sektor existierten bislang kaum belastbare Zahlen. Insofern trägt unsere Untersuchung dazu bei, die Dynamik in der immer noch jungen Branche besser erfassen zu können“,

so Sascha Demengensky, PwC-Leiter FinTech.

Mit dem Kooperationsradar habe man vor allem herausfinden wollen, wie die etablierte Finanzindustrie mit Finanz-Start-ups interagiere. Dabei zeige sich, so Demgensky, die Übernahme als konsequenteste Form der Kooperation: Durch die Acquisition sichere sich der Käufer den unbefristeten Zugang zu den Ressourcen des jeweiligen FinTechs.

Oft seien solche Übernahmen zum beiderseitigen Vorteil, meint Demgensky und prognostiziert außerdem, dass der Trend zur Übernahme noch anhalten wird.

Einzelheiten zu den Übernahmen erhalten Sie im FinTech-Kooperationsradar: 

Zum FinTech-Kooperationsradar

 

Noch mehr FinTech?

 

Regulatory zum Frühstück

Einladung zum Regulatory@Breakfast 2019!

 

Wissen in allen Formaten zu bieten, ist unser Anspruch. Wir haben Wissen to go im Angebot, Wissen auf einen Klick, Wissen im Posterformat. Warum nicht auch mal Wissen zum Frühstück?

Um die Wartezeit auf die beliebte Regulatory Roadshow zu verkürzen, laden unsere Fachleute für Bankenaufsicht Sie zum ersten kostenfreien „Regulatory@Breakfast“ ein.

Bei Croissants, Brötchen, Rührei, Joghurt, Säften und Smoothies erhalten Sie einen kompakten Überblick über CRR II, Basel IV sowie weitere aktuelle regulatorische Themen wie MaRisk, Regulatory Cloud Reporting, Meldewesensoftware und vieles mehr.

Wann und wo die Veranstaltungen stattfinden und wie Sie sich anmelden, erfahren Sie im Regulatory Blog, wenn Sie das digitale Frühstück anklicken:

Mehr Infos im Regulatory Blog

 

Apropos „Wissen in allen Formaten“:

Diese Information und fortlaufende Updates zum Thema Risk & Regulation erhalten Sie mit PwCPlus.

Unsere Sommeraktion läuft noch bis zum Freitag!

 

/* */