Kategorie: Veranstaltungen

Bleiben Sie auf dem laufenden - der Veranstaltungen RSS-Feed

FinRep 2.0 – Anmeldung noch bis morgen!

Ab Juni 2017 müssen alle Kreditinstitute eine FinRep-Meldung erstellen.

Sie möchten sich informieren, wie Sie die Umsetzung der neuen Anforderungen effizient und zeitgerecht gestalten können und sich mit Kollegen(innen) aus anderen Häusern austauschen?

Dann melden Sie sich noch bis morgen, den 28.04., 17 h an für unseren

Round Table FinRep 2.0

am 2. Mai 2016

in Frankfurt am Main.

Zur Anmeldung.

 

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website unter http://www.pwc.de/finrep

Sie wünschen sich laufende Updates zum Thema FinRep?

Unter dem gleichnamigen Schlagwort finden Sie in PwCPlus alles auf einen Klick.

Sie haben noch keinen PwCPlus-Zugang?

Informationen zum Testabonnement und wie Sie sich freischalten, lesen Sie hier.

 

FS-Training 2016 – Das Programm ist da!

Zu Beginn des Jahres hatte ich es hier angekündigt – nun ist das neue Seminarprogramm für Finanzdienstleister online.

 

Nach dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ werden Sie so geschult, wie wir unsere eigenen Mitarbeiter/innen ausbilden.

Alle Themen und Details finden Sie ab sofort unter http://www.pwc.de/fs-trainings oder über das Trainings-Icon auf der Startseite von PwCPlus:

fs-training

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

 

 

Live durch Basel IV – nächster Termin!

Unsere neue Basel IV Channel Reihe wird am Freitag, den 8.4.16 um 15 h fortgesetzt mit dem Thema:

Revisions to the Standardised Approach for Credit Risk – second consultative document.

 

  • Einzelheiten zu Inhalt, Anmeldung und Zielgruppe sowie Ausblick auf die Folgetermine finden Sie im Regulatory Blog.
  • Direkt zur Anmeldung geht es hier.
  • Laufende elektronische Updates zum Thema erhalten Sie über ein Abonnement von PwCPlus. Mehr dazu und wie Sie sich ein Probe-Abonnement freischalten unter www.pwcplus.de.

Live durch Basel IV

Knowledge Transfer in allen Formaten?
Die neue Channel-Reihe informiert aktuell und live zu Basel IV.
Lesen Sie mehr zu Terminen, Inhalten und kostenfreier Anmeldung im Regulatory-Blog oder nutzen Sie direkt die Anmeldeseite.

Und zwischen den Channel-Calls?

Alle regelmäßigen Updates zur Bankenregulierung erhalten Sie im Topic „Risk & Regulation“ in unserer Recherche-Applikation PwCPlus. Hier geht’s zum Probe-Abonnement.

UPDATE 16.03.16:

Ab sofort können alle, die nicht teilgenommen haben, die Aufzeichnung der Veranstaltung vom 11. März auf YouTube anschauen. Mehr dazu und zu den geplanten Folgeterminen im Regulatory-Blog.

Bankenaufsicht im Umbruch

Die 12. EUROFORUM-Jahrestagung hat den Titel

„Bankenaufsicht aktuell: Bankenaufsicht im Umbruch und in Bewegung“

Sie findet vom 26.-28. April 2016 in Frankfurt am Main statt.

Seit über einem Jahr ist die Bankenaufsicht im Umbruch – mit neuen Playern und Akteuren, mit neuen Kontroll- und Kommunikationswegen der Aufseher. Zudem werden neue Konsultationspapiere oder auch Umsetzung von EBA-Guidelines in Verordnungen erwartet, zum Beispiel zu Kreditrisiken, Vergütung, MaRisk und die Finalisierung von AnaCredit. Auch die Umsetzung der neu geforderten Kapitalpuffer liefert Zündstoff. Wie wird sich zudem der anstehende Stresstest auf die Prüfung der Säule II von kleinen Instituten auswirken?

Neben Vertretern der nationalen und europäischen Bankenaufsicht referieren auch die Spezialisten von PwC.
Martin Neisen, PwC-Partner, wird mit einem Vortrag zur Zukunft des IRB-Ansatzes vertreten sein:

„Die Zukunft des IRB-Ansatzes: Neue Anforderungen von EBA, EZB und des Baseler Ausschusses“

  • Geplante Überarbeitung der identifizierten Schwächen des IRBA durch EBA und Baseler Ausschuss
  • Ziel der Vergleichbarkeit und Begrenzung der RWA-Streuung
  • Erneute Prüfung aller internen Modelle im Euro-Raum zur Behebung der beobachteten Schwächen des IRB-Ansatzes

Matthias Eisert, PwC-Partner, wird über das Risiko-Reporting vor dem Hintergrund der neuen Anforderungen von BCBS 239 bzw. der MaRisk-Novelle referieren:

„Risiko-Reporting vor dem Hintergrund der neuen Anforderungen von BCBS 239 bzw. der MaRisk-Novelle“

  • Risiko-Reporting vor dem Hintergrund der neuen Anforderungen von BCBS 239 bzw. der Risiko-Reporting im Spannungsfeld zwischen bankinterner Infrastruktur, Erwartungen der Adressaten und Anforderungen der Aufsicht
  • Neue Anforderungen an das interne Risiko-Reporting für alle Institute (MaRisk-Novelle versus BCBS 239)
  • Aspekte für ein effizienteres Risiko-Reporting in den Leitplanken der aufsichtsrechtlichen Anforderungen

Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

PwCPlus-Special: Sie erhalten einen Rabatt von 10%, wenn Sie sich über den PwCPlus-Code anmelden.

Das Dokument ist zu finden unter Risk & Regulation/Aufsichtsrecht Banken.

Sie haben noch kein PwCPlus-Abonnement?

Hier geht’s zum Probe-Abo.

 

4. Bankenaufsichtskonferenz: Einen (Regulierungs-) Schritt voraus!

 

Die Fachkonferenz des Bank-Verlags mit PwC-Beteiligung zu den aktuellen Entwicklungen im bankaufsichtsrechtlichen Meldewesen findet statt

am 06. April 2016 in Köln.

 

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Meldewesen, Risikomanagement, Accounting, Treasury, Controlling, Interne Revision und Compliance.

Mit dem Anspruch auf die Fokussierung zukünftiger bankaufsichtlicher Trends thematisiert die Konferenz insbesondere aktuelle Baseler Vorschläge zur erneuten Revision bestehender Regelungen, wie die Überarbeitung der Marktrisikoregelungen, die Neukonzeption eines Kreditrisiko Standardansatzes sowie des Verbriefungsrahmenwerks oder auch die Aktualisierung der Offenlegungsanforderungen. Darüber hinaus bilden die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Liquiditätsanforderungen einen Schwerpunkt der Konferenz.

Aus dem Programm:

  • Aktuelle aufsichtsrechtliche Entwicklungen
  • AnaCredit – Aktueller Stand im Überblick
  • BCBS#347: Baseler Überarbeitung des Kreditrisikostandardansatzes Stefan Röth (PwC)
  • xxxx: Interne Modelle auf dem aufsichtlichen Prüfstand
  • BCBS#352: Fundamental Review of the Trading Book – das finale Rahmenwerk im Überblick Martin Neisen (PwC)
  • EBA/CP/2016/28: Die neuen Stresstest Leitlinien im Überblick
  • EBA/CP/2015/26: EBA-Leitlinien zum Säule-II-Meldewesen im Überblick
  • EBA/GL/2015/20: Limitierung von Forderungen gegenüber Schattenbanken

Mehr Informationen gibt es auf den Trainingsseiten des Bank-Verlages.

PwCPlus-Special:

Als PwCPlus-Abonnent/in erhalten Sie 20% Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Mehr dazu lesen Sie in der PwCPlus-Knowledgebase unter Risk & Regulation/Aufsichtsrecht Banken.

Sie haben noch kein PwCPlus-Abonnement?

Hier lesen Sie Details zum vierwöchigen Probe-Abonnement.

Sein oder nicht sein. Die Zukunft der Kfz-Versicherung

„Die Versicherungsunternehmen haben natürlich eine Zukunft in Deutschland. Aber nur dann, wenn sie es rechtzeitig schaffen, traditionelle Strukturen aufzubrechen und die nötigen Veränderungen in den Köpfen von Managern und Mitarbeitern zu verankern.“

So PwC-Insurance Partner Dr. Kurt Mitzner in seinem Vortrag auf dem 11. Schadenforum der Zeitschrift AUTOHAUS.

Um in 15 Jahren noch eine Ton angebende Rolle zu spielen, müssten sich die Kfz-Versicherer neu erfinden und den stattfindenden Wandel aktiv managen.

Zusammen mit seinem Versicherungskollegen Marco Bechtholdt empfahl Kurt Mitzner als Ergebnis der Auswertung des 3.Insurance-Monitors von PwC mit dem Titel

„Sein oder Nicht sein – Die Zukunft der Kfz-Versicherung“,

dass dabei am besten alles konsequent auf den Prüfstand kommen solle: Geschäftsmodelle, Vertriebswege, Produktpolitik und Wertschöpfungskette.

Der vollständige Artikel zum Vortrag ist unter dem Titel „Zukunftsstudie – Sein oder nicht sein“ erschienen in der Zeitschrift AUTOHAUS,  23-24/2015 und in PwCPlus unter dem Schlagwort „Versicherungsmarkt (Deutschland)“verfügbar.

Sie haben noch kein PwCPlus-Abonnement?

Näheres zum Probezugang erfahren Sie hier im Blog.

Sämtliche Ausgaben des Versicherungsmonitors befinden sich ebenfalls PwCPlus sowie auf unserer Website unter

www.pwc.de/insurance-monitor.

FS-Training 2016 – coming soon!

!!!! UPDATE April 2016: Das aktuelle Trainingsprogramm finden Sie ab sofort über die PwCPlus-Startseite oder direkt hier !!!!

 

Chancen nutzen, Risiken minimieren, innovativ handeln – insbesondere für Finanzdienstleister ist es unverzichtbar, ein fundiertes Wissensspektrum mit höchst spezialisierten und aktuellen Fachinformationen kontinuierlich zu erweitern.

 

  • Sie sind als Fach- oder Führungskraft in der Finanzbranche tätig oder befinden sich täglich im Austausch mit Vertretern aus dem Bereich?
  • Sie möchten Ihr Praxis-Wissen über die neuesten regulatorischen Anforderungen an Banken auffrischen und zuverlässig auf den neuesten Stand bringen?
  • Sie benötigen ein Update zum nationalen und internationalen Investmentrecht?
  • Sie möchten sich über Neuerungen in der IFRS-Bilanzierung und die Auswirkungen auf die Versicherungsbranche informieren?

sprinter

Aus der Praxis in die Praxis

  • Lassen Sie sich so schulen, wie wir unsere eigenen Mitarbeitenden ausbilden. Und gewinnen Sie fundiertes Know-how, das Sie unmittelbar in Ihrem Geschäftsalltag anwenden können.
  • Auf hohem fachlichen wie didaktischen Niveau vermitteln wir Ihnen selbst komplexe Themen anschaulich und praxisnah.
  • Unsere Trainings sind so aufgebaut, dass der Transfer des Gelernten in die Praxis bestmöglich unterstützt wird.
  • Die Inhalte wählen wir mach ihrer Relevanz aus und verfeinern sie kontinuierlich.
  • Theorie vermitteln wir anschaulich unter Verwendung von Beispielen.
  • Dabei stellen wir die Auswirkungen auf die Praxis ebenso dar wie Barrieren, die der Anwendung des Gelernten entgegenstehen.
  • In realistischen Übungen und Fallbeispielen kann sich das Gelernte festigen, und Sie werden so auf die Anwendung im Geschäftsalltag optimal vorbereitet.

Hier im Blog finden Sie in Kürze unser Seminarprogramm für das Jahr 2016.

Bitte beachten Sie: Alle Seminare führen wir als Inhouse-Veranstaltungen nach Bedarf und Absprache durch, auf Wunsch auch in Ihren Geschäftsräumen.

Sollten Sie schon jetzt Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gern an Fatih Agirman.

women&healthcare – Frauennetzwerk für Branchenwissen und Karriere

  • Seien Sie dabei, wenn Frauen in Spitzenpositionen der Gesundheitswirtschaft zusammentreffen!
  • Stärken Sie Ihr berufliches Umfeld und Ihre fachlichen Einflussmöglichkeiten in der Gesundheitswirtschaft.

Das Treffen ist der Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe, die erfahrene und künftige weibliche Führungskräfte der Branche Healthcare regelmäßig zu einem Praxis-Austausch zusammenbringt. Als Teilnehmerin können Sie informell Kontakte knüpfen, Ihr Branchenwissen teilen und erweitern, Geschäftsbeziehungen ausbauen, sich über Best Practices austauschen; kurz: sich effektiv vernetzen.
Diskutieren Sie Themen und Strukturen, die in der Gesundheitswirtschaft aktuell relevant sind. In Vorträgen informieren Sie Expertinnen über Trends, Entwicklungen und Herausforderungen der Branche. Lassen Sie sich inspirieren und profitieren Sie auch in Dialog und Diskussion von den Erfahrungen und dem Fachwissen hochkarätiger Vertreterinnen aus Gesundheitswirtschaft und Politik.

Wann?

Am 6. November 2015 von 18 Uhr -22 Uhr

Wo?

In Frankfurt am Main, Tower 185

Wie kann ich mich anmelden?

Die Anmeldeinformationen finden Sie im PwCPlus-Healthcare&Pharma-Modul.

Sie haben noch kein PwCPlus-Abonnement?

Dann erfahren Sie hier wie Sie sich für die kostenfreien Inhalte registrieren können.

Neue Entwicklungen in der Bankenaufsicht?!

Vor knapp einem Jahr hat die neue europäische Bankenaufsicht ihre Arbeit offiziell aufgenommen und ist für alle europäischen Institute direkt und indirekt verantwortlich.

Offene Fragen gibt es noch viele, zum Beispiel:

  • Was sind seitdem die ersten Erfahrungen mit der Europäischen Bankenaufsicht?
  • Wie funktioniert das Zusammenspiel mit der nationalen Aufsicht?
  • Auf dem Wege zu Basel IV: Was steht auf der Agenda des Baseler Ausschusses?
  • Wie wird der nächste Stresstest 2016 aussehen?
  • Wie sieht die Aufsicht die Ertragslage der Banken im Euroraum?
  • Welche Schlüsse lassen sich für Institute und Aufseher aus dem SREP, dem Verfahren und den Methoden für die aufsichtliche Überprüfung und Evaluierung ableiten?
  • AnaCredit, MaRisk und BCBS 239 – Wie geht es weiter?.

Darauf antwortet die

16. Handelsblatt Jahrestagung „Neue Entwicklungen in der Bankenaufsicht“

vom 9.-11.11.2015 in Frankfurt am Main.

 

Wer ist dabei?

Neben allen Gremien der Aufsicht (Basel, EBA, EZB, Deutsche Bundesbank, BaFin, SRB, Europäisches Parlament und Kommission) treffen Sie auch unsere PwC-Partner Burkhard Eckes und Martin Neisen.

  • Banking & Capital Markets Leader Burkhard Eckes diskutiert unter anderem mit Dr. Elke König, Danièle Nouy und weiteren Spitzenvertretern der EBA und EU Kommission über

„Direkte Bankenaufsicht – Erste Eindrücke ein Jahr nach dem Start der Europäischen Bankenaufsicht“ .

  • Regulatory Experte Martin Neisen referiert zum Thema

„Der neue KSA – Auf dem Weg zu einer risikosensitiveren Alternative zum IRBA.“

Wo gibt es Details und Anmeldemöglichkeit?
Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter: http://veranstaltungen.handelsblatt.com und www.euroforum.com.

ACHTUNG: Kunden und Mandanten von PwC erhalten für diese Veranstaltung einen Rabatt in Höhe von 20%.

Wie das geht, erfahren Sie in PwCPlus, Rubrik „Risk & Regulation/Aufsichtsrecht Banken„.

Sie sind noch kein PwCPlus-Kunde?

Mehr zum Service und dem kostenfreien PwCPlus Probe-Abonnement gibt es hier.

/* */